Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2015 | Forschungsnotiz | Ausgabe 2/2015

Publizistik 2/2015

Noch nicht mit der Kunst am Ende

Das Feuilleton setzt wieder deutlicher auf angestammte Themen und zieht sich aus dem politischen Diskurs zurück

Zeitschrift:
Publizistik > Ausgabe 2/2015
Autoren:
Prof. Dr. Gunter Reus, Prof. Dr. Lars Harden

Zusammenfassung

Mit diesem Beitrag schreiben wir unsere vor einem Jahrzehnt veröffentlichte Langzeitstudie zum deutschen Zeitungsfeuilleton (Reus und Harden 2005) fort. Die Ergebnisse der Inhaltsanalyse zeigen, dass die Zahl der Beiträge im Feuilleton wieder deutlich zurückgegangen, deren Länge aber weiter gestiegen ist. In den Lokalblättern nimmt das Ressort insgesamt mehr Raum ein als bei unserer letzten Messung 2003. Dies könnte darauf hindeuten, dass die Zeitungen im Konkurrenzkampf mit Internetangeboten bewusst auf eine ausführlichere Berichterstattung von Ereignissen setzen und die Zahl der Berichterstattungsanlässe dafür geringer halten. Denkbar ist aber auch, dass der Abbau an Personal die Redaktionen zwingt, weniger Termine zu besetzen. Inhaltlich fällt der Rückgang des Themenkomplexes „Politische Kultur“ auf. 2003 noch an der Spitze aller im Feuilleton verhandelten Gegenstände, spielt sie ein knappes Jahrzehnt später nur noch eine mäßige bis marginale Rolle. Das verleiht den Kunstthemen wieder mehr Bedeutung. Während sich erneut bestätigt, dass das Feuilleton hochkulturellen Kunstformen und Institutionen die Treue hält und sich gleichzeitig unterhaltungsbetonten Kunstformen (U-Musik) öffnet, fällt der Tenor in Rezensionen weniger kritisch aus als bei unserer letzten Erhebung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Publizistik

Die Zeitschrift enthält in der Regel vier größere Aufsätze (Forschungsberichte), dazu Personalien (Laudationes bei Geburtstagen von Fachvertretern, Berufungen, Habilitationen sowie Nachrufe) und Buchbesprechungen. Gelegentlich ist dem Heft auch eine Kolumne/Gastessay vorangestellt.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2015

Publizistik 2/2015 Zur Ausgabe

Personalien

Personalien

Buchbesprechung

Buchbesprechung