Skip to main content
main-content

13.11.2017 | Multikanal-Banking | Nachricht | Onlineartikel

Erste Bank weitet Onlinebanking mit "George" aus

Autor:
Eva-Susanne Krah

Die Erste Bank mit Sitz in Wien will ihre kürzlich umgestellte Onlinebanking-Plattform "George" auch im Ausland anbieten. 

In Österreich hat die Plattform laut Erste Bank mehr als eine Million aktive Nutzer. Das Projekt soll dem "Handelsblatt" zufolge Anfang 2018 in der Slowakei und später im Jahr auch in Tschechien starten. In beiden Ländern betreibt die Bank Tochtergesellschaften. Rumänien soll laut Angaben des Instituts 2019 folgen. Auch eine Lizenzvergabe für die Plattform an Finanzdienstleister sei denkbar. Diese könnten dann George als eigenes Produkt anbieten. Überdies sind Kooperationen mit anderen Banken außerhalb der Erste-Kernmärkte angedacht.

Ausweitung auf alle Länder

Bis 2020 soll die Plattform in allen Ländern der Erste Group den insgesamt 16 Millionen Kunden zur Verfügung stellen. Auch Drittanbieter dürfen auf der Plattform Services anbieten. Nutzer können verschiedene Apps herunterladen, etwa "George Go" zum mobilen Rechnungsupload, die dann in Überweisungen gewandelt werden. Ebenso sind beispielsweise der Wertpapierhandel und der Abschluss von Online-Krediten möglich. Die digitale Plattform George wurde vor zwei Jahren von Erste Bank und Sparkassen gestartet. 57 Prozent, etwa 4,2 Millionen Österreicher, nutzen laut Erste Bank in ihrem Heimatland bereits Onlinebanking. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

FinTech – Traditionelle Banken als digitale Plattformen und Teil eines Finanz-Ökosystems

„Der digitale Strukturwandel ist kein Hype, sondern unaufgeregte Evolution!“
Quelle:
Innovationen und Innovationsmanagement in der Finanzbranche

Das könnte Sie auch interessieren

28.06.2017 | Finanzbranche | Im Fokus | Onlineartikel

Omnikanal ist der neue Benchmark

Premium Partner

micromNeuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digital Banking braucht Strategie und Kundenorientierung

Das englischsprachige Whitepaper „Successful Digital Banking: Aligning business strategy with technology“ untersucht, wie der Digitalisierungseifer in der Bankenbranche und eine fehlende Strategie das Kundenerlebnis beeinträchtigen – und was die zentralen Erfolgsfaktoren beim Digital Banking sind. Die Studie macht deutlich, mit welchem Eifer die Bankenbranche die Digitalisierung vorantreibt. Allerdings fühlen sich einige Kunden dabei von der Vielfalt neuer Funktionalitäten einfach überfordert. Letztlich sind digitale Strategien immer dann erfolgreich, wenn sie ein positives Kundenerlebnis über alle Touchpoints hinweg im Blick haben.
Jetzt gratis downloaden!