Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Durch die zunehmende Vielzahl, Geschwindigkeit und Intensität von Veränderungsprozessen im Bankensektor ist ein geeignetes Führungsverhalten, das dem allgemeinen Stressempfinden bei Mitarbeitern entgegenwirken und zugleich zur Motivation beitragen kann, von zentraler Bedeutung. Auf Grundlage des SCARF-Modells aus dem Forschungsfeld des Neuroleaderships sowie der Praxiserfahrung führender Experten wird ein Konzept vorgestellt, das einen Ansatz für ein erfolgreiches Führungsverhalten bilden kann.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung und Aufbau der Arbeit

Zusammenfassung
Die entscheidenden Schlagworte, die den Wandel im Bankensektor bestimmen, lauten: „Niedrigzinsphase, Digitalisierung, Kostendruck, Regulierung, veränderte Kundenbedürfnisse.“ In diesem Zusammenhang unterliegen die Arbeitsplätze der Menschen einer stetigen Veränderung. Das Changemanagement gewinnt weiterhin zunehmende Bedeutung, da die Veränderungsprozesse in ihrer Vielzahl, Geschwindigkeit und Intensität zunehmen werden.
Lea Alexandra Grunwald

Kapitel 2. Changemanagement in Anwendung auf den Bankensektor

Zusammenfassung
Nachdem in diesem Kapitel zunächst der Bankensektor kurz definiert wird, erfolgt eine Zusammenfassung der Marktsituation. Zudem werden die daraus entstehenden Herausforderungen skizziert. Im weiteren Verlauf werden der Begriff Changemanagement definiert und der klassische Veränderungsprozess schematisch vorgestellt.
Lea Alexandra Grunwald

Kapitel 3. Führung im Wandel: Berücksichtigung von Einflussfaktoren für zielgerichtetes Führungsverhalten

Zusammenfassung
Im folgenden Kapitel wird eine Auswahl an Einflussfaktoren für ein zielgerichtetes Führungsverhalten bei Veränderungsprozessen getroffen, die definiert werden. Als Grundlage für einen geeigneten Führungsstil wird das Forschungsgebiet des Neuroleaderships vorgestellt. Im Rahmen des Changemanagement-Prozesses werden insbesondere der Stressprävention und Mitarbeitermotivation eine besondere Bedeutung für das Führungsverhalten in dieser Arbeit zugeschrieben, die ebenfalls zunächst definiert werden.
Lea Alexandra Grunwald

Kapitel 4. Anforderungen an das Führungsverhalten zur Stressprävention und Mitarbeitermotivation im Changemanagement

Zusammenfassung
Das folgende Kapitel umfasst den empirischen Teil dieser Arbeit. Zunächst werden das Forschungsdesign sowie die verwendete Methodik vorgestellt und definiert. Im nächsten Schritt erfolgt die Auswertung der geführten Experteninterviews mithilfe der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring.
Lea Alexandra Grunwald

Kapitel 5. Neuroleadership als Führungsmodell im Changemanagement

Zusammenfassung
In diesem Kapitel wird zunächst das SCARF-Modell nach David Rock vorgestellt. Es folgt eine Weiterentwicklung des Modells in Hinblick auf Erfolgsfaktoren zur Stressprävention und Mitarbeitermotivation, um ein Führungskonzept für die Anwendung im Changemanagement bereitzustellen. Zum Schluss wird das entwickelte Konzept mit Handlungsempfehlungen vorgestellt.
Lea Alexandra Grunwald

Kapitel 6. Fazit und Ausblick

Zusammenfassung
Im letzten Kapitel werden die Ergebnisse zusammengefasst, inwiefern das entwickelte Konzept ein geeignetes Führungsverhalten, das Erfolgsfaktoren zur Stressprävention und Mitarbeitermotivation im Changemanagement berücksichtigt, bereitstellt. Die erhobenen Anforderungen an das Führungsverhalten im Changemanagement aus der Erfahrung der Experten werden in diesem Zusammenhang auch gegenübergestellt.
Lea Alexandra Grunwald

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise