Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2012 | Praxis | Artikel | Ausgabe 4/2012

Controlling & Management Review 4/2012

Nachhaltigkeit im Supply ChainManagement

Zeitschrift:
Controlling & Management Review > Ausgabe 4/2012
Autoren:
Joachim Ganse, Florian Werhahn, Sigrid Gschmack
Zahlreiche Unternehmen haben in den letzten Jahren damit begonnen, eine nachhaltige Perspektive in ihre Unternehmensentscheidungen zu integrieren und auf diese Weise nachhaltiges Handeln in Unternehmenswerte und -strategien verankert. Über 80 Prozent der 100 größten deutschen Unternehmen veröffentlichen Nachhaltigkeitsinformationen, über 50 Prozent in einem separaten Nachhaltigkeitsbericht (KPMG International Survey of Corporate Responsibility Reporting 2011). Um das eigene Geschäftsmodell auf eine zukunftsfähige Basis zu stellen, müssen neben börsennotierten Unternehmen auch nicht-börsennotierte Unternehmen nachhaltige Aspekte in ihr Geschäftsmodell integrieren. Ein wesentlicher Bestandteil der Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen ist deren Integration in das Supply Chain Management. Nachhaltigkeit im Sinne des Sustainable Supply Chain Managements (SSCM) umfasst drei Dimensionen: Ökonomie, Ökologie und Soziales. Die Integration aller drei Dimensionen in das Geschäftsmodell ist heute wichtiger denn je. Im originären Supply Chain Management (SCM) steht die Planung, Leitung und Kontrolle von Abläufen innerhalb der Lieferantenkette im Vordergrund. SSCM ist eine Ausrichtung des SCM unter Berücksichtigung nachhaltiger Aspekte. Die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie und Soziales – werden dabei in die Struktur der Supply Chain eingearbeitet, um langfristig eine nachhaltige Entwicklung zu gewährleisten. SSCM unterscheidet sich auch dadurch von klassischem SCM, dass ein breiterer Blick auf die Supply Chain geworfen wird. Nicht nur die Herkunft der Produkte wird beachtet, auch deren Verwendung und Entsorgung müssen in das SSCM integriert werden. Das Ziel einer nachhaltigen Lieferkette fordert nicht nur Unternehmen im B2C-Geschäft auf, Nachhaltigkeitsinformationen für den Kunden bereitzustellen, sondern über jeden Wertschöpfungsschritt hinweg – also auch im B2B-Geschäft – wird auf die Berücksichtigung der Nachhaltigkeitsanforderungen geachtet. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Controlling & Management Review

Controlling & Management Review vermittelt den State of the Art in Controlling und Unternehmenssteuerung.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2012

Controlling & Management Review 4/2012 Zur Ausgabe

WISSENSCHAFT

Bücher

TERMINE

Termine

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise