Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2011 | Ausgabe 2/2011

Journal of Business and Psychology 2/2011

Performance Management at the Wheel: Driving Employee Engagement in Organizations

Zeitschrift:
Journal of Business and Psychology > Ausgabe 2/2011
Autoren:
Edward Mone, Christina Eisinger, Kathryn Guggenheim, Bennett Price, Carolyn Stine

Abstract

Based on a study conducted in a large corporation (XINC, a pseudonym) and other research, it appears that performance management can be used to increase levels of employee engagement. We begin this article with a discussion of employee engagement, define engaged employees as those who feel involved, committed, passionate, and empowered, and demonstrate those feelings in work behavior. We then discuss an expanded view of performance management, conceptualizing it as five major activities that serve to organize relevant behaviors shown to be either direct or indirect predictors of employee engagement in the study at XINC. These major activities include setting performance and development goals, providing ongoing feedback and recognition, managing employee development, conducting mid-year and year-end appraisals, and building a climate of trust and empowerment. In turn, we briefly discuss how each of these major activities contributes to employee engagement, suggest which activities benefit from further research, and recommend possible studies. Although there is evidence for performance management as a driver of employee engagement, we conclude there is a need for additional research that clarifies for managers which of these activities have the strongest impact on employee engagement.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2011

Journal of Business and Psychology 2/2011Zur Ausgabe

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices zu agiler Qualität

Eine der wichtigsten Erkenntnisse der letzten Jahre aus agilen Kundenprojekten ist, dass die meisten agil arbeitenden Projekte entwicklergetrieben sind und deshalb leider meistens die Test- und QS/QM-Themen zu kurz zu kommen drohen. So gibt es immer noch Scrum-Befürworter, die ernsthaft der Meinung sind, dass es in agilen Projekten nur noch zwei Arten von Tests gibt: Unittests (durch die Entwickler) und Akzeptanztests (durch den Product Owner). Das ist ein sehr einfaches und bequemes Bild, vor allem aber ist es zu einfach und vielen Produktrisiken schlichtweg nicht angemessen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise