Skip to main content
main-content

15.02.2019 | Nutzfahrzeuge | Nachricht | Onlineartikel

FCA und PSA verlängern Nutzfahrzeug-Kooperation

Autor:
Patrick Schäfer

Fiat Chrysler Automobiles Italy und der PSA-Konzern haben eine Verlängerung ihrer Kooperation bekannt gegeben. In Zukunft sollen leichte Nutzfahrzeuge für die Marken Opel und Vauxhall hinzukommen.

Die Kooperation zwischen FCA und PSA für leichte Nutzfahrzeuge existiert seit 40 Jahren. Sie wurde nun bis 2023 verlängert. Das Joint Venture zur Produktion von großen Transportern wie Fiat Ducato, Peugeot Boxer und Citroen Jumper wird nun um Versionen für die Marken Opel und Vauxhall erweitert.

Um den Anstieg der Nachfrage für FCA und bei der Groupe PSA zu bedienen, wurde eine Ausweitung der Produktionskapazitäten in Sevel ab 2019 beschlossen. Die Produktionskapazitäten der PSA-Gruppe sollen auch zur Montage bestimmter Versionen großer Transporter für die Marken Peugeot, Citroen, Opel  und Vauxhall genutzt werden können.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise