Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Ob vom Arzt oder Ihrer Ärztin, aus Magazinen und anderen Printmedien, aus dem Fernsehen, ob Tipps von Familienmitgliedern und Freunden oder aus dem Internet – überall sind Gesundheitsinformationen gegenwärtig. Dieser Praxisratgeber unterstützt Experten und Expertinnen im Gesundheitswesen dabei, Gesundheitsinformationen für medizinische Laien, vor allem für Patienten und Angehörige, zu entwickeln. Dabei wird insbesondere unterschieden, ob es sich bei den Gesundheitsinformationen um Entscheidungshilfen, um Verhaltensempfehlungen beispielsweise nach Operationen, oder um Schulungsmaterial handelt. Dieser Leitfaden liefert eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um Gesundheitsinformationen mit hoher Qualität und angepasst an die Zielgruppe zu entwickeln. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt dabei auf der Transparenz hinsichtlich der Entwicklung und der Finanzierung der Inhalte.Dabei wird erläutert, warum gute Gesundheitsinformationen so wichtig sind, welche Inhalte sie enthalten sollten, in welcher Sprache sie verfasst sein sollten, wie die relevanten Informationen auf Evidenz geprüft werden können und welche Anforderungen hinsichtlich Layout, Design, Metadaten und bei besonderen Präsentationsformen beachtet werden müssen. Musterbeispiele und Checklisten runden diesen Praxisratgeber ab.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
In diesem Kapitel beantworten wir die Fragen:
  • Warum ist gute Gesundheitsinformation so wichtig?
  • Welche Vorteile hat gute schriftliche Gesundheitsinformation?
  • Für welche Zielgruppe ist dieses Handbuch gedacht?
Magdalena Hoffmann

Kapitel 2. Hintergrund – Die Bedeutung von Gesundheitskompetenz und guten Gesundheitsinformationen

Zusammenfassung
In diesem Kapitel beantworten wir die Fragen:
  • Was ist Gesundheitskompetenz?
  • Was bedeutet „gesundheitskompetente Organisation“?
  • Welches sind die Qualitätskriterien für gute Gesundheitsinformation?
Christine Maria Schwarz, Magdalena Hoffmann

Kapitel 3. Vorbereitung – Vorgehen und Instrumente für die Erstellung von Gesundheitsinformationen

Zusammenfassung
In diesem Kapitel beantworten wir die Fragen:
  • Was ist ein Methodenpapier?
  • Welche vorbereitenden Schritte und Maßnahmen sind zu ergreifen?
  • Warum ist es wichtig, das Ziel beziehungsweise den Zweck zu definieren?
  • Wo kann gute Gesundheitsinformation gefunden und wie können Gesundheitsinformationen bewertet werden?
Magdalena Hoffmann, Christine Maria Schwarz, Felice Gallé, Daniela Schoberer, Eva Jabinger, Claudia Voithofer, Gerald Sendlhofer

Kapitel 4. Entwicklung – Struktur, Inhalt und Sprache von Gesundheitsinformationen

Zusammenfassung
In diesem Kapitel beantworten wir die Fragen:
  • Was sind die wesentlichen Schritte bei der Entwicklung von guten Gesundheitsinformationen?
  • Wie ist das Schritt-für-Schritt-Vorgehen bei der Umsetzung von Qualitätskriterien?
  • Welche wichtigen Hilfestellungen und praktischen Tipps gibt es für die Umsetzung?
Magdalena Hoffmann, Christine Maria Schwarz, Daniela Schoberer, Felice Gallé, Eva Jabinger, Claudia Voithofer, Gerald Sendlhofer

Kapitel 5. Nachbereitung – Qualitäts- und Wissensmanagement

Zusammenfassung
In diesem Kapitel beantworten wir die Fragen:
  • Warum braucht es ein Qualitätsmanagement?
  • Wie bleibt Wissen in der Organisation?
  • Warum ist eine Evaluierung notwendig?
  • Wie werden gute Gesundheitsinformationen archiviert?
Magdalena Hoffmann, Gerald Sendlhofer
Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise