Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Aus dem Inhalt:
Teil I - Einführung: Meilensteine in der Entwicklung des Performance-MarketingTeil II - Performance-Marketing-Kanäle: Suchmaschinen-Optimierung.- Suchmaschinen-Werbung (SEA).- E-Mail-Marketing.- Display Advertising.- Affiliate-Marketing.- Social-Media-Advertising.- Influencer Marketing.- Teil III - Auswertung & Analyse: Web-Analyse (Web-Analytics).- TV-Tracking.- Teil IV – Spezialfälle: Mobile Marketing.- Amazon-Optimierung.- Preissuchmaschinen .- Teil V – Technologie: Data-Management-Plattform (DMP).- Adblocker.- Teil VI - Tipps & Tricks: Google AdWords vs. Facebook Ads.- In-House vs. Agenturen.- Betrug im Performance-Marketing.- Teil VII – Ausblick: Zukunft des Performance-Marketings
Dieses Buch beschreibt leicht verständlich, welche Instrumente das Performance-Marketing bietet, wie sie erfolgreich eingesetzt und kontinuierlich optimiert werden können. Das Ergebnis ist ein vollständiger und praxisnaher Ratgeber für den erfolgreichen Start ins Performance-Marketing.
Noch nie standen so viele Tools und Daten zur Verfügung, um dem Erfolg der eigenen Werbung auf die Spur zu kommen, Streuverluste zu vermeiden und passende Neukunden zu finden. Doch diese Vielzahl der Online-Marketing-Tools ist nicht nur ein Segen, neue Technologien bergen auch Risiken. Die Autoren bieten konkrete Hilfe: Sie schaffen einen Überblick über die wichtigsten Performance-Marketing-Instrumente und zeigen, worauf es beim Einsatz ankommt – bis hin zur Erkennung und Vermeidung von Betrugsversuchen.Die zweite Auflage ist vollständig überarbeitet mit Updates u.a. zum Datenschutz, Künstliche Intelligenz und technischen Neuerungen bei Google, Amazon & Co sowie neuen Kanälen wie z.B. Tik Tok.
Gastbeiträge von und Interviews mit: Felix Beilharz (felixbeilharz.de)Marco Brenn (InBiz Online Marketing GmbH & Co. KG)Melina Hoischen (Kalilopii.de)Mario Jung (OMT.de)Markus Kellermann (xpose360)André Koegler (easy Marketing GmbH)Thore Ladicke (Facebook)Paul Niemeyer (Resolution Media)Marcus Pentzek (Searchmetrics)Martin Pichler (gutefrage.net GmbH)Christian Schmidt (Axel Springer Teaser Ad GmbH)Martin Sinner (Gründer idealo.de)Alexandra Streufert (Facebook) Professor Dr. Christian Stummeyer (Technische Hochschule Ingolstadt)Marcus Tandler (Ryte GmbH)Philipp Westermeyer (Online Marketing Rockstars)Markus Wigbels (easy Marketing GmbH)

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Einführung in das Performance-Marketing

Frontmatter

Kapitel 1. Performance-Marketing – Marketingerfolg messen und optimieren

Zusammenfassung
In diesem Kapitel geht es um die Einführung in das Performance-Marketing. Was ist Performance-Marketing, wie hat es sich entwickelt und welche Wandlungen hat es in den vergangenen Jahren erfahren. Außerdem wird aufgezeigt, für wen sich Performance-Marketing eignet und welche Elemente zur Entwicklung einer ganzheitlichen Performance-Marketing-Strategie gehören.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Chapter 2. Wandel im Performance-Marketing – Meilensteine auf dem Weg in die Gegenwart

Zusammenfassung
Seit seiner Einführung hat sich das Performance-Marketing stetig verändert. Strategien, die in den Anfangsjahren noch erfolgsversprechend waren, funktionieren heutzutage aufgrund von Änderungen und technologischem Fortschritt nicht mehr. Dafür sind neue Optionen entstanden. Die wichtigsten Änderungen in jedem Performance-Marketing-Kanal werden in diesem Kapitel beschrieben.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Performance-Marketing-Kanäle

Frontmatter

Chapter 3. Suchmaschinen-Optimierung – der Weg zu „kostenlosem“ Traffic

Zusammenfassung
Mit Suchmaschinen-Optimierung werden alle Maßnahmen bezeichnet, mit denen das Ranking innerhalb der organischen Ergebnisse einer Suchmaschine (vor allem Google) positiv beeinflusst werden soll, um dadurch mehr Besucher auf die eigene Website zu lenken. In diesem Kapitel werden die verschiedenen Maßnahmen vorgestellt, die es in der Suchmaschinen-Optimierung gibt und es wird aufgezeigt, wie sich der Erfolg der Maßnahmen messen lässt. Da komplexe SEO-Strategien heute kaum noch ohne den Einsatz von spezialisierter Software umsetzbar sind, werden in diesem Kapitel die wichtigsten SEO-Tools vorgestellt. Darüber hinaus wird die Teildisziplin Content Marketing im Detail vorgestellt, da diese nicht nur innerhalb des SEO eine wichtige Rolle spielt, sondern auch im gesamten Performance-Marketing.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Chapter 4. Suchmaschinen-Werbung (SEA) – Traffic skalieren mit bezahlter Werbung

Zusammenfassung
In Abgrenzung zur Suchmaschinen-Optimierung geht es bei der Suchmaschinen-Werbung um bezahlte Anzeigen innerhalb der Suchergebnisse einer Suchmaschine. Der Advertiser sucht sich bestimmte Schlüsselwörter (Keywords) aus, zu denen er gefunden werden möchte und gibt an, welchen Klickpreis er bereit ist zu zahlen. In diesem Kapitel wird u. a. beleuchtet, was Suchmaschinen-Werbung ist, welche Optionen es bietet und wie der Erfolg gemessen werden kann.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Chapter 5. E-Mail-Marketing – der direkte Weg zum Nutzer

Zusammenfassung
Das folgende Kapitel befasst sich mit dem Performance-Kanal E-Mail-Marketing. Nach einer Einführung wird aufgezeigt, welche Marktteilnehmer es gibt, wie sich E-Mail-Adressen generieren lassen und in welchen Formen E-Mail-Marketing betrieben werden kann. Es folgt ein ausführlicher Blick auf alle wichtigen KPIs und ihre Berechnung – das Herzstück der E-Mail-Marketing-Performance. Anschließend gibt es Tipps zur Verbesserung der Leistung von E-Mail-Marketing Kampagnen.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Chapter 6. Display Advertising – Renaissance des Banners

Zusammenfassung
Display Advertising ist so alt wie das Web. Schon in den 90er-Jahren tauchte Banner-Werbung auf den ersten Websites auf. Befand sich Display Advertising aufgrund schwacher Interaktionsraten immer mehr auf dem Rückzug, erlebte es durch das Aufkommen datengestützter Modelle und die Vergabe der Werbeplätze in Echtzeit seine Renaissance. Durch den Einsatz von Nutzerdaten kann Display-Werbung inzwischen so genau ausgesteuert werden, dass es zu einem der wichtigsten Performance-Kanäle avancierte.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Chapter 7. Affiliate-Marketing – die Vertriebs-Maschine

Zusammenfassung
Affiliate-Marketing gehört zu den klassischen Performance-Marketing-Kanälen und spielt seit den 90er-Jahren eine wichtige Rolle im Online-Vertrieb von Dienstleistungen und Produkten. Durch seine rein performanceorientierte Abrechnung ist es für fast jeden interessant, der über das Internet verkauft. Wie sich der Erfolg messen lässt und welche Publisher-Modelle dabei helfen können, wird im folgenden Kapitel beschrieben.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Chapter 8. Social-Media-Advertising – Zielgruppen-Targeting auf Basis von Interessen

Zusammenfassung
Durch den großen Bestand an Nutzerdaten – den die User durch ihre Interaktionen sogar freiwillig hinterlegt haben – kann Social-Media-Advertising so zielgerichtet ausgesteuert werden, wie es in keinem anderen Performance-Marketing-Kanal der Fall ist. In diesem Kapitel wird beschrieben, was Social-Media-Advertising ist, welche Plattformen es gibt, wie sich der Erfolg messen lässt und was beim Aufsetzen von Kampagnen zu beachten ist.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Chapter 9. Influencer Marketing – mit Multiplikatoren zum Erfolg

Zusammenfassung
Eine der aktuell heißesten Online-Marketing-Varianten ist das Influencer Marketing, das sich vor allem durch das Aufkommen von sozialen Netzwerken wie Instagram oder YouTube etabliert hat. Unternehmen nutzen dabei die Reputation und Reichweite von Influencern, um ihre Produkte in der Zielgruppe zu bewerben und die größer werdende Ablehnung klassischer Werbeformate zu umgehen. Was bei der Zusammenarbeit mit Influencern zu beachten ist, und welche Potentiale in diesem Kanal stecken, beschreibt das folgende Kapitel.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Auswertung & Analyse

Chapter 10. Web-Analyse (Web-Analytics) – messen, analysieren und entscheiden

Zusammenfassung
Um die Effizienz von Performance-Marketing-Maßnahmen zu messen, werden entsprechende Tools benötigt – sogenannte Web-Analyse-Tools. Die Web-Analyse selbst befasst sich mit der Auswertung des Marketing-Erfolgs. So lässt sich beispielsweise erkennen, wie viele Besucher auf die eigene Seite kommen, was sie dort machen und wo sie die Seite wieder verlassen. Auch Transaktionen und ihre Herkunft werden auf diese Weise gemessen. Für eine noch exaktere Analyse von Performance-Marketing-Maßnahmen werden Attributionsmodelle benötigt, die in diesem Kapitel ebenfalls beschrieben werden.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Chapter 11. TV-Tracking – TV-Werbung messbar machen

Zusammenfassung
In der Vergangenheit waren die Möglichkeiten zur Effizienzmessung von TV-Werbespots begrenzt. Es konnte zwar nachvollzogen werden, wie sich Verkäufe im Zeitraum der Spotschaltung verändert haben, aber viel mehr auch nicht. Eine TV-Tracking-Software gibt Unternehmen die Möglichkeit zu überprüfen, welche Auswirkungen ein einzelner TV-Spot auf die eigene Website hat. So kann beispielsweise ermittelt werden, wie sich die Besucherzahlen in den Minuten nach der Ausstrahlung entwickeln und wie viele Besucher sich das beworbene Produkt angesehen haben.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Spezialfälle

Frontmatter

Chapter 12. Spezialfall: Mobile Marketing – Mobile verändert das Performance-Marketing

Zusammenfassung
Die größten Änderungen fürs Performance-Marketing hat das Aufkommen von Smartphones und Tablets als primäre Online-Zugangsgeräte gebracht. Plötzlich funktionierte das konventionelle Tracking nicht mehr und die Art der Nutzung hat sich fundamental verändert. Um auch zukünftig noch erfolgreiches Performance-Marketing betreiben zu können, müssen Marketer verstehen, welche Besonderheiten und Möglichkeiten Apps, Push-Nachrichten, Messenger, Chatbots usw. mit sich bringen.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Chapter 13. Spezialfall: Amazon-Optimierung

Zusammenfassung
Amazon hat sich in den vergangenen Jahren zu der dominanten E-Commerce-Plattform weltweit entwickelt. Durch die konsequente Ausrichtung als Marktplatz hat sich das Unternehmen auch anderen Händlern geöffnet. Dadurch ist eine ganz neue Sparte von Onlinehändlern entstanden, die ihre Produkte über Amazon vermarkten. In diesem Kapitel wird beschrieben, wie das Marketing auf Amazon funktioniert, welche Optimierungsmöglichkeiten es gibt und welche Tools am Besten genutzt werden können.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Chapter 14. Spezialfall: Preissuchmaschinen

Zusammenfassung
Ein weiterer Spezialfall sind Preissuchmaschinen, auch als Preisvergleiche bekannt. Diese zeichnen sich durch besonders hohe Conversion-Rates aus, da die Nutzer ihre grundsätzliche Kaufentscheidung bereits getroffen haben und nur noch den Shop mit dem günstigsten Preis suchen. Von daher ergeben sich für Unternehmen interessante Performance-Marketing-Optionen. Wie Preissuchmaschinen-Marketing funktioniert und welche KPIs zur Optimierung herangezogen werden können, wird in diesem Kapitel beschrieben.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Technologie

Frontmatter

Chapter 15. Data-Management-Plattform (DMP) – Daten sammeln und managen

Zusammenfassung
Im Rahmen des Online-Marketings entstehen immer mehr Daten aus verschiedenen Quellen, die von einem Unternehmen so bewältigt werden müssen, dass sie noch auswertbar sind, einzelnen Nutzer zugeordnet werden können und anschließend für Werbemaßnahmen zur Verfügung stehen. Das wird mit einer Data-Management-Plattform (DMP) erledigt. Welche Daten in einer DMP gespeichert und dann gezielt genutzt werden können, zeigt dieses Kapitel beschrieben.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Chapter 16. Adblocker

Zusammenfassung
Adblocker polarisieren die Online-Marketing-Gemeinde wie kaum eine andere Technologie. Nutzer erhalten durch sie ein komfortableres Surfvergnügen, während Website-Betreiber um ihre Einnahmen fürchten. Um das Problem in den Griff zu bekommen, werden sich beide Seiten aufeinander zubewegen müssen. Was Adblocker sind, warum sie immer populärer werden und welche Maßnahmen sich daraus ableiten lassen, wird in diesem Kapitel beleuchtet.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Tipps & Tricks

Chapter 17. Google AdWords vs. Facebook Ads

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden die Vor- und Nachteile von Google AdWords und Facebook Ads – den beiden wichtigsten Paid-Media Kanälen – gegenübergestellt. Es werden die Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausgearbeitet und es wird aufgezeigt, für welchen Einsatz die eine oder andere Variante besser geeignet ist.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Chapter 18. In-House vs. Agenturen

Zusammenfassung
Nicht alle Unternehmen können die Ressourcen bereitstellen, ihre Performance-Marketing-Maßnahmen mit eigenen Mitarbeitern zu bewerkstelligen. Sie haben stattdessen die Möglichkeit, spezialisierte Agenturen zu beauftragen. Das hat verschiedene Vor-, aber auch Nachteile. Der folgende Leitfaden soll bei der Entscheidung für oder gegen eine Agentur behilflich sein.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Chapter 19. Betrug im Performance-Marketing – Die dunkle Seite der Macht

Zusammenfassung
Überall, wo im Internet Geld verdient werden kann, sind Betrüger leider nicht weit. Durch seine technische Anlage ist Performance-Marketing sehr anfällig für Betrug. Doch man kann sich auch einigermaßen dagegen schützen. Dafür braucht es ein Verständnis, welche Betrugsmethoden es gibt, wie sie durchgeführt werden und wie man sie erkennt. Durch Vorsichtsmaßnahmen und den Einsatz von Software lässt sich das Betrugsproblem zumindest sehr stark eindämmen.
Ingo Kamps, Daniel Schetter

Ausblick

Frontmatter

Chapter 20. Zukunft des Performance-Marketings

Zusammenfassung
Zum Abschluss folgt noch ein kurzer Ausblick, wie sich das Performance-Marketing in den kommenden Monaten und Jahren wahrscheinlich weiter entwickeln wird. Einige der Entwicklungen sind alternativlos, während andere Gegenstand von Spekulationen sind und durchaus auch anders kommen können. Themen wie zum Beispiel Künstliche-Intelligenz, Big Data, Podcast Marketing und Voice Search werden das Performance-Marketing der Zukunft prägen.
Ingo Kamps, Daniel Schetter
Weitere Informationen