Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Ausgabe 6/2016

Wireless Networks 6/2016

New approach to wireless channel modeling based on representing fields in the scattering medium as the sum of resonance oscillation fields

Zeitschrift:
Wireless Networks > Ausgabe 6/2016
Autoren:
Igor P. Kovalyov, Natalya I. Kuzikova, Dmitry M. Ponomarev

Abstract

A new approach to channel modeling is proposed, in which the electromagnetic field in the scattering medium is regarded as the sum of resonance oscillation fields. Modeling starts with obtaining the scattering channel matrix that links amplitudes of spherical waves in receive-transmit regions. The scattering channel matrix provides a convenient model for MIMO communication systems, as it allows taking into account space and polarization characteristics of the fields. A method of transiting from the physical (field) to analytical (antenna) channel model is proposed, which enables taking into account multiple bounces off the antenna and surrounding objects that occur during propagation of waves. The use of the singularity expansion method (SEM) yielded accurate analytical expressions for the frequency dependence of entries of the scattering-channel matrix. The entries of the scattering-channel matrix are represented as the sum of two summands: the non-resonance summand accounting for single-bounce scattering and the resonance summand accounting for wave multiple-bounce scattering in the scattering medium. The impact of multiple-bounce scattering has been neglected in all models described earlier. A technique for building a discrete channel model for a frequency range is proposed. A set of parameters allowing the description of space-frequency characteristics of a simple-geometry wireless channel is presented. Statistical characteristics of random channel parameters are obtained, and the results of modeling such a channel are presented.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Wireless Networks 6/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise