Skip to main content
main-content

Zeitschrift

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

MTZ - Motortechnische Zeitschrift 7-8/2018

Ausgabe 7-8/2018

Inhaltsverzeichnis ( 17 Artikel )

01.07.2018 | Editorial | Ausgabe 7-8/2018

Zukunftsorientiert

Alexander Heintzel

01.07.2018 | Aktuell | Ausgabe 7-8/2018

Personen + Unternehmen

Johannes Liebl

01.07.2018 | Im Fokus | Ausgabe 7-8/2018

Die Schattenseiten der Rohstofflieferkette

Christiane Köllner

01.07.2018 | Titelthema | Ausgabe 7-8/2018

Auf dem Weg zu Zero Impact

Thomas Schneider

01.07.2018 | Titelthema | Ausgabe 7-8/2018

Der Einfluss synthetischer Kraftstoffe auf die Dieselmotor-Emissionen

Giovanni Avolio, Oliver Kastner, Gerd Rösel, Rolf Brück

01.07.2018 | Titelthema | Ausgabe 7-8/2018

"Die künftige Frage ist nicht mehr die nach den Emissionen"

Richard Backhaus

01.07.2018 | Titelthema | Ausgabe 7-8/2018

RDE-Analyse aktueller Dieselfahrzeuge

Deborah Schmidt, Bernd Lenzen, Christian Beidl

01.07.2018 | Aktuell | Ausgabe 7-8/2018

Produkte

Matthias Heerwagen

01.07.2018 | Entwicklung | Ausgabe 7-8/2018

Dieselmotor als wichtiger Baustein zur CO2-Flottenzielerreichung

Horst Mitterecker, Martin Wieser, Michael Weißbäck, Hannes Wancura

01.07.2018 | Entwicklung | Ausgabe 7-8/2018

Innermotorische Emissionsreduzierung Zusammenhang zwischen Partikelemissionen und Ölverbrauch

Matthias Gunkel, Marcel Frensch, Arnim Robota, Ralf Gelhausen

01.07.2018 | Entwicklung | Ausgabe 7-8/2018

Kraftstoffdruckerhöhung bei Ottomotoren mit Direkteinspritzung auf bis zu 50 MPa

Felix Eitel, Jörg Schäfer, Achim Königstein, Christof Heeger

01.07.2018 | Entwicklung | Ausgabe 7-8/2018

Vollvariabler Ventiltrieb Kombinierte Miller-/Atkinson-Strategie für zukünftige Downsizingkonzepte

Andreas Mayer, Daniel Wolf, Michael Günther, Mario Medicke

01.07.2018 | Entwicklung | Ausgabe 7-8/2018

RDE-Relevanz von 48-V-Hybridkonzepten

Christian Lensch-Franzen, Marcus Gohl, Morten Kronstedt, Michael Friedmann

01.07.2018 | Forschung | Ausgabe 7-8/2018

Die Abgasnachbehandlung der Zukunft

Uwe Gärtner, Hans-Peter Rabl, Uwe Zink

01.07.2018 | Forschung | Ausgabe 7-8/2018

Vorhersage der Gemischaufbereitung im Dieselmotor

Peter Weigand, Georgios Bikas

01.07.2018 | Service | Ausgabe 7-8/2018

Bücher

Matthias Heerwagen

01.07.2018 | Gastkommentar | Ausgabe 7-8/2018

Emissionen nachhaltig senken

Markus Schwaderlapp

Aktuelle Ausgaben

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Fahrzeuge der Zukunft: Weitere intelligente Lösungen von TE Connectivity (TE)

Wie unsere erprobte Technologie und Erfahrung das 48-V-Bordnetz noch attraktiver machen.
Vieles spricht dafür, den elektrischen Antriebsstrang eines Fahrzeugs mit einem zusätzlichen 48-Volt-System auszustatten: Die Energierückgewinnung (Rekuperation) bei fast 90% der Bremsvorgänge reduziert sowohl Kraftstoffverbrauch als auch CO2-Emissionen. Und  das von einem 48-Volt-Elektromotor bereitgestellte zusätzliche Drehmoment unterstützt einen kleineren Verbrennungsmotor in der Beschleunigungsphase. Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

Nachhaltige 48V-Antriebslösungen entwickeln

Für die Entwicklung nachhaltiger 48-Volt-Antriebslösungen werden geeignete Tools für das Testen von Mikro- und Mildhybridystemen im Niedervoltbereich benötigt. Optimalerweise lassen sich diese Tools auf einfache Weise in vorhandene Prüfstände integrieren. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise