Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

I. Kapitel

1. Einführung

Zusammenfassung
Ziel dieser Untersuchung ist die Ermittlung der “optimalen Finanzierung” für ein eigengenutztes Ein- oder Zweifamilienhaus bzw. eine Eigentumswohnung- aus der Sicht des privaten Bauherrn bzw. Käufers1. Hierbei wird unterstellt, daß bei bekanntem2) Eigenkapitaleinsatz das Finanzierungsvolumen festliegt und die gesamten Finanzierungsmittel sofort verfügbar sind.
Erwin Huberty

2. Probleme der Wohnungsbaufinanzierung

Zusammenfassung
Unter Wohnungsbaufinanzierung wird die Beschaffung finanzieller Mittel zur Deckung der Gesamtkosten eines Bau- bzw. Kauf-Objektes verstanden1) 2). Diese Begriffsdefinition umfaßt die Finanzierung
  • der Baudurchführung (Beschaffung kurzfristiger Finanzierungsmitte 1 in Form von Zwischenkrediten)
  • des eigentlichen Objektes (Beschaffung langfristiger Finanzierungsmittel).
Erwin Huberty

II. Kapitel

3. Darstellung der Darlehensalternativen in zahlungsreihenorientierter Form

Zusammenfassung
Die in Abschnitt 2 allgemein erläuterten Darlehensalternativen werden im folgenden in zahlungsreihenorientierter Form dargestellt.
Erwin Huberty

4. Die Modellformulierung

Zusammenfassung
Die in Teil 3 dieses Kapitels dargestellten Finanzierungsalternativen werden unter Berücksichtigung von Finanzierungs-, Liquiditäts-, Auswahl-, Beleihungs- und Mindestaufnahmerestriktionen im folgenden in ein Planungsmodell zur Bestimmung der optimalen Finanzierung eines Ein- oder Zweifamilienhauses integriert.
Erwin Huberty

III. Kapitel

5. Die Modellösung

Zusammenfassung
Die Lösung der gemischt-ganzzahligen Programme des Grundmodells wurde mit Hilfe des Systems MPCODE durchgeführt Hierbei handelt es sich im Unterschied zu den kommerziellen Systemen2) um einen “aoademic code”3), der speziell zur Lösung der Beispielrechnungen dieser Arbeit auf der IBM-Anlage 370/168 des Rechenzentrums der Universität Dortmund implementiert wurde.
Erwin Huberty

IV. Kapitel

6. Ökonomische Relevanz der verschiedenen Modelle

Zusammenfassung
Die ökonomische Bedeutung bezüglich der Anwendbarkeit der entwickelten Modelle wird im wesentlichen durch die Anzahl der Finanzierungsalternativen und den Aufwand bei der Beschaffung der hierfür erforderlichen Daten determiniert
Erwin Huberty

7. Schlussbetrachtung

Zusammenfassung
Die vorliegende Arbeit hatte eine mehrfache Zielsetzung: Es sollte zum einen ein Entscheidungsmodell zur Ermittlung der optimalen Finanzierung von Wohnungseigentum unter Berücksichtigung der gebräuchlichsten Finanzierungsstrukturen entwickelt werden und zum anderen sollten anhand der entwickelten Modelle die Wirkungszusammenhänge zwischen verschiedenen Gruppen von Finanzierungsalternativen analysiert werden. Hierbei sollte insbesondere auf die modellmäßige Integration sämtlicher, durch die Investitionsmaßnahme ausgelöster Steuerwirkungen eingeaangen werden. Ein weiterer Aspekt war die Berücksichtigung des Todesfallrisikos des Entscheidungsträgers während des Planunaszeitraumes.
Erwin Huberty

Backmatter

Weitere Informationen