Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

05.10.2017 | Forum | Ausgabe 3/2018

Cultural Studies of Science Education 3/2018

Ontology matters: a commentary on contribution to cultural historical activity

Zeitschrift:
Cultural Studies of Science Education > Ausgabe 3/2018
Autor:
Jenny Martin
Wichtige Hinweise
Lead Editor: P.-O. Wickman.
This review essay addresses issues raised in Sanaz Farhangi’s paper entitled: Contribution to activity: a lens for understanding students’ potential and agency in physics education. doi:10.​1007/​s11422-017-9809-1.

Abstract

This commentary promotes discussion on the imaginary provided by Sanaz Farhangi in her article entitled, Contribution to activity: a lens for understanding students’ potential and agency in physics education. The commentary is concerned with aligning ontological assumptions in research accounts of learning and development with transformative aims. A broad definition of ontology as the theory of existence is preferred. Sociocultural approaches share relational ontology as a common foundation. I agree with scholars elaborating Vygotsky’s Transformative Activist Stance that a relational ontology does not imply activism. However, I argue that relational ontology provides a necessary and sufficient theoretical grounding for intentional transformation. I draw upon positioning theory to elaborate the moral aspects of language use and to illustrate that a theory of being as relational already eliminates the transcendental position. I draw on Farhangi’s article to further the discussion on the necessity and sufficiency of relational ontology and associated grammars in accounting for activism.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

Cultural Studies of Science Education 3/2018 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise