Skip to main content

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

12. Organisieren als Führungsaufgabe

verfasst von : M.Sc. Urs Jörg, Dr. Stephan Burla

Erschienen in: Handbuch Angewandte Psychologie für Führungskräfte

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Organisieren ist eine zentrale Führungsaufgabe. Organisationsstrukturen und Arbeitsabläufe bilden entscheidende Rahmenbedingungen für die Leistungserbringung des Einzelnen, für die Zusammenarbeit und die Führung. Es existiert eine Vielzahl an Instrumenten und Methoden der Organisationsgestaltung. Dieses Kapitel beinhaltet grundsätzliche Betrachtungen zum Thema und stellt eine Auswahl an Konzepten und Gestaltungsprinzipien vor, die in unterschiedlichen Wirtschaftszweigen und Organisationstypen angewendet werden. Grundlegende Anforderungen soziotechnischer und arbeitspsychologischer Systemgestaltung werden erläutert. Ihre Beachtung ist wichtig, um der Forderung nach effizienter Routine und flexibler Anpassung an sich ändernde Anforderungen gerecht zu werden. Es gilt zudem, der Sache und den Menschen gerecht zu werden, um von einer gelungenen Organisation sprechen zu können.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literatur
Zurück zum Zitat Antonovsky, A. (1997). Salutogenese. Zur Entmystifizierung der Gesundheit. Tübingen: dgvt. Antonovsky, A. (1997). Salutogenese. Zur Entmystifizierung der Gesundheit. Tübingen: dgvt.
Zurück zum Zitat Baker, S. W. (2006). Formalizing agility, part 2: how an agile organization embraced the CMMI. Agile 2006 Proceedings, IEEE Press. Baker, S. W. (2006). Formalizing agility, part 2: how an agile organization embraced the CMMI. Agile 2006 Proceedings, IEEE Press.
Zurück zum Zitat Crozier, M., & Friedberg, E. (1993). Die Zwänge kollektiven Handelns: über Macht und Organisation. Frankfurt a.M.: Hain. Crozier, M., & Friedberg, E. (1993). Die Zwänge kollektiven Handelns: über Macht und Organisation. Frankfurt a.M.: Hain.
Zurück zum Zitat Drucker, P. (2007). Was ist Management? (5. Aufl.). Berlin: Econ. Drucker, P. (2007). Was ist Management? (5. Aufl.). Berlin: Econ.
Zurück zum Zitat Drucker, P. (2009). Management. Bd. I, II. Frankfurt am Main, New York: Campus. Drucker, P. (2009). Management. Bd. I, II. Frankfurt am Main, New York: Campus.
Zurück zum Zitat Frei, F., Hugentobler, M., Alioth, A., Duell, W., & Ruch, L. (1993). Die kompetente Organisation: Qualifizierende Arbeitsgestaltung – die europäische Alternative. Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Frei, F., Hugentobler, M., Alioth, A., Duell, W., & Ruch, L. (1993). Die kompetente Organisation: Qualifizierende Arbeitsgestaltung – die europäische Alternative. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Frese, E. (1998). Grundlagen der Organisation: entscheidungsorientiertes Konzept der Organisationsgestaltung. Wiesbaden: Gabler.CrossRef Frese, E. (1998). Grundlagen der Organisation: entscheidungsorientiertes Konzept der Organisationsgestaltung. Wiesbaden: Gabler.CrossRef
Zurück zum Zitat Frieling, E., & Sonntag, K. (1999). Lehrbuch Arbeitspsychologie (2. Aufl.). Bern: Huber. Frieling, E., & Sonntag, K. (1999). Lehrbuch Arbeitspsychologie (2. Aufl.). Bern: Huber.
Zurück zum Zitat Grawe, K. (2004). Neuropsychotherapie. Göttingen: Hogrefe. Grawe, K. (2004). Neuropsychotherapie. Göttingen: Hogrefe.
Zurück zum Zitat Hacker, W. (2009). Arbeitsgegenstand Mensch: Psychologie dialogisch-interaktiver Erwerbsarbeit Hacker, W. (2009). Arbeitsgegenstand Mensch: Psychologie dialogisch-interaktiver Erwerbsarbeit
Zurück zum Zitat Hammer, M., & Champy, J. (1994). Reengineering the corporation: a manifesto for business revolution. New York: Harper. Hammer, M., & Champy, J. (1994). Reengineering the corporation: a manifesto for business revolution. New York: Harper.
Zurück zum Zitat Kauffeld, S. (2014). Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie für Bachelor. Berlin: Springer.CrossRef Kauffeld, S. (2014). Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie für Bachelor. Berlin: Springer.CrossRef
Zurück zum Zitat Kieser, A., & Ebers, M. (2006). Organisationstheorien (6. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer. Kieser, A., & Ebers, M. (2006). Organisationstheorien (6. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.
Zurück zum Zitat Laloux, F. (2014). Reinventing organisations. Brüssel: Parker. Laloux, F. (2014). Reinventing organisations. Brüssel: Parker.
Zurück zum Zitat Osterloh, M., & Frost, J. (1997). Prozessmanagement als Kernkompetenz: wie Sie Business Reengineering strategisch nutzen können. Wiesbaden: Gabler. Osterloh, M., & Frost, J. (1997). Prozessmanagement als Kernkompetenz: wie Sie Business Reengineering strategisch nutzen können. Wiesbaden: Gabler.
Zurück zum Zitat Porter, M. E. (2000). Wettbewerbsvorteile. Spitzenleistungen erreichen und behaupten (6. Aufl.). Frankfurt am Main, New York: Campus. Porter, M. E. (2000). Wettbewerbsvorteile. Spitzenleistungen erreichen und behaupten (6. Aufl.). Frankfurt am Main, New York: Campus.
Zurück zum Zitat Rosenstiel, L. v. (2007). Grundlagen der Organisationspsychologie: Basiswissen und Anwendungshinweise (6. Aufl.). Stuttgart: Schäffer Poeschel. Rosenstiel, L. v. (2007). Grundlagen der Organisationspsychologie: Basiswissen und Anwendungshinweise (6. Aufl.). Stuttgart: Schäffer Poeschel.
Zurück zum Zitat Ulich, E. (2005). Arbeitspsychologie (6. Aufl.). Zürich: vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zürich. Ulich, E. (2005). Arbeitspsychologie (6. Aufl.). Zürich: vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zürich.
Zurück zum Zitat Ulich, E. (2016). Unternehmensgestaltung im Spannungsfeld von Stabilität und Wandel. Zürich: vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zürich. Ulich, E. (2016). Unternehmensgestaltung im Spannungsfeld von Stabilität und Wandel. Zürich: vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zürich.
Metadaten
Titel
Organisieren als Führungsaufgabe
verfasst von
M.Sc. Urs Jörg
Dr. Stephan Burla
Copyright-Jahr
2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-55810-2_12

Premium Partner