Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

René Richter beschreibt, wie man die optimalen Parameter im Abschreckprozess einer Wärmebehandlung feststellt. Er zeigt, dass Eigenspannungen zugunsten der Bauteilfestigkeit eingesetzt werden können. Dazu berechnet der Autor mittels Kombination aus CFD- und FEM-Berechnungen Temperaturfelder und Eigenspannungen im Zylinderkopf, die sich während des Wärmebehandlungsprozesses einstellen, und überlagert zur Optimierung dieses Zustandes die Ergebnisse mit berechneten Lastspannungen. Durch Variation ausgewählter Parameter des Abschreckprozesses erhält Richter eine Funktion des Spannungszustandes, die verschiedene Überlagerungen von Spannungszuständen widerspiegeln kann. Sein Ziel ist das Optimum dieser Funktion, bei dem sich ein günstiger Eigenspannungszustand im Zylinderkopf einstellt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 1. Einleitung

Renè Richter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 2. Theoretische Vorbetrachtungen

Renè Richter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 3. Eingangsversuche

Renè Richter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 4. Simulation des Temperaturfeldes im Abschreckprozess

Renè Richter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 5. Simulation der Eigenspannung im Zylinderkopf

Renè Richter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 6. Simulation der Beanspruchung des Zylinderkopfes

Renè Richter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 7. Optimierung des Eigenspannungzustandes

Renè Richter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 8. Zusammenfassung und Ausblick

Renè Richter

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysDätwylerValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Fahrstabilität auf höchstem Niveau - BorgWarner elektrifiziert Torque-Vectoring

BorgWarners neues elektrisches Heckantriebsmodul (electric Rear Drive Module, eRDM) nutzt die Möglichkeiten eines modernen 48-Volt-Bordnetzes. Torque-Vectoring und hybride Fahrmodi bieten exzellente Fahrzeugkontrolle, steigern die Sicherheit und reduzieren Schadstoffemissionen.
Jetzt gratis downloaden!