Skip to main content

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Need for Change – Wie können Unternehmen Veränderungsbedarf erkennen?

Reflexionen zur Veränderungsbereitschaft und -fähigkeit von Organisationen

verfasst von : Carolin Joseph, Prof. Dr. Markus H. Dahm

Erschienen in: Strategie und Transformation im digitalen Zeitalter

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Um als Unternehmen in einem sich ständig ändernden Umfeld wettbewerbsfähig zu sein, muss man sich – genau wie der Markt – verändern. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, sollte eine Organisation die folgenden zwei Eigenschaften aufweisen: Veränderungsbereitschaft und Veränderungsfähigkeit. Dieser Beitrag stellt zunächst das Fit-Konzept vor und zieht reale Unternehmensbeispiele wie Schlecker, Quelle und den Weltbildverlag heran, an welchen die verheerenden Auswirkungen von Misfits in Organisationen deutlich werden. Das von den Autoren entwickelte und vorgestellte „Sustained-Change-Readiness-Modell“ (kurz: SCR) zeigt, wie sich eine hohe Veränderungsbereitschaft und -fähigkeit erzielen lässt und welche Indikatoren (Variablen) dafür besonders wichtig sind.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literatur
Zurück zum Zitat Bergermann, M., & Hielscher, H. (2017). Schleckerland. WirtschaftsWoche, 10, 56–61. Bergermann, M., & Hielscher, H. (2017). Schleckerland. WirtschaftsWoche, 10, 56–61.
Zurück zum Zitat Bleicher, K. (2013). Organisation: Strategien – Strukturen – Kulturen (2. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler. Bleicher, K. (2013). Organisation: Strategien – Strukturen – Kulturen (2. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler.
Zurück zum Zitat Burton, R., & Obel, B. (2013). Strategic organizational diagnosis and design. The dynamics of fit (3. Aufl.). New York: Springer. Burton, R., & Obel, B. (2013). Strategic organizational diagnosis and design. The dynamics of fit (3. Aufl.). New York: Springer.
Zurück zum Zitat Clasen, N. (2016). Disruption or no Disruption – eine Frage des Erlebens? OrganisationsEntwicklung, 3, 5–9. Clasen, N. (2016). Disruption or no Disruption – eine Frage des Erlebens? OrganisationsEntwicklung, 3, 5–9.
Zurück zum Zitat Covey, S. R. (2005). Die 7 Wege zur Effektivität: Prinzipien für persönlichen und beruflichen Erfolg (39. Aufl.). Offenbach: Gabal. Covey, S. R. (2005). Die 7 Wege zur Effektivität: Prinzipien für persönlichen und beruflichen Erfolg (39. Aufl.). Offenbach: Gabal.
Zurück zum Zitat Dahm, M. H., & Rolff, B. (2016). HR auf Change Mission – Das Konzept der nachhaltigen Veränderungsbereitschaft und -fähigkeit (SCR). Personalführung, 2, 28–33. Dahm, M. H., & Rolff, B. (2016). HR auf Change Mission – Das Konzept der nachhaltigen Veränderungsbereitschaft und -fähigkeit (SCR). Personalführung, 2, 28–33.
Zurück zum Zitat Deuringer, C. (2013). Organisation und Change Management: Ein ganzheitlicher Strukturansatz zur Förderung organisatorischer Flexibilität. Wiesbaden: Springer Gabler. Deuringer, C. (2013). Organisation und Change Management: Ein ganzheitlicher Strukturansatz zur Förderung organisatorischer Flexibilität. Wiesbaden: Springer Gabler.
Zurück zum Zitat Donaldson, L. (2001). The contingency theory of organizations. London: SAGE.CrossRef Donaldson, L. (2001). The contingency theory of organizations. London: SAGE.CrossRef
Zurück zum Zitat French, E. L., & Bell, C. H. (1994). Organisationsentwicklung. Sozialwissenschaftliche Strategien zur Organisationsveränderung (2. Aufl.). Bern: Haupt. French, E. L., & Bell, C. H. (1994). Organisationsentwicklung. Sozialwissenschaftliche Strategien zur Organisationsveränderung (2. Aufl.). Bern: Haupt.
Zurück zum Zitat Hielscher, H. (2009). Alle gegen Anton. WirtschaftsWoche, 33, 30. Hielscher, H. (2009). Alle gegen Anton. WirtschaftsWoche, 33, 30.
Zurück zum Zitat Hielscher, H. (2011). Schlecker Lars und Meike Schlecker, Mehr Licht, mehr Umsatz. WirtschaftsWoche, 20, 14. Hielscher, H. (2011). Schlecker Lars und Meike Schlecker, Mehr Licht, mehr Umsatz. WirtschaftsWoche, 20, 14.
Zurück zum Zitat Hielscher, H. (2016). Die fetten Jahre sind vorbei. WirtschaftsWoche, 29, 40–41. Hielscher, H. (2016). Die fetten Jahre sind vorbei. WirtschaftsWoche, 29, 40–41.
Zurück zum Zitat Hielscher, H. (2017). Er kam, sah und grillte. WirtschaftsWoche, 14, 46. Hielscher, H. (2017). Er kam, sah und grillte. WirtschaftsWoche, 14, 46.
Zurück zum Zitat Jensen, S., & Schwarzer, U. (2013). Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Manager Magazin, 3, 24. Jensen, S., & Schwarzer, U. (2013). Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Manager Magazin, 3, 24.
Zurück zum Zitat Meyer, A., Tsui, A., & Hinings, C. R. (1993). Configurational approaches to organizational analysis. Academy of Management Journal, 36(6), 1175–1195. Meyer, A., Tsui, A., & Hinings, C. R. (1993). Configurational approaches to organizational analysis. Academy of Management Journal, 36(6), 1175–1195.
Zurück zum Zitat Miller, D. (1996). Configurations Revisited. Strategic Management Journal, 17(7), 505–512.CrossRef Miller, D. (1996). Configurations Revisited. Strategic Management Journal, 17(7), 505–512.CrossRef
Zurück zum Zitat Mutaree GmbH (Hrsg.) (2016). Change-Fitness-Studie 2016. Vom Erkennen zum Wollen, vom Wollen zum Machen – Haltung und Handwerk im Change. Mutaree GmbH (Hrsg.) (2016). Change-Fitness-Studie 2016. Vom Erkennen zum Wollen, vom Wollen zum Machen – Haltung und Handwerk im Change.
Zurück zum Zitat Steinkirchner, P. (2011). Nicht nur an die üblichen Verdächtigen denken. WirtschaftsWoche, 48, 10. Steinkirchner, P. (2011). Nicht nur an die üblichen Verdächtigen denken. WirtschaftsWoche, 48, 10.
Zurück zum Zitat Wolf, J. (2000). Der Gestaltansatz in der Management- und Organisationslehre. Wiesbaden: Gabler. Wolf, J. (2000). Der Gestaltansatz in der Management- und Organisationslehre. Wiesbaden: Gabler.
Zurück zum Zitat Wolf, J. (2011). Organisation, Management, Unternehmensführung, Theorien, Praxisbeispiele und Kritik (4. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.CrossRef Wolf, J. (2011). Organisation, Management, Unternehmensführung, Theorien, Praxisbeispiele und Kritik (4. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.CrossRef
Metadaten
Titel
Need for Change – Wie können Unternehmen Veränderungsbedarf erkennen?
verfasst von
Carolin Joseph
Prof. Dr. Markus H. Dahm
Copyright-Jahr
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-22032-7_3

Premium Partner