Skip to main content

2017 | Buch

Nachhaltigkeitskommunikation im Sprachvergleich

Wie deutsche und italienische Unternehmen zum Thema Nachhaltigkeit kommunizieren

insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Mit einem diskurslinguistischen Ansatz analysiert Daniela Glausch die Nachhaltigkeitskommunikation von Unternehmen im deutsch-italienischen Vergleich. Sie widmet sich damit einem relevanten Sprachenpaar, vertieft das Thema Nachhaltigkeit in der Linguistik und stärkt das Untersuchungsgebiet Wirtschaftssprache in der Romanistik. Im Fokus stehen aktuelle Diskurstraditionen in Bezug auf die Selbstdarstellung der Unternehmen, ihren Umgang mit Anspruchsgruppen sowie ihr Nachhaltigkeitsverständnis. Die sprachlichen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zeigen das Zusammenspiel global-normierender und kulturspezifischer Einflüsse auf die Kommunikation.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Chapter 1. Einleitung
Zusammenfassung
„Die natürlichen Lebensgrundlagen bewahren und in einer sozial gerechten Welt leben“ – dieses Ziel der ‚Nachhaltigkeit‘ (siehe 4.1) können wohl die meisten Menschen unterstützen. Dennoch sind wir aus heutiger Sicht weit davon entfernt. Im Sinne des vielzitierten Brundtland-Berichts der Vereinten Nationen ist Entwicklung dann nachhaltig, wenn sowohl gegenwärtige als auch zukünftige Generationen ihre Bedürfnisse decken können (vgl. Hauff 1987: 46).
Daniela Glausch
Chapter 2. Theoretische Grundlagen
Zusammenfassung
Der Untersuchungsgegenstand der Nachhaltigkeitskommunikation auf Unternehmenswebsites ist durch verschiedene Charakteristika auf linguistischer Ebene gekennzeichnet. Sie erscheint als Text in verschiedenen Textsorten (siehe 2.1.1), ist durch Hypertext (2.1.2) gekennzeichnet, gehört zu einem Diskurs (2.1.3) und ist als Teil der Unternehmenskommunikation der Fachkommunikation (2.2) zuzuordnen.
Daniela Glausch
Chapter 3. Methodische Grundlagen
Zusammenfassung
Die Arbeit verfolgt einen kontrastiv-diskurslinguistischen Ansatz, der sich aus der Textlinguistik – im Speziellen der Kontrastiven Textologie – und der Diskurslinguistik speist. In ihrer Kombination bilden sie die Kontrastive Diskurslinguistik. Zusätzlich wird im Zuge der Untersuchungen teilweise auf Ansätze der korpuslinguistischen Analyse von Diskursen zurückgegriffen.
Daniela Glausch
Chapter 4. Pragmatische Betrachtungen zum Untersuchungsgegenstand: Entstehungskontext und Akteure der Nachhaltigkeitskommunikation von Unternehmen
Zusammenfassung
Dieses Kapitel behandelt den Entstehungskontext der unternehmerischen Kommunikation zum Thema Nachhaltigkeit, die als ein Teilbereich des Nachhaltigkeitsdiskurses betrachtet werden kann. Zu diesem Zweck werden in Kapitel 4.1 zunächst die inhaltlichen Grundlagen dieses Themas erläutert. Anschließend geht es in Kapitel 4.2 um die involvierten Akteure und zugehörige Aspekte.
Daniela Glausch
Chapter 5. Grundzüge der empirischen Analyse
Zusammenfassung
Im empirischen Teil dieser Arbeit (Kapitel 6-8) wird die Nachhaltigkeitskommunikation deutscher und italienischer Unternehmen, verstanden als Teil des Nachhaltigkeitsdiskurses, kontrastiv-diskurslinguistisch untersucht. Zunächst werden in Kapitel 5 nun die Vorgehensweisen der Untersuchung in der Vorstudie und in der Hauptstudie erläutert. Dies umfasst die praktische Umsetzung des kontrastiv-diskurslinguistischen Ansatzes (siehe 3.4), die Unternehmensauswahl sowie die Korpuserstellung.
Daniela Glausch
Chapter 6. Untersuchungsergebnisse zur Nachhaltigkeitskommunikation der deutschen Unternehmen
Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden die Resultate der anhand des kontrastivdiskurslinguistischen Schemas (siehe 3.4) durchgeführten Analyse des deutschsprachigen Teilkorpus vorgestellt. Diese gliedern sich in die Grundzüge der Nachhaltigkeitskommunikation anhand der Vorstudie (6.1) und – im Rahmen der Hauptstudie – die thematische und visuelle Makrostruktur der Nachhaltigkeitsrubrik (6.2), die wortorientierte Mikroebene der Texte der Nachhaltigkeitsrubrik (6.3) sowie verschiedene Charakteristika und Topoi der Vorworte der Nachhaltigkeitsberichte (6.4). Um Wiederholungen zu limitieren, werden die Interpretationen der Ergebnisse im vergleichenden Kapitel 8 weitergeführt.
Daniela Glausch
Chapter 7. Untersuchungsergebnisse zur Nachhaltigkeitskommunikation der italienischen Unternehmen
Zusammenfassung
Dieses Kapitel präsentiert die Resultate der Untersuchung des italienischsprachigen Teilkorpus, die anhand des kontrastiv-diskurslinguistischen Analyseschemas (siehe 3.4) durchgeführt wurde. Dazu gehören die Grundzüge der Nachhaltigkeitskommunikation aus der Vorstudie (7.1) und - im Rahmen der Hauptstudie - die thematische und visuelle Makrostruktur der Nachhaltigkeitsrubrik (7.2), die wortorientierte Mikroebene in den Texten der Nachhaltigkeitsrubrik (7.3) sowie Charakteristika und Topoi der Vorworte der Nachhaltigkeitsberichte (7.4). Zur Begrenzung von Wiederholungen werden die Interpretationen der Ergebnisse in diesem Kapitel angerissen und im Vergleichskapitel 8 weitergeführt.
Daniela Glausch
Chapter 8. Untersuchungsergebnisse zur Nachhaltigkeitskommunikation deutscher und italienischer Unternehmen im Vergleich
Zusammenfassung
Nachdem zur Nachhaltigkeitskommunikation deutscher und italienischer Unternehmen umfangreiche einzelsprachliche Ergebnisse erläutert wurden, folgt in diesem Kapitel eine Gegenüberstellung ausgewählter Punkte. Der deutschitalienische Vergleich ist fokussiert auf Analysepunkte, die sich auf die Selbstdarstellung der Unternehmen, die Bezugnahme auf Anspruchsgruppen sowie das Nachhaltigkeitsverständnis beziehen.
Daniela Glausch
Chapter 9. Fazit und Ausblick
Zusammenfassung
Die nun folgenden Schlussfolgerungen fassen die Erkenntnisse mit einem Schwerpunkt auf den Diskurstraditionen in der Nachhaltigkeitskommunikation der Unternehmen zusammen. Sie werden ergänzt durch Anmerkungen zu den Zusammenhängen von Nachhaltigkeitskommunikation und der Rolle von Unternehmen in der Gesellschaft sowie zu der angewendeten Methodik und möglichen weiterführenden Forschungsaktivitäten.
Daniela Glausch
Backmatter
Metadaten
Titel
Nachhaltigkeitskommunikation im Sprachvergleich
verfasst von
Daniela Glausch
Copyright-Jahr
2017
Electronic ISBN
978-3-658-15757-9
Print ISBN
978-3-658-15756-2
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-15757-9