Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

05.12.2015 | Ausgabe 2/2016

Urban Ecosystems 2/2016

Partitioning the effects of habitat fragmentation on rodent species richness in an urban landscape

Zeitschrift:
Urban Ecosystems > Ausgabe 2/2016
Autoren:
Alex M. Johnson, Tim J. Karels

Abstract

Habitat fragmentation plays a major role in species extinction around the globe. Previous research has determined that species richness in fragments is affected by a number of characteristics. These include fragment age, size, and isolation, edge effects, vegetation coverage, habitat heterogeneity, and matrix content. Although most studies focused on one or a few of these characteristics, multiple characteristics work together to affect species richness, showing that the effects of habitat fragmentation are complex. The goal of our study was to partition the complex effects of habitat fragmentation by determining the direct, indirect, and cumulative effects of multiple habitat fragment characteristics on rodent species richness. In 2013, we determined rodent species richness in 25 habitat fragments within Thousand Oaks, California. In addition, we measured the following characteristics for each fragment: fragment age, area, isolation, shrub coverage, habitat heterogeneity, perimeter/area ratio, and percent non-urban buffer. Path Analysis was used to test the hypothesized model which described the direct, indirect, and cumulative effect of each habitat fragment characteristic on rodent species richness. Overall, the path model explained 67 % of the variation in rodent species richness among habitat fragments. Habitat heterogeneity had the greatest direct and total effect on rodent species richness. Fragment size had the next greatest total effect on rodent species richness but this was nearly entirely indirect through its influence on habitat heterogeneity, suggesting that large fragments containing the greatest diversity of habitats will support the most species. Our study shows that large habitat fragments support the greatest habitat diversity, which provides the highest likelihood of conserving rodent species richness in an urban landscape.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2016

Urban Ecosystems 2/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise