Skip to main content

09.07.2024 | Motorräder | Nachricht | Nachrichten

BMW zeigt die neue R 1300 GS Adventure

verfasst von: Patrick Schäfer

1:30 Min. Lesedauer

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN
loading …

Die Adventure-Version unterscheidet sich nicht nur optisch von der R 1300 GS. Auch Motor, Fahrwerk und Stauraumkonzept wurden überarbeitet.

BMW Motorrad hat das Schwestermodell der R 1300 GS fast komplett neu entwickelt. Die Adventure-Version bietet ein komplett anderes, kantiges Design. Hinter dem Cockpit mit 6,5"-Display bietet der breite und fast unverkleidete, 30 l fassende Kraftstofftank aus Aluminiumblech drei Befestigungselemente für Gepäckstücke. Dazu passt der optional erhältliche 12-l-Tankrucksack mit wasserdichtem Innensack sowie Außentaschen. Ein großer Windschild und gummierte Tankablagen rechts und links auf den oberen Tankverkleidungen sind ebenso Serie wie die LED-Scheinwerfer und die zwei Zusatzscheinwerfer. Ein Aluminium-Topcase und Aluminiumkoffer sind ebenfalls verfügbar.

Der 1,3-l-Zweizylinder-Boxermotor ist aus der R 1300 GS bekannt, in der Adventure bietet er eine Leistung von 107 kW (145 PS) bei 7.750 U/Min. Das maximale Drehmoment von 149 Nm wird bei 6.500 U/Min erreicht. Die vier Fahrmodi "Rain", "Road", "Eco" und "Enduro" stehen zur Verfügung. In der Adventure ist er serienmäßig, ab Modelljahr 2025 wird der automatisierte Schaltassistent (ASA) auch als Sonderausstattung in der BMW R 1300 GS angeboten.

Neues Adaptiv-Fahrwerk für die Adventure

Die R 1300 GS Adventure setzt auf einen Blechschalen-Hauptrahmen aus Stahl und einen Aluminium-Gitterrohr-Heckrahmen aus Aluminiumrohren und Schmiedeteilen. Die Vorderradführung EVO-Telelever mit Flexelement und die überarbeitete Hinterradführung EVO-Paralever sollen Lenkpräzision und Fahrstabilität erhöhen. Das neue elektronische Fahrwerk Dynamic Suspension Adjustment (DSA) bietet adaptive Dämpfer und einen Beladungsausgleich. Optional ist eine adaptive Fahrzeughöhenregelung erhältlich.

Neben der Temporegelung Dynamic Cruise Control (DCC) mit Bremsfunktion ist optional auch der Riding Assistant verfügbar. Er kombiniert die Active Cruise Control (ACC), den Frontkollisionswarnung (Front Collision Warning FCW) sowie die Spurwechselwarnung (SWW) und die neue Heckkollisionswarnung 
Rear End Collision Warning (RECW). Angeboten wird die neue R 1300 GS Adventure neben der Basisversion auch in den Varianten Triple Black, GS Trophy und Option 719 Karakorum.

print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2018 | Buch

Motorradtechnik

Grundlagen und Konzepte von Motor, Antrieb und Fahrwerk

Das könnte Sie auch interessieren

04.10.2023 | Motorräder | Nachricht | Nachrichten

BMW Motorrad stellt neue R 1300 GS vor

28.05.2024 | Motorräder | Nachricht | Nachrichten

BMW Motorrad stellt die R20 Concept vor

    Premium Partner