Skip to main content
main-content

18.01.2021 | Online Banking | Infografik | Onlineartikel

Deutsche würden Betrug beim Online Banking anzeigen

Autor:
Swantje Francke
1:30 Min. Lesedauer

Mit der fortschreitenden Digitalisierung von Dienstleistungen steigt das Risiko von Identitätsdiebstahl und Betrug beim Online Banking. Eine aktuelle Studie belegt, dass die Mehrheit der Europäer Cyber-Kriminalität zur Anzeige bringen würden.

Auch, wenn es sich bei Cyberkriminalität um kein Kavaliersdelikt handelt, ist das Verständnis dafür, wann die Polizei einzuschalten ist, in Europa unterschiedlich ausgeprägt. Den Schutz der digitalen Identität nehmen im europäischen Vergleich die Schweden am meisten ernst. Wie eine Analyse von Prolifics Testing auf Datengrundlage der Europäischen Kommission zeigt, würden 92 Prozent von ihnen die Polizei hinzuziehen, wenn sie Opfer von Identitätsdiebstahl im Internet würden. Befragt wurden hierzu 27.607 europäische Bürger, 1.506 davon in Deutschland. Ähnlich hoch, mit einem Prozentsatz von über 80 Prozent, liegt die Wahrscheinlichkeit einer polizeilichen Anzeige zudem in Finnland mit 83 Prozent, in Dänemark mit 81 Prozent sowie in Spanien mit 80 Prozent.

Deutschen ist Sicherheit beim Online Banking wichtiger 

Die Deutschen reagieren auf Identitätsdiebstahl nur zu 71 Prozent mit dem Gang zur Polizei und belegen im Ranking den zehnten Platz. Schlusslichter in Europa sind Malta und Zypern. Dort ist die Wahrscheinlichkeit einer Anzeige mit 54 Prozent am niedrigsten.

Leichte Verschiebungen sind hinsichtlich Betrugs beim Online Banking zu erkennen. Hier führen zwar erneut die Schweden die Liste der Länder an, die sich in Fall der Fälle an die stattlichen Ordnungshüter wenden. Hinter den Schweden, die zu 82 Prozent auf polizeiliche Unterstützung setzen, rangieren Griechen und Spanier mit 79 Prozent.

Bei Thema Online Banking zeigen sich die Deutschen wehrhafter als beim Identitätsdiebstahl: Mit 74 Prozent Anzeigewille postieren sich die Bundesbürger auf Position sechs der europäischen Rangliste. Während die Bürger aller europäischer Saaten mindestens zu 52 Prozent die Polizei einschalten würden, fällt die Slowakei mit 48 Prozent als Schlusslicht aus der Reihe. Im gesamteuropäischen Mittel würden 65 Prozent der Bürger den Betrug beim Online Banking in polizeiliche Hände geben, wenn sie Opfer würden.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise