Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Thies Lesch analysiert, inwieweit das bestehende deutsche Recht auf die Folgen der negativen Zinsen im Kreditgeschäft vorbereitet ist und vor welchen Aufgaben die Banken in Deutschland stehen, um ihr Geschäft auch weiterhin erfolgreich betreiben zu können. Hierbei untersucht der Autor u.a. die Wirkungen der negativen Zinsen auf die Mess- und Steuerungsprozesse von Banken und liefert eine rechtliche Würdigung der bestehenden Vereinbarungen sowie Empfehlungen für den Umgang mit Neuverträgen. Der negative Einlagenzins der EZB, der seit September 2014 bei den Banken erhoben wird, führt dazu, dass sich Banken und Kunden erstmalig mit negativen Nominalzinsen befassen müssen. Auch wenn zunächst nur die Zinsen auf Einlagen bei der EZB betroffen sind, so ist es keine Frage mehr, dass auch Bankeinlagen und insbesondere auch das Kreditgeschäft betroffen sind.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Chapter 1. Einleitung

Zusammenfassung
„Die bisher schwerste Krise in der modernen Geschichte des internationalen Finanzsystems entzündete sich im Sommer 2007. Im Rückblick lassen sich – bislang – drei ineinander übergehende Phasen unterscheiden: eine Banken und Finanzkrise („Subprime-Krise“), die im Sommer 2007 in den Vereinigten Staaten von Amerika ausbrach und rasch nach Europa übergriff.
Thies Lesch

Chapter 2. Begriffsklärungen und Grundlagen zu Zinsen

Zusammenfassung
„Wer ein Kapital besitzt, ist in der Regel imstande, sich aus demselben ein dauerndes reines Einkommen zu verschaffen, welches in der Wissenschaft den Namen Kapitalrente oder Kapitalzins im weiteren Sinne des Wortes führt.“
Thies Lesch

Chapter 3. Betroffene Parteien im Wirtschaftskreislauf

Zusammenfassung
Die Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) ist eine Synthese zweier volkswirtschaftlicher Forschungsrichtungen: der Kreislaufanalyse und der Volkseinkommensstatistik. „Die Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen haben die Aufgabe, für einen bestimmten Zeitraum ein möglichst umfassendes, übersichtliches, hinreichend gegliedertes, quantitatives Gesamtbild des wirtschaftlichen Geschehens in einer Volkswirtschaft zu geben.
Thies Lesch

Chapter 4. Geschäftsarten von Kreditinstituten

Zusammenfassung
Für die weitere Arbeit sind jedoch nur Geschäfte relevant, in denen ein Kreditinstitut Zinsen zahlt oder erhält. Es folgt somit eine Konzentration auf Kreditgeschäfte und auf Mittelbeschaffung, denn dort werden sich Parallelen und Abhängigkeiten zum Kreditgeschäft beobachten lassen.
Thies Lesch

Chapter 5. Preisbildung im Kreditgeschäft

Zusammenfassung
„Bei der Bildung von Zinssätzen am Markt sind eine Reihe von Faktoren bestimmend: das Verlustrisiko, für das namentlich die Bonität des Darlehensnehmers und die Qualität etwaiger Sicherheiten ausschlaggebend sind, sowie Erwartungen hinsichtlich der Inflationsentwicklung, aber auch hinsichtlich der Rendite, die bei einem alternativen Einsatz des Darlehenskapitals erzielt werden könnte.“
Thies Lesch

Chapter 6. Negative Zinsen im Euroraum

Zusammenfassung
Am 11. Juli 2012 senkte die EZB den Zinssatz für die Einlagefazilität auf 0,00% von vorher 0,25%. Seit dem 11. Juni 2014 ist dieser Zins negativ; zum 16. März 2016 erfolgte sodann die Absenkung auf die gegenwärtig gültigen -0,40%.
Thies Lesch

Chapter 7. Herausforderung Kreditgeschäft I: Mess- und Steuerungsprozesse

Zusammenfassung
Die Kreditinstitute werden durch die Negativzinsen vor umfassende und vielfältige Herausforderungen in Ihrem Kreditgeschäft gestellt. Diese Arbeit versucht die Arten der Herausforderungen zu gruppieren, zu charakterisieren und mögliche Lösungsansätze aufzuzeigen.
Thies Lesch

Chapter 8. Herausforderung Kreditgeschäft II: Zusammenwirken der Aktiv- / Passivseite

Zusammenfassung
Nach einem Blick auf das Unternehmen ‚Bank‘ und die zentralen Mess- und Steuerungsfunktionen geht das folgende Kapitel auf das Zusammenspiel zwischen Kredit- und Refinanzierung ein. Hierbei liegt das Augenmerk nicht nur auf der Mittelbeschaffung bzw. –durchleitung, sondern auch auf dem ökonomischen Zusammenspiel der beiden Bilanzseiten. Grundsätzlich ist es bekanntermaßen nicht ein Geschäft, das die Bank durchläuft, sondern eine Vielzahl.
Thies Lesch

Chapter 9. Herausforderung Kreditgeschäft III: Vertragsauslegungen und -anpassungen

Zusammenfassung
Hinter dieser Herausforderung für das Kreditverhältnis verbirgt sich de facto zweierlei: zum einen geht es um die Auslegung von Verträgen, in denen ausdrückliche Regelungen zu einem Umgang mit dem Negativzins fehlen, also den Bestandsverträgen, und zum anderen um notwendige Anpassungen und Vereinbarungen, um für Gegenwart und Zukunft gerüstet zu sein, also um den Umgang mit dem Neugeschäft.
Thies Lesch

Chapter 10. Fazit

Zusammenfassung
„Die besonderen institutionellen Gegebenheiten in der Eurozone stellen die Geldpolitik der EZB vor große Herausforderungen und führen zu geldpolitischen Maßnahmen, die nicht nur zu niedrigen Leitzinsen geführt, sondern auch Auswirkungen auf das gesamte Laufzeitspektrum der Zinsen haben.
Thies Lesch

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise