Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ATZelektronik 6/2021

01.06.2021 | The Hansen Report

On Automotive Electronics

verfasst von: Paul Hansen

Erschienen in: ATZelektronik | Ausgabe 6/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Kürzlich wurde ich auf Otonomo Technologies aufmerksam, ein israelisches Start-up, das eine Plattform und einen Marktplatz für Fahrzeugdaten entwickelt hat. Das 2015 gegründete Unternehmen erzielte 2020 zwar nur einen Umsatz von 400.000 US-Dollar, doch dieser soll bis 2025 auf 574 Millionen US-Dollar ansteigen. Anfang des Jahres gab das Unternehmen eine Notierung an der Nasdaq bekannt - mit einem geschätzten Wert von 1,4 Milliarden US-Dollar. Der Börsengang von Otonomo erfolgt über eine SPAC (Special Purpose Acquisition Company); ein Ansatz, den bereits mindestens sieben Elektrofahrzeug-Startups wählten. Laut dem Wall Street Journal "sind SPACs, auch Blankoscheck-Gesellschaften genannt, Mantelgesellschaften, die Geld einwerben und an der Börse notieren, um dann mit einer privaten Firma zu fusionieren und diese an die Börse zu bringen. Die private Firma nimmt dann den Platz des SPACs an der Börse ein." Ein Problem beim SPAC-Prozess ist, dass er "die strenge Due-Diligence-Prüfung des normalen IPO-Prozesses umgeht", so ein Beitrag auf CNBC.com, der den ehemaligen Goldman Sachs CEO Lloyd Blankfein zitiert. …
Metadaten
Titel
On Automotive Electronics
verfasst von
Paul Hansen
Publikationsdatum
01.06.2021
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
ATZelektronik / Ausgabe 6/2021
Print ISSN: 1862-1791
Elektronische ISSN: 2192-8878
DOI
https://doi.org/10.1007/s35658-021-0647-2

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2021

ATZelektronik 6/2021 Zur Ausgabe

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner