Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Nachhaltigkeits- und Verbraucherforschung

Ein Cross-Over-Versuch interventionsorientierter Wissenschaft

verfasst von: Christian Fridrich, Renate Hübner, Karl Kollmann, Michael-Burkhard Piorkowsky, Nina Tröger

Erschienen in: Abschied vom eindimensionalen Verbraucher

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Das Anliegen, Nachhaltigkeitsforschung mit einer sich konstituierenden kritischen und zukunftsorientierten Verbraucherforschung zu „kreuzen“, resultiert aus dem Erkennen, dass bisherige Bemühungen um nachhaltige Konsummuster nur mäßig erfolgreich sind und dass noch mehr Informationen zur Steigerung des Klima- bzw. Umweltbewusstsein vermutlich nicht genügen, um nicht nachhaltige Handlungsmuster entsprechend zu verändern. Es muss daher grundsätzlicher über Annahmen und Potenziale von Maßnahmen bzw. Interventionen nachgedacht werden.Nachhaltigkeitsforschung und Verbraucherforschung weisen einige Parallelen auf: Beide Forschungsbereiche sind interventionsorientiert, streben sie doch beide nach gesellschaftlicher Wirksamkeit im Sinn der Veränderung von Verhältnissen Verbraucher und Konsum betreffend. Es liegt daher nahe zu fragen, wie sich Ansätze der Nachhaltigkeitsforschung und eine kritische bzw. zukunftsorientierte Verbraucherforschung – wie sie in diesem Band bisher skizziert wird – gegenseitig bereichern, stärken können.

Metadaten
Titel
Nachhaltigkeits- und Verbraucherforschung
verfasst von
Christian Fridrich
Renate Hübner
Karl Kollmann
Michael-Burkhard Piorkowsky
Nina Tröger
Copyright-Jahr
2017
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-15057-0_6

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner