Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Organisationale Verortung des Controllings

verfasst von : Olaf B. Mäder

Erschienen in: Controlling klipp & klar

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Controlling ist eine Unternehmensfunktion und muss deshalb in der Unternehmensorganisation institutionalisiert werden. Hierfür gibt es eine Vielzahl an Optionen.
Die ablauf- und aufbauorganisatorische Einordnung des Controllings hängt von verschiedensten Faktoren ab. Eine Konkretisierung erfolgt im Rahmen der Ausgestaltung des objektivierungsorientierten Ansatzes.
Zentral ist darüber hinaus die unternehmensspezifische Anpassung.
Grundsätzlich wird hier eine Verortung, in dem System der Wertkette, bei den unterstützenden Funktionen vorgenommen. Konkret innerhalb der Infrastruktur.
Eine zentrale Herausforderung ist die Abgrenzung zu anderen, benachbarten betrieblichen Funktionen. Ein strukturiertes und klares Vorgehen ist hier notwendig, um Aufgabenerfüllung und Verantwortlichkeit sicherzustellen.
Literatur
Zurück zum Zitat Hutzschenreuter, T. (2009). Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Wiesbaden. Hutzschenreuter, T. (2009). Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Wiesbaden.
Zurück zum Zitat Krcmar, H. (2015). Einführung in das Informationsmanagement (2. Aufl.). Berlin. Krcmar, H. (2015). Einführung in das Informationsmanagement (2. Aufl.). Berlin.
Zurück zum Zitat Porter, M. (2000). Wettbewerbsvorteile (6. Aufl.). Frankfurt a. M. Porter, M. (2000). Wettbewerbsvorteile (6. Aufl.). Frankfurt a. M.
Zurück zum Zitat Womack, J., & Jones, D. (2013). Lean thinking: Banish waste and create wealth in your corporation. London. Womack, J., & Jones, D. (2013). Lean thinking: Banish waste and create wealth in your corporation. London.
Metadaten
Titel
Organisationale Verortung des Controllings
verfasst von
Olaf B. Mäder
Copyright-Jahr
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-31316-6_4

Premium Partner