Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Der Wahlkampf von Parteien und Politikern in sozialen Netzwerken wie Facebook oder studiVZ war zur Bundestagswahl 2009 als neues Phänomen in Deutschland zu beobachten. Simone Unger untersucht, wie präsent die Parteien und deren Spitzenkandidaten zu dieser Zeit in sozialen Netzwerken waren, wie die Parteien mit den sozialen Netzwerken umgingen, wie dieser Umgang aus Sicht von Online-Kommunikations-Experten zu bewerten war und wie die Online-Aktivitäten der Parteien und ihrer Spitzenkandidaten in den sozialen Netzwerken auf die Rezipienten wirkten.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Einleitung

Simone Unger

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Einführende Erläuterungen zum Kommunikationsbegriff

Simone Unger

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Erklärung der veränderten Kommunikationsanforderungen an die Parteien

Simone Unger

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Die Modernisierung der politischen Kommunikation

Simone Unger

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. E-Campaigning als Teil des politischen Kommunikationsmanagements

Simone Unger

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Forschungsdesign und methodisches Vorgehen

Simone Unger

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Die Präsenz von Parteien und Politikern in sozialen Netzwerken

Simone Unger

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Der Umgang mit sozialen Netzwerken aus Sicht der Parteien

Simone Unger

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

9. Der Umgang der Parteien mit sozialen Netzwerken aus Expertensicht

Simone Unger

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

10. Der Umgang der Parteien mit sozialen Netzwerken aus Rezipientensicht

Simone Unger

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

11. Zusammenfassung und Ausblick

Simone Unger

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digitale Markenführung mit Display-Advertising

Wie setzen Sie Display Advertising effektiv für die digitale Markenführung ein? Auf welche Kennzahlen kommt es bei Planung, Einkauf, Optimierung und Bewertung an? Dieser Auszug aus dem Fachbuch „Brand Evolution - Moderne Markenführung im digitalen Zeitalter“ (Springer Gabler, 2017) gibt Antworten! Jetzt gratis downloaden!