Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Neoklassisches Makromodell

verfasst von : Christian A. Conrad

Erschienen in: Angewandte Makroökonomie

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Nachdem wir im ersten Kapitel über die VGR die wesentlichen gesamtwirtschaftlichen marktwirtschaftlichen Transaktionen erfasst und erläutert haben, wollen wir uns jetzt die Märkte, auf denen diese Transaktionen stattfinden näher ansehen. Wir wollen versuchen, die wesentlichen wirtschaftlichen Zusammenhänge mithilfe des neoklassischen Gesamtmodells zu erklären. Es handelt sich hierbei um eine angebotsorientierte, langfristige Sichtweise, da bei der Neoklassik die Märkte immer im Gleichgewicht sind. Dies entspricht dem Normalfall, wenn die Märkte funktionieren.
Fußnoten
1
Die zweite Ableitung ist hier kleiner Null, womit auch die zweite, hinreichende Bedingung für ein Maximum erfüllt ist.
 
2
Vgl. Mankiw, Gregory N. (2013, S. 70).
 
3
Pigou, Arthur Cecil (1949), The Veil of Money, London 1949.
 
4
Vgl. Mankiw, N. Gregory (2000), S. 180.
 
5
„Inflation is always and everywhere a monetary phenomenon.“ Zitiert nach Mishkin, Frederic S. (1984).
 
6
Der Zweiteffekt, dass aus dem höheren Arbeitseinsatz eine höhere Kapitalproduktivität erwächst, wird hier nicht berücksichtigt, (N↑ ⇒ dY/dK↑).
 
8
Vgl. Keynes, John Maynard (1923), S. 80.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Blanchard, O. (2014). Makroökonomie. München: Pearson Studium. Blanchard, O. (2014). Makroökonomie. München: Pearson Studium.
Zurück zum Zitat Blanchard, O., & Illing, G. (2006). Übungen zur Makroökonomie. München: Pearson Studium. Blanchard, O., & Illing, G. (2006). Übungen zur Makroökonomie. München: Pearson Studium.
Zurück zum Zitat Clark, G. (2005). The condition of the working-class in England, 1209–2004. Journal of Political Economy, 113(6), 1307–1340. CrossRef Clark, G. (2005). The condition of the working-class in England, 1209–2004. Journal of Political Economy, 113(6), 1307–1340. CrossRef
Zurück zum Zitat Drost, A., Linnemann, L., & Schabert, A. (2003). Übungsbuch zu Felderer/Homburg. Berlin: Springer Gabler. Drost, A., Linnemann, L., & Schabert, A. (2003). Übungsbuch zu Felderer/Homburg. Berlin: Springer Gabler.
Zurück zum Zitat Felderer, B., & Homburg, S. (2005). Makroökonomik und neue Makroökonomik (9. Aufl., S. 119). Heidelberg: Springer. Felderer, B., & Homburg, S. (2005). Makroökonomik und neue Makroökonomik (9. Aufl., S. 119). Heidelberg: Springer.
Zurück zum Zitat John, K. D. (2004). Arbeitsbuch Makroökonomik (12. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel. John, K. D. (2004). Arbeitsbuch Makroökonomik (12. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Keynes, J. M. (1923). A tract on monetary reform. London: Macmillan and Co. Keynes, J. M. (1923). A tract on monetary reform. London: Macmillan and Co.
Zurück zum Zitat Mankiw, G. N. (2000). Makroökonomik (4. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Mankiw, G. N. (2000). Makroökonomik (4. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Mankiw, G. N. (2013). Makroökonomik (7. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Mankiw, G. N. (2013). Makroökonomik (7. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Mussel, G. (2009). Einführung in die Makroökonomik (10. Aufl.). München: Vahlen. Mussel, G. (2009). Einführung in die Makroökonomik (10. Aufl.). München: Vahlen.
Zurück zum Zitat Siebe, T., & Wenke, M. (2014). Makroökonomie. Stuttgart: UTB Lucius. Siebe, T., & Wenke, M. (2014). Makroökonomie. Stuttgart: UTB Lucius.
Zurück zum Zitat Wagner, H., & Böhne, A. (2003). Übungsbuch Makroökonomie. München: Vahlen. Wagner, H., & Böhne, A. (2003). Übungsbuch Makroökonomie. München: Vahlen.
Zurück zum Zitat Eller, R., et al. (Hrsg.). (2005). Handbuch Derivativer Instrumente. Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Eller, R., et al. (Hrsg.). (2005). Handbuch Derivativer Instrumente. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Forster, J., Klüh, U., & Sauer, S. (2014). Makroökonomie – Das Übungsbuch. München: Pearson Studium. Forster, J., Klüh, U., & Sauer, S. (2014). Makroökonomie – Das Übungsbuch. München: Pearson Studium.
Zurück zum Zitat Grögens, E., Ruckriegel, K., & Seitz, F. (2013). Europäische Geldpolitik, Theorie – Empirie – Praxis (6. Aufl.). Stuttgart: UTB. Grögens, E., Ruckriegel, K., & Seitz, F. (2013). Europäische Geldpolitik, Theorie – Empirie – Praxis (6. Aufl.). Stuttgart: UTB.
Zurück zum Zitat Miles, D., Scott, A., & Breedon, F. (2014). Makroökonomie. Globale Wirtschaftszusammenhänge verstehen. Weinheim: Wiley. Miles, D., Scott, A., & Breedon, F. (2014). Makroökonomie. Globale Wirtschaftszusammenhänge verstehen. Weinheim: Wiley.
Zurück zum Zitat Olney, M. L. (2015). Wiley Schnellkurs Makroökonomie. Weinheim: Wiley-VCH. Olney, M. L. (2015). Wiley Schnellkurs Makroökonomie. Weinheim: Wiley-VCH.
Zurück zum Zitat Schröder, H. (2016). Makroökonomie transparent vermittelt: VWL Grundlagen für Managemententscheidungen. Hilden: Mastering-ConceptConsult. Schröder, H. (2016). Makroökonomie transparent vermittelt: VWL Grundlagen für Managemententscheidungen. Hilden: Mastering-ConceptConsult.
Metadaten
Titel
Neoklassisches Makromodell
verfasst von
Christian A. Conrad
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-30055-5_3

Premium Partner