Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses essentials beschreibt, wie Nachhaltigkeit im Unternehmen verankert werden kann. Es zeigt, welche explizite Rolle das Controlling hierbei einnimmt. Im Fokus steht die normative, strategische und operative Dimension des Nachhaltigkeitscontrollings. Ausgehend von einer klar definierten Nachhaltigkeitsvision im Unternehmen wird, unterstützend durch das Controlling, eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt, die anschließend im operativen Nachhaltigkeitscontrolling durch Einzelmaßnahmen umgesetzt und durch konkrete Kennzahlen messbar gemacht wird.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Steigende Ressourcenverknappung, globale Erderwärmung, Luftverschmutzung, Gefährdung von Ökosystemen, Ausbeutung und Kinderarbeit stellen heutzutage nicht nur für den Einzelnen in der Gesellschaft eine Problematik dar, sondern auch Unternehmen sind diesen Herausforderungen ausgesetzt. Aufgrund eines gesellschaftlichen Wandels zum nachhaltigen Denken beschäftigen sich Verbraucher vermehrt mit solch kritischen Themen. Dadurch erhöht sich der Druck auf Organisationen durch die Erwartungen ihrer Stakeholder und ein Reflektieren des unternehmerischen Handelns wird erwartet.
Wanja Wellbrock, Daniela Ludin, Sina Krauter

Kapitel 2. Grundlagen des Nachhaltigkeitscontrollings

Zusammenfassung
Bereits im 18. Jahrhundert fand der Begriff Nachhaltigkeit seinen Ursprung durch Carlowitz. Er besagte, dass nur so viel Holz gerodet werden darf, wie durch planmäßige Aufforstung wieder nachwachsen kann. Diese Aussage begründete er aufgrund einer drohenden Rohstoffkrise im Jahr 1713.
Wanja Wellbrock, Daniela Ludin, Sina Krauter

Kapitel 3. Die normative Perspektive des Nachhaltigkeitscontrollings

Zusammenfassung
Nachhaltigkeit lediglich im Controlling zu verankern reicht nicht aus, um sich als Unternehmen langfristig nachhaltig aufstellen zu können. Nachhaltigkeit ist ein Thema, welches das ganze Unternehmen betrifft. Aus diesem Grund wird in diesem Kapitel auf das normative Nachhaltigkeitsmanagement eingegangen, dessen Aufgabe es ist, nachhaltige Aspekte in die Vision und Mission des Unternehmens zu integrieren.
Wanja Wellbrock, Daniela Ludin, Sina Krauter

Kapitel 4. Strategisches Nachhaltigkeitscontrolling

Zusammenfassung
Aufgrund des Rollenwandels vom vergangenheitsorientierten Rechnungswesen zum strategieorientierten Controlling rückt die Entwicklung und Implementierung der Strategie und die Leistungsmessung nicht-monetärer Größen weiter in den Vordergrund. Während bei der Strategiefindung der Leitsatz „to do the right things“ gilt, , sollen auf operativer Ebene die entsprechenden Handlungsfelder richtig umgesetzt werden.
Wanja Wellbrock, Daniela Ludin, Sina Krauter

Kapitel 5. Operatives Nachhaltigkeitscontrolling

Zusammenfassung
Wie aus Abschn. 2.2 bekannt, koordiniert das operative Controlling die Planungs- und Kontrollprozesse des Unternehmens anhand verschiedener Methoden, Techniken und Informationen zur Verwirklichung der Unternehmensziele. Für die adäquate Informationsversorgung des Managements dienen insbesondere Kennzahlen. Damit die operative Tätigkeit überhaupt messbar gemacht werden kann, gilt es, geeignete Kennzahlen und Indikatoren zu definieren.
Wanja Wellbrock, Daniela Ludin, Sina Krauter

Kapitel 6. Fazit

Zusammenfassung
Aufgrund steigender ökologischer und sozialer Belange der Gesellschaft beschäftigt sich dieses Essential damit, wie auch Unternehmen mithilfe der Einführung eines Nachhaltigkeitscontrollings diesen Herausforderungen entgegentreten können. Nachhaltigkeit besteht aus einer ökonomischen, ökologischen und sozialen Dimension.
Wanja Wellbrock, Daniela Ludin, Sina Krauter

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise