Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2011 | Paper | Ausgabe 1/2011

Hydrogeology Journal 1/2011

On some methodological problems in the use of environmental tracers to estimate hydrogeologic parameters and to calibrate flow and transport models

Zeitschrift:
Hydrogeology Journal > Ausgabe 1/2011
Autoren:
Andrzej Zuber, Kazimierz Różański, Jarosław Kania, Roland Purtschert

Abstract

Environmental tracers are used qualitatively for a better formulation of conceptual models and quantitatively for assessing groundwater ages with the aid of box models or for calibrating numerical transport models. Unfortunately, tracers often yield different ages that do not represent uniquely the water ages. Difficulties result also from different definitions of age, e.g. water age, advective age, tracer age, or radiometric tracer age, that are measured differently and depend on aquifer parameters and characteristics of particular tracers. Even the movement of an ideal tracer can be delayed with respect to the advective movement of water due to diffusion exchange between mobile and immobile water zones, which for fissured rocks or thin aquifers, may lead to significant differences between advective and tracer ages, i.e. also between advective and tracer velocities. The advective velocity is of importance in water resources considerations as being related to Darcy velocity, whereas the tracer velocity is a more useful term for the prediction of pollutant transport. When a groundwater system changes from one hydrodynamic steady state to another, environmental tracers need much more time to reach a new steady state. Several tracer studies are recalled as examples of tracer-specific effects on the estimations of groundwater age.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2011

Hydrogeology Journal 1/2011 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise