Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2016 | Ausgabe 4/2016

GeoInformatica 4/2016

On discovering co-location patterns in datasets: a case study of pollutants and child cancers

Zeitschrift:
GeoInformatica > Ausgabe 4/2016
Autoren:
Jundong Li, Aibek Adilmagambetov, Mohomed Shazan Mohomed Jabbar, Osmar R. Zaïane, Alvaro Osornio-Vargas, Osnat Wine

Abstract

We intend to identify relationships between cancer cases and pollutant emissions by proposing a novel co-location mining algorithm. In this context, we specifically attempt to understand whether there is a relationship between the location of a child diagnosed with cancer with any chemical combinations emitted from various facilities in that particular location. Co-location pattern mining intends to detect sets of spatial features frequently located in close proximity to each other. Most of the previous works in this domain are based on transaction-free apriori-like algorithms which are dependent on user-defined thresholds, and are designed for boolean data points. Due to the absence of a clear notion of transactions, it is nontrivial to use association rule mining techniques to tackle the co-location mining problem. Our proposed approach is focused on a grid based transactionization? of the geographic space, and is designed to mine datasets with extended spatial objects. It is also capable of incorporating uncertainty of the existence of features to model real world scenarios more accurately. We eliminate the necessity of using a global threshold by introducing a statistical test to validate the significance of candidate co-location patterns and rules. Experiments on both synthetic and real datasets reveal that our algorithm can detect a considerable amount of statistically significant co-location patterns. In addition, we explain the data modelling framework which is used on real datasets of pollutants (PRTR/NPRI) and childhood cancer cases.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe​​​​​​​​​​​​​​

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2016

GeoInformatica 4/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise