Skip to main content
main-content
VERLAGSANGEBOT

21.02.2022 | Nachhaltigkeit | Interview | Online-Artikel

In eigener Sache

"Es ist Zeit zu zeigen, dass wir Mobilität auch ohne Klimagase können"

1:30 Min. Lesedauer
share
TEILEN
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

Autor: Redaktion ATZ | MTZ

Für Bosch ist Dipl.-Ing. Peter Bering als Qualitätsmanagement-Projektleiter tätig, in seiner Freizeit engagiert er sich bei Engineers for Future und bei Electrify BW in Baden Württemberg. Er ist Juror beim Sustainability Award in Automotive und beantwortet drei kurze Fragen zur Nachhaltigkeit im Mobilitätssektor.  

Herr Bering, Warum ist das Thema Nachhaltigkeit so wichtig in der Automobil- und Mobility-Industrie?

Peter Bering: In meinem Bundesland Baden-Württemberg ist der Sektor Verkehr alleine für 30 % aller CO2-Emissionen verantwortlich. Die Gesamtemissionen die Sektors sind in den letzten Jahrzehnten immer nur gestiegen. Zeit zu zeigen, dass wir Mobilität auch ohne Klimagase können. 

Was sind in Ihren Augen die größten Hebel und Chancen für mehr Nachhaltigkeit in der Automobil-Industrie? 

Die größten Hebel und Chancen bzgl. mehr Nachhaltigkeit in der Automobil-Industrie sehe ich bei Konzepten, die sowohl den ease-of-use des state-of-the-art unbestritten nachhaltigsten Antriebsstranges, also des batterie-elektrischen, weiter verbessern, als auch die anerkanntermaßen hohe Energieeffizienz dieses Antriebsstranges zusätzlich erhöhen. 

Was erwarten Sie vom diesjährigen Sustainability Award?

Ich erwarte, dass innovative und herausragend nachhaltige Konzepte mit den Awards ausgezeichnet werden, welche die Aufmerksamkeit einer breiteren Öffentlichkeit verdienen.

Zur Person

Peter Bering, Diplom-Ingenieur aus Tübingen, arbeitet bei Bosch als Qualitätsmanagement-Projektleiter. Seine besonderen Interessen liegen in der Transformation der Wirtschaft zu Klimaneutralität in den Bereichen Verkehr, Gebäude und Energie. So nutzt er nicht nur privat Solarthermie und Photovoltaik in seinem energetisch sanierten Reihenhaus, sondern ist auch seit acht Jahren bzw. 110.000 km Elektroauto-Fahrer. Er ist aktiv im Zusammenschluss Engineers for Future und bei Electrify BW, einem Verein zur Förderung der Elektromobilität in Baden-Württemberg. 

Alle Informationen... 

... zum Sustainability Award in Automotive 2022 finden Sie auf unserer Awardseite und auf der Webseite von Arthur D. Little. Die Bewerbungsphase für Unternehmen läuft bis zum 28. Februar.

share
TEILEN
print
DRUCKEN