Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Ohnmächtige Weltmacht

verfasst von: Gerhard Preyer, Reuß-Markus Krauße

Erschienen in: Ohnmächtige Weltmacht China

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Für den Fall, dass die chinesische Gesellschaft eine zukünftige Weltmacht sein möchte, so hat sie sich auch die Frage zu stellen, wie sich in der chinesischen Gesellschaft im Fortgang die Solidargemeinschaften gestalten. Aus der geschichtlichen Perspektive wurde bis zum Ende der Manschu-Dynastie ein Umbau der Gesellschaft vermieden, da sie die etablierte Statusordnung gefährdet hätte. Durch die nationalistischen sozialen Bewegungen der Guomindang und der Kommunistischen Partei wurden die traditionelle Statusordnung und Schichtung aufgelöst.
Metadaten
Titel
Ohnmächtige Weltmacht
verfasst von
Gerhard Preyer
Reuß-Markus Krauße
Copyright-Jahr
2017
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-15527-8_3

Premium Partner