Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das Buch beschreibt im Wesentlichen Sun OpenSolaris und, deutlich unterschieden hiervon, OpenSolaris. Es ist damit von Nutzen im Bereich der klassischen Sun Solaris Anwender als auch der OpenSource-Gemeinde. Der erfahrene Administrator erhält mit dem Buch eine Übersicht über das neue OpenSolaris, RunBooks zur Integration in den RZ-Betrieb und Checklisten zur Qualitätssicherung seines Anlagenbetriebs. Gleichzeitig ist das Buch ein kompaktes Nachschlagewerk für selten benutzte Features des Betriebssystems. Die detaillierte Beschreibung von System-Internals und Abhängigkeiten von einzelnen Bestandteilen des OpenSolaris-Betriebssystems erlauben in Fehlersituationen – geleitet durch diverse Tipps und Übersichten – eine Analyse und die Wiederherstellung des Betriebs.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Intro

Frontmatter

1. Einführung

2. Die Geschichte von OpenSolaris

Ohne Zusammenfassung
Jörg E Schilling

3. Lizenzen

Ohne Zusammenfassung
Jörg E Schilling

Konzepte und Grundlagen

Frontmatter

4. Solaris Systemstart

5. Festplatten und Filesysteme

6. Solaris Netzwerk Umgebung

7. System Services

8. OpenSolaris im Rechenzentrumsbetrieb, ein Vergleich

Ohne Zusammenfassung
Rolf M Dietze

Administration und Benutzung

Frontmatter

9. Administration

10. Debugging unter OpenSolaris

Ohne Zusammenfassung
Jörg E Schilling

11. Solaris Benutzerinterface

12. Editieren von Textdateien

Anhänge

Frontmatter

A. OpenSolaris Installation

Ohne Zusammenfassung
Rolf M Dietze

B. Legacy StorEDGE

Ohne Zusammenfassung
Rolf M Dietze

C. Legacykonzepte der Netzwerkredundanz

Ohne Zusammenfassung
Rolf M Dietze

D. Sun Consoleaccess (Sparc Systeme)

Ohne Zusammenfassung
Rolf M Dietze

E. Entwurf und Implementierung eines schnellen Filesystems für Unix unter besonderer Berücksichtigung der technischen Parameter optischer Speichermedien und multimedialer Anwendungen

Zusammenfassung
Das Ziel dieser Arbeit ist es, ein Filesystem für Unix1 zu implementieren, das sowohl den besonderen Effizienz-Anforderungen von Multimedia-Anwendungen gerecht wird, als auch die technischen Parameter der heutigen optischen Speichermedien inclusiveWorm-Medien (Write once read many) berücksichtigt.
Dazu wird zunächst das in SunOS vorhandene (und in System V Release 4 übernommene) Kernel-interne Filesystem-Interface untersucht und eine Dokumentation dieser Schnittstelle erarbeitet. Danach kann dann unter Verwendung dieser Dokumentation ein einfaches, aber schnelles Filesystem auf der Basis zusammenhängender Dateien entworfen und implementiert werden.
Beim Entwurf wird insbesondere untersucht, welche Folgerungen sich aus dem gewünschten Einsatz von Worm-Medien ergeben und ob die Komplexität und die Performance des zu entwerfenden Filesystems durch diese Folgerungen beeinflußt werden.

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise