Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Optionen sind seit jeher fester Bestandteil der Finanzmärkte, finden jedoch gleichwohl zunehmend Einsatz in der Energiewirtschaft. Das vorliegende essential verschafft einen Überblick über dieses Instrument und dessen Einsatz. Dazu wird das Instrument der Option unter anderem über die resultierenden Zahlungsströme sowie darauf aufbauend Einsatzmöglichkeiten von Optionen in der Energiewirtschaft beschrieben. Den Abschluss bildet ein Ausblick auf die Bewertung dieser Instrumente. Ein theoretischer Ansatz zur Bewertung wird kurz umrissen. Aus dem theoretischen Vorgehen lassen sich einige Ansätze ableiten, die in der Praxis weit verbreitet sind und hier ebenfalls kurz vorgestellt werden.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Am Energie-Großhandelsmarkt, speziell am Terminmarkt, ist eine Vielzahl unterschiedlichster Akteure aktiv. Genannt seien hier Kraftwerksbetreiber, Handelshäuser sowie Weiterverteiler bzw. Versorger. Die Akteure verfolgen individuelle Ziele und setzen daher unterschiedliche Instrumente ein, um ihre jeweiligen Portfolien zu bewirtschaften.
Stephan Schnorr

Kapitel 2. Beschreibung des Instruments „Option“

Zusammenfassung
Bei Optionen handelt es sich um „bedingte Termingeschäfte“. Dies bedeutet, dass der Käufer einer Option ein Recht erwirbt. Das Termingeschäft kommt nur unter der Bedingung zustande, dass der Käufer dieses Recht ausübt. Um die Wahrnehmung dieses Rechtes zu ermöglichen, muss die Gegenseite, also hier der Verkäufer der Option, verpflichtet werden.
Stephan Schnorr

Kapitel 3. Das Wesen der Option

Zusammenfassung
Im vorangegangenen Abschnitt wurde bereits beschrieben, in welchen Fällen die Ausübung einer Option vorteilhaft wäre. Dieser Aspekt wird im kommenden Abschnitt noch genauer betrachtet, es erfolgt hier eine kurze Beschreibung des Wesens einer Option. Um das Instrument der Option am Energiemarkt besser verstehen zu können, erfolgt im ersten Schritt ein Blick auf die möglichen Auszahlungen am Verfalltag.
Stephan Schnorr

Kapitel 4. Einsatz von Optionen

Zusammenfassung
Wie können Optionen nun in der Energiewirtschaft eingesetzt werden? Hier gibt es zwei grundsätzliche Motive.
Stephan Schnorr

Kapitel 5. Bewertung von Optionen

Abstract
Im vorangegangen Abschnitt wurden bereits Einsatzmöglichkeiten für Optionen beschrieben. Sobald die Entscheidung gefallen ist, ein solches Instrument in das Portfolio aufzunehmen, stellt sich die Frage nach dem Wert einer Option. Dieser ist relevant bei der Entscheidung, eine solche Option zu erwerben, aber auch bei der fortlaufenden Bewertung einer einmal erworbenen Option.
Stephan Schnorr

Kapitel 6. Ausblick

Zusammenfassung
Optionen sind komplexe Instrumente. An den Finanzmärkten werden sie bereits seit langer Zeit und auch sehr intensiv eingesetzt. Im Vergleich dazu sind Optionen in der Energiewirtschaft zur Zeit noch weniger stark verbreitet.
Stephan Schnorr

Backmatter

Weitere Informationen