Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch zeigt, dass Quereinsteiger für Unternehmen bisher wenig erkannte Leistungsbringer sein können. In Politik und im Ehrenamt sind sie bereits an der Tagesordnung. In der Wirtschaft fehlt es aber nach wie vor an Mut, Wissen und Können, Bewerber unabhängig von bisher erbrachten Leistungsnachweisen zu beurteilen.

Die Autorin zeigt auf, warum sich dies ändern muss, welche Chancen sich bieten, wenn grundlegend neue Denkmuster zugelassen werden und wie man Quereinsteiger in Bewerbungsverfahren aktiv anspricht.

Und umgekehrt müssen sich die Quereinsteiger auch auf die Belange der Unternehmen einlassen. Getreu dem Motto: Der Kunde kauft nur, was er braucht, muss alles optimal auf die Bedürfnisse der potenziellen ‚Kundschaft‘ ausgerichtet werden. Dazu finden sich praktische Tipps und Anregungen, die helfen, schneller ins Unternehmen einzusteigen.

Rund 1,2 Millionen Menschen wagen jährlich in Deutschland den Sprung in die berufliche Neuorientierung. Diese Quereinsteiger überzeugen durch neue Denkansätze, Motivation und Eigeninitiative.

Der Inhalt

· Quereinsteiger richtig rekrutieren: Tipps und Tricks für die Personalabteilung

· Die persönliche Strategie für Quereinsteiger zum Einstieg ins Wunschunternehmen

· Persönliche Netzwerkstrategien für Bewerber

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Zum Einstieg

Sylvia Knecht

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Für Bewerber

Sylvia Knecht

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Für Unternehmen

Sylvia Knecht

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Die Umsetzung

Sylvia Knecht

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Zwei Fallstudien zu begleitetem Wissenstransfer im Outsourcing: Implikationen für die Praxis

Dieses ausgewählte Buchkapitel beschreibt ausführlich einen erfolgreichen und einen gescheiterten Wissenstransfer. In beiden Fällen sollte ein Softwareingenieur in einen neuen, komplexen Tätigkeitsbereich eingearbeitet werden. Erfahren Sie, wie die Wissensempfänger Handlungsfähigkeit erworben haben, welche Herausforderungen dabei auftraten und wie die Begleitung des Wissenstransfers half, mit diesen Herausforderungen umzugehen. Profitieren Sie von einer Reihe von praktischen Empfehlungen für Wissenstransfer in komplexen Tätigkeitsbereichen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise