Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Organisatorische Kontinuität: Wodurch lässt sich die Aufbau- und Ablauforganisation der Gesundheitseinrichtung stabilisieren?

verfasst von: Andreas Frodl

Erschienen in: Krisenmanagement für Gesundheitseinrichtungen

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Geordnete Prozesse und Organisationsstrukturen schaffen in Gesundheitseinrichtungen Stabilität durch Klarheit der Zuständigkeiten und funktionierende Abläufe. Kontinuität versucht das Health Process Continuity Management zu erreichen, als ein an den zeitkritischen Prozessen der Gesundheitseinrichtung orientierter, ganzheitlicher systematischer Prozess zur Prävention und Bewältigung von plötzlichen, unvorhergesehenen negativen Ereignissen, welche erhebliche Auswirkungen auf die Einrichtung hätten. Gerade das Qualitätsmanagement in Gesundheitseinrichtungen ist dazu da, für die notwendige Stabilität bei der medizinischen und pflegerischen Leistungserstellung zu sorgen. Das Notfallkonzept legt fest, wie für Notfälle in kritischen Aktivitäten und Prozessen Vorsorge getroffen und durch welche Maßnahmen das Ausmaß möglicher Gefahren für Patienten, Beschäftigte und Sachwerte reduziert und Schäden verhindert werden können.
Literatur
Zurück zum Zitat Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) vom 12. August 2004 (BGBl. I S. 2179), zuletzt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 22. Dezember 2020 (BGBl. I S. 3334) geändert. Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) vom 12. August 2004 (BGBl. I S. 2179), zuletzt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 22. Dezember 2020 (BGBl. I S. 3334) geändert.
Zurück zum Zitat Bayerische Medizinhygieneverordnung (MedHygV) vom 1. Dezember 2010 (GVBl. S. 817, BayRS 2126–1–2-G), zuletzt durch Verordnung vom 5. Dezember 2016 (GVBl. S. 391; 2017 S. 36) geändert. Bayerische Medizinhygieneverordnung (MedHygV) vom 1. Dezember 2010 (GVBl. S. 817, BayRS 2126–1–2-G), zuletzt durch Verordnung vom 5. Dezember 2016 (GVBl. S. 391; 2017 S. 36) geändert.
Zurück zum Zitat Bezirksregierung Münster (Hrsg.) (2016). Handlungsempfehlung für Senioren- und Pflegeeinrichtungen sowie weitere Einrichtungen der Betreuung im Regierungsbezirk Münster bei Krisenfällen. Stand: Okt. 2016. Münster. Bezirksregierung Münster (Hrsg.) (2016). Handlungsempfehlung für Senioren- und Pflegeeinrichtungen sowie weitere Einrichtungen der Betreuung im Regierungsbezirk Münster bei Krisenfällen. Stand: Okt. 2016. Münster.
Zurück zum Zitat Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe – BBK (Hrsg.) (2008). Schutz Kritischer Infrastruktur: Risikomanagement im Krankenhaus Leitfaden zur Identifikation und Reduzierung von Ausfallrisiken in Kritischen Infrastrukturen des Gesundheitswesens. In: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (Hrsg.) Praxis im Bevölkerungsschutz. Band 2. Bonn. Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe – BBK (Hrsg.) (2008). Schutz Kritischer Infrastruktur: Risikomanagement im Krankenhaus Leitfaden zur Identifikation und Reduzierung von Ausfallrisiken in Kritischen Infrastrukturen des Gesundheitswesens. In: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (Hrsg.) Praxis im Bevölkerungsschutz. Band 2. Bonn.
Zurück zum Zitat Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik – BSI (Hrsg.) (2008). BSI-Standard 100–4 Notfallmanagement. Version 1.0. Bonn. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik – BSI (Hrsg.) (2008). BSI-Standard 100–4 Notfallmanagement. Version 1.0. Bonn.
Zurück zum Zitat Bundesamt für Verfassungsschutz – BfV (Hrsg.) (2014). Spionage – Ihre Ziele, ihre Methoden. Broschüre. Stand: Mai 2014. Köln. Bundesamt für Verfassungsschutz – BfV (Hrsg.) (2014). Spionage – Ihre Ziele, ihre Methoden. Broschüre. Stand: Mai 2014. Köln.
Zurück zum Zitat Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) – Ausschuss für Arbeitsstätten (Hrsg.) (2017). Technischen Regelung für Arbeitsstätten Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan (ASR A 2.3). Stand: Aug. 2017. Dortmund. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) – Ausschuss für Arbeitsstätten (Hrsg.) (2017). Technischen Regelung für Arbeitsstätten Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan (ASR A 2.3). Stand: Aug. 2017. Dortmund.
Zurück zum Zitat Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) vom 30. Juni 2017 (BGBl. I S. 2097), zuletzt durch Artikel 12 des Gesetzes vom 20. November 2019 (BGBl. I S. 1626) geändert. Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) vom 30. Juni 2017 (BGBl. I S. 2097), zuletzt durch Artikel 12 des Gesetzes vom 20. November 2019 (BGBl. I S. 1626) geändert.
Zurück zum Zitat Darms, M., Fedtke, S., & Haßfeld, S. (2019). IT-Sicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen – Leitfaden für Ärzte, Apotheker, Informatiker und Geschäftsführer in Klinik und Praxis. Springer Vieweg/Springer Fachmedien. CrossRef Darms, M., Fedtke, S., & Haßfeld, S. (2019). IT-Sicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen – Leitfaden für Ärzte, Apotheker, Informatiker und Geschäftsführer in Klinik und Praxis. Springer Vieweg/Springer Fachmedien. CrossRef
Zurück zum Zitat Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO): Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (ABl. L 119 vom 4. Mai 2016, S. 1–88) Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO): Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (ABl. L 119 vom 4. Mai 2016, S. 1–88)
Zurück zum Zitat Deutsche Arbeitsgemeinschaft Krankenhaus-Einsatzplan – DAKEP (Hrsg.) (2018). Über uns. Informationsflyer. Köln. Deutsche Arbeitsgemeinschaft Krankenhaus-Einsatzplan – DAKEP (Hrsg.) (2018). Über uns. Informationsflyer. Köln.
Zurück zum Zitat Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung – DGUV (Hrsg.) (2019). DGUV Grundsatz 205–033 Alarmierung und Evakuierung. Stand: Okt. 2019. Berlin. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung – DGUV (Hrsg.) (2019). DGUV Grundsatz 205–033 Alarmierung und Evakuierung. Stand: Okt. 2019. Berlin.
Zurück zum Zitat Deutsche Krankenhausgesellschaft – DKG (Hrsg.) (2019). Branchenspezifischer Sicherheitsstandard für die Gesundheitsversorgung im Krankenhaus. Version: 1.1. Stand: Okt. 2019. Berlin. Deutsche Krankenhausgesellschaft – DKG (Hrsg.) (2019). Branchenspezifischer Sicherheitsstandard für die Gesundheitsversorgung im Krankenhaus. Version: 1.1. Stand: Okt. 2019. Berlin.
Zurück zum Zitat Deutsches Institut für Normung e. v. (Hrsg.) (2017). DIN EN ISO/IEC 27001:2017–06 Informationstechnik – Sicherheitsverfahren – Informationssicherheitsmanagementsysteme – Anforderungen. Berlin. Deutsches Institut für Normung e. v. (Hrsg.) (2017). DIN EN ISO/IEC 27001:2017–06 Informationstechnik – Sicherheitsverfahren – Informationssicherheitsmanagementsysteme – Anforderungen. Berlin.
Zurück zum Zitat Fleischer, W. (2012). Change Management – Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten. In: Deutsches Ärzteblatt. Jg. 109. Heft 10. Berlin: Deutscher Ärzteverlag. S. A 501 - A 502. Fleischer, W. (2012). Change Management – Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten. In: Deutsches Ärzteblatt. Jg. 109. Heft 10. Berlin: Deutscher Ärzteverlag. S. A 501 - A 502.
Zurück zum Zitat Flemming, A.; Hoeper, M. M.; Welte, T.; Roesler, P. & Ringe, B. (2020). Rettungsdienst – Schneller in die richtige Klinik. In: Deutsches Ärzteblatt. Jg. 117. Heft 24. Berlin: Deutscher Ärzteverlag. S. A 1206 - A 1207. Flemming, A.; Hoeper, M. M.; Welte, T.; Roesler, P. & Ringe, B. (2020). Rettungsdienst – Schneller in die richtige Klinik. In: Deutsches Ärzteblatt. Jg. 117. Heft 24. Berlin: Deutscher Ärzteverlag. S. A 1206 - A 1207.
Zurück zum Zitat Frank, B. (2012). Notfallmanagment in der Praxis - Für den Fall der Fälle ... In: Kassenärztlichen Vereinigung Bremen – KV Bremen (Hrsg.) Landesrundschreiben der Kassenärztlichen Vereinigung Bremen mit den offiziellen Bekanntgaben. Ausgabe 5 v. 24.07.2012. Bremen. S. 6 – 8. Frank, B. (2012). Notfallmanagment in der Praxis - Für den Fall der Fälle ... In: Kassenärztlichen Vereinigung Bremen – KV Bremen (Hrsg.) Landesrundschreiben der Kassenärztlichen Vereinigung Bremen mit den offiziellen Bekanntgaben. Ausgabe 5 v. 24.07.2012. Bremen. S. 6 – 8.
Zurück zum Zitat Frodl, A. (2011). Organisation im Gesundheitsbetrieb. Gabler Verlag/Springer Fachmedien. CrossRef Frodl, A. (2011). Organisation im Gesundheitsbetrieb. Gabler Verlag/Springer Fachmedien. CrossRef
Zurück zum Zitat Hammer, M. & Champy, J. (2003). Business Reengineering – Die Radikalkur für das Unternehmen. 7. Auflg. Frankfurt/New York: Campus-Verlag. Hammer, M. & Champy, J. (2003). Business Reengineering – Die Radikalkur für das Unternehmen. 7. Auflg. Frankfurt/New York: Campus-Verlag.
Zurück zum Zitat Hensen, P. (2016). Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen – Grundlagen für Studium und Praxis. Springer Gabler/Springer Fachmedien. CrossRef Hensen, P. (2016). Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen – Grundlagen für Studium und Praxis. Springer Gabler/Springer Fachmedien. CrossRef
Zurück zum Zitat Infektionsschutzgesetz (IfSG) vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt durch Artikel 4a des Gesetzes vom 21. Dezember 2020 (BGBl. I S. 3136) geändert. Infektionsschutzgesetz (IfSG) vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt durch Artikel 4a des Gesetzes vom 21. Dezember 2020 (BGBl. I S. 3136) geändert.
Zurück zum Zitat Kaschner, H. (2020). Cyber Crisis Management – Das Praxishandbuch zu Krisenmanagement und Krisenkommunikation. Springer Vieweg/Springer Fachmedien. CrossRef Kaschner, H. (2020). Cyber Crisis Management – Das Praxishandbuch zu Krisenmanagement und Krisenkommunikation. Springer Vieweg/Springer Fachmedien. CrossRef
Zurück zum Zitat Kersten, H., & Klett, G. (2017). Business Continuity und IT-Notfallmanagement – Grundlagen, Methoden, Konzepte. Springer Vieweg/Springer Fachmedien. CrossRef Kersten, H., & Klett, G. (2017). Business Continuity und IT-Notfallmanagement – Grundlagen, Methoden, Konzepte. Springer Vieweg/Springer Fachmedien. CrossRef
Zurück zum Zitat Landeskrankenhausgesetz Baden-Württemberg (LKHG BW) in der Fassung vom 29. November 2007, zuletzt durch Gesetz vom 24. Juli 2018 (GBl. S. 277) geändert. Landeskrankenhausgesetz Baden-Württemberg (LKHG BW) in der Fassung vom 29. November 2007, zuletzt durch Gesetz vom 24. Juli 2018 (GBl. S. 277) geändert.
Zurück zum Zitat Lauer, T. (2019). Change Management – Grundlagen und Erfolgsfaktoren. 3. Auflg. Berlin: Springer Gabler. Lauer, T. (2019). Change Management – Grundlagen und Erfolgsfaktoren. 3. Auflg. Berlin: Springer Gabler.
Zurück zum Zitat Osterloh, F. (2018). Cyberkriminalität - Kliniken sollten digitale Daten schützen. In: Deutsches Ärzteblatt. Jg. 115. Heft 1–2. Berlin: Deutscher Ärzteverlag. S. A 38. Osterloh, F. (2018). Cyberkriminalität - Kliniken sollten digitale Daten schützen. In: Deutsches Ärzteblatt. Jg. 115. Heft 1–2. Berlin: Deutscher Ärzteverlag. S. A 38.
Zurück zum Zitat Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG) - Gesetz zum Schutz elektronischer Patientendaten in der Telematikinfrastruktur vom 14. Oktober 2020 (BGBl. I S. 2115). Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG) - Gesetz zum Schutz elektronischer Patientendaten in der Telematikinfrastruktur vom 14. Oktober 2020 (BGBl. I S. 2115).
Zurück zum Zitat Schenk, H. D. & Deutsches Rotes Kreuz -Landesverband Niedersachsen (Hrsg.) (2008). Krankenhaus-Alarm – und Einsatzplan (KAEP) – Niedersächsisches Muster. Version 1.3. Stand: Aug. 2008. Hannover. Schenk, H. D. & Deutsches Rotes Kreuz -Landesverband Niedersachsen (Hrsg.) (2008). Krankenhaus-Alarm – und Einsatzplan (KAEP) – Niedersächsisches Muster. Version 1.3. Stand: Aug. 2008. Hannover.
Zurück zum Zitat Spörrer, S. (2018). Business Continuity Management – ISO 22301 und weitere Normen im Rahmen der Informationstechnologie. Springer Gabler/Springer Fachmedien. Spörrer, S. (2018). Business Continuity Management – ISO 22301 und weitere Normen im Rahmen der Informationstechnologie. Springer Gabler/Springer Fachmedien.
Zurück zum Zitat Sozialgesetzbuch (SGB) V – Fünftes Buch: Gesetzliche Krankenversicherung – (Artikel 1 des Gesetzes vom 20. Dezember 1988, BGBl. I S. 2477, 2482), zuletzt durch Artikel 12d des Gesetzes vom 11. Februar 2021 (BGBl. I S. 154) geändert. Sozialgesetzbuch (SGB) V – Fünftes Buch: Gesetzliche Krankenversicherung – (Artikel 1 des Gesetzes vom 20. Dezember 1988, BGBl. I S. 2477, 2482), zuletzt durch Artikel 12d des Gesetzes vom 11. Februar 2021 (BGBl. I S. 154) geändert.
Zurück zum Zitat Sozialgesetzbuch (SGB) XI –Elftes Buch: Soziale Pflegeversicherung (Artikel 1 des Gesetzes vom 26. Mai 1994, BGBl. I S. 1014, 1015), zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 15. Februar 2021 (BGBl. I S. 239) geändert. Sozialgesetzbuch (SGB) XI –Elftes Buch: Soziale Pflegeversicherung (Artikel 1 des Gesetzes vom 26. Mai 1994, BGBl. I S. 1014, 1015), zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 15. Februar 2021 (BGBl. I S. 239) geändert.
Zurück zum Zitat Stolzenberg, K. & Heberle, K. (2013). Change Management – Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten, Mitarbeiter mobilisieren. 3. Auflg. Berlin/Heidelberg: Springer Medizin. Stolzenberg, K. & Heberle, K. (2013). Change Management – Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten, Mitarbeiter mobilisieren. 3. Auflg. Berlin/Heidelberg: Springer Medizin.
Metadaten
Titel
Organisatorische Kontinuität: Wodurch lässt sich die Aufbau- und Ablauforganisation der Gesundheitseinrichtung stabilisieren?
verfasst von
Andreas Frodl
Copyright-Jahr
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-36374-1_8

Premium Partner