Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

Nutzerzentriertheit als wesentliche Dimension für die Nachhaltigkeit von Digitalisierungsvorhaben

verfasst von: Michaela Scheeg, Juliane Rangnow, Jochen Scheeg

Erschienen in: CSR und Digitalisierung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

In der CSR zeigt sich, wie und in welchem Ausmaß Unternehmen Verantwortung übernehmen. Im Fokus von Digitalisierungsprojekten steht dabei nicht nur die ökologische und ökonomische, sondern auch die soziale Sphäre und damit die Gesamtheit aller Mitarbeiter, die durch ein Digitalisierungsprojekt tangiert werden. Zeitmangel führt häufig dazu, dass die Bedürfnisse und Hemmnisse der Mitarbeiter bei Digitalisierungsvorhaben in den Hintergrund rücken.
Digitale Lösungen sind nachhaltiger, wenn auf die spezifischen Ausgangssituationen der Mitarbeiter und die konkreten Einsatzszenarien in den Arbeitsabläufen Rücksicht genommen wird, zum Beispiel durch den Einsatz nutzerzentrierter Methoden. So gelingt es, Hemmnisse der Digitalisierung abzubauen. Ganz im Sinne von CSR und Nachhaltigkeit können Mitarbeiter bei einer nutzerzentrierten Vorgehensweise in Digitalisierungsvorhaben Wertschätzung, verbesserte Arbeitsbedingungen, Partizipation und Gemeinschaft erfahren.
Literatur
Zurück zum Zitat Bartl D et al (2016) Digital innovation playbook. Murmann Publishers GmbH, Hamburg Bartl D et al (2016) Digital innovation playbook. Murmann Publishers GmbH, Hamburg
Zurück zum Zitat Brauner P, Ziefle, M (2015) Human factors in production systems. In: Brecher C (Hrsg) Advances in production technology. Lecture notes in production engineering. Springer, S 187–197 Brauner P, Ziefle, M (2015) Human factors in production systems. In: Brecher C (Hrsg) Advances in production technology. Lecture notes in production engineering. Springer, S 187–197
Zurück zum Zitat Burckhardt G (2013) Corporate Social Responsibility – mythen und Maßnahmen, 2. Aufl. Springer Gabler, Wiesbaden Burckhardt G (2013) Corporate Social Responsibility – mythen und Maßnahmen, 2. Aufl. Springer Gabler, Wiesbaden
Zurück zum Zitat Chies S (2016) Change Management bei der Einführung neuer IT-Technologien. Spinger, Wiesbaden CrossRef Chies S (2016) Change Management bei der Einführung neuer IT-Technologien. Spinger, Wiesbaden CrossRef
Zurück zum Zitat Enquete-Kommission (1998) Abschlußbericht der Enquete-Kommission „Schutz des Menschen und der Umwelt – Ziele und Rahmenbedingungen einer nachhaltig zukunftsverträglichen Entwicklung“ Enquete-Kommission (1998) Abschlußbericht der Enquete-Kommission „Schutz des Menschen und der Umwelt – Ziele und Rahmenbedingungen einer nachhaltig zukunftsverträglichen Entwicklung“
Zurück zum Zitat Europäische Kommission (2011) Eine neue EU-Strategie (2011–14) für die soziale Verantwortung der Unternehmen. Europäische Kommission, Brüssel Europäische Kommission (2011) Eine neue EU-Strategie (2011–14) für die soziale Verantwortung der Unternehmen. Europäische Kommission, Brüssel
Zurück zum Zitat Institut für Innovations- und Informationsmanagement GmbH (IfII) (2020) IST-1 Befragung. Brandenburg a. d. Institut für Innovations- und Informationsmanagement GmbH, Havel Institut für Innovations- und Informationsmanagement GmbH (IfII) (2020) IST-1 Befragung. Brandenburg a. d. Institut für Innovations- und Informationsmanagement GmbH, Havel
Zurück zum Zitat Jacob Michael (2019) Digitalisierung & Nachhaltigkeit. Springer Vieweg, Wiesbaden CrossRef Jacob Michael (2019) Digitalisierung & Nachhaltigkeit. Springer Vieweg, Wiesbaden CrossRef
Zurück zum Zitat Kleine A (2009) Operationalisierung einer Nachhaltigkeitsstrategie. Ökologie, Ökonomie und Soziales integrieren. Gabler, Wiesbaden Kleine A (2009) Operationalisierung einer Nachhaltigkeitsstrategie. Ökologie, Ökonomie und Soziales integrieren. Gabler, Wiesbaden
Zurück zum Zitat Petschow U, Hübner K, Dröge S, Meyerhoff J (1998) Nachhaltigkeit und Globalisierung. Herausforderungen und Handlungsansätze. In: Enquete-Kommission (Hrsg) Schutz des Menschen und der Umwelt. Springer, Heidelberg. ISBN 978-3-642-58757-3 Petschow U, Hübner K, Dröge S, Meyerhoff J (1998) Nachhaltigkeit und Globalisierung. Herausforderungen und Handlungsansätze. In: Enquete-Kommission (Hrsg) Schutz des Menschen und der Umwelt. Springer, Heidelberg. ISBN 978-3-642-58757-3
Zurück zum Zitat Scheeg J, Scheeg M, Thimm T (2019) Die Digitalisierung nutzerzentriert gestalten: Das digitale Kontrollzentrum für die Warenannahme. In: Bosse CK, Zink KJ (Hrsg). Arbeit 4.0 im Mittelstand – Chancen und Herausforderungen des digitalen Wandels für KMU. Springer Gabler, Berlin, S 239–251 Scheeg J, Scheeg M, Thimm T (2019) Die Digitalisierung nutzerzentriert gestalten: Das digitale Kontrollzentrum für die Warenannahme. In: Bosse CK, Zink KJ (Hrsg). Arbeit 4.0 im Mittelstand – Chancen und Herausforderungen des digitalen Wandels für KMU. Springer Gabler, Berlin, S 239–251
Zurück zum Zitat Sostak H (2017) Die Bedeutung von Mitarbeitereinbindung für verantwortungsvolle Innovationen im Rahmen von Veränderungsprozessen. In: Gordon G, Nelke A (Hrsg). CSR und nachhaltige Innovationen. Springer, Berlin Sostak H (2017) Die Bedeutung von Mitarbeitereinbindung für verantwortungsvolle Innovationen im Rahmen von Veränderungsprozessen. In: Gordon G, Nelke A (Hrsg). CSR und nachhaltige Innovationen. Springer, Berlin
Zurück zum Zitat Uebernickel F et al (2015) Design Thinking – das Handbuch. Frankfurter Allgemeine Buch, Frankfurt a. M. Uebernickel F et al (2015) Design Thinking – das Handbuch. Frankfurter Allgemeine Buch, Frankfurt a. M.
Metadaten
Titel
Nutzerzentriertheit als wesentliche Dimension für die Nachhaltigkeit von Digitalisierungsvorhaben
verfasst von
Michaela Scheeg
Juliane Rangnow
Jochen Scheeg
Copyright-Jahr
2021
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-61836-3_5

Premium Partner