Skip to main content
main-content

13.02.2019 | Personalmanagement | Im Fokus | Onlineartikel

Finance-Spezialisten sind gesuchte Experten

Autor:
Sylvia Meier

Für Finance-Spezialisten in Unternehmen und Kreditinstituten entwickelt sich der Stellenmarkt weiterhin positiv. Vor allem Controller, Tax Manager und Wirtschaftsprüfer haben gute Aussichten auf einen Job.

Der Fachkräfte-Index des Personaldienstleisters Hays für das vierte Quartal 2018 zeigt, dass Finanz- und Controlling-Fachkräfte weiterhin heiß begehrt sind: Erst im dritten Quartal 2018 stieg der Index auf einen Rekordwert von 155. Der Index blieb nun im vierten Quartal nahezu unverändert (154 Punkte). 

Hintergrund des Hays-Fachkräfteindex

Für den Hays-Fachkräfte-Index wertet die Internet und Mediaforschung GmbH regelmäßig den aktuellen Arbeitsmarkt für Finance-Fachkräfte aus. Dabei werden Stellenanzeigen der meistfrequentierten Online-Jobbörsen, der Tageszeitungen sowie des Business-Netzwerks Xing miteinbezogen. Das erste Quartal 2015 bildet den Referenzwert von 100. 

Die Analyse zeigt, dass die meisten Stellenanzeigen in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg veröffentlicht. 

Besonders viele Jobs werden in folgenden Städten angeboten: 

  • Frankfurt am Main, 
  • München und 
  • Berlin.

Empfehlung der Redaktion

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Berufliche Anforderungen an den Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Die Internationalisierung der Geschäftsbeziehungen der Unternehmen sowie die zunehmende Komplexität und Dynamisierung des Unternehmensumfelds und die damit einhergehenden steigenden Anforderungen an die Unternehmensleitung haben auch das …


Positive Aussichten für Controller 

Wie bereits in den Vorquartalen sind für Controller weiterhin viele Stellen ausgeschrieben. Auch Springer-Autor Professor Boris Hubert analysiert in seinem Buchkapitel "Die Bedeutung und Funktion des Controllings in der Unternehmung" die Entwicklung der in Deutschland tätigen Controllern. Er stellte hierbei fest, dass sich die Anzahl der in Deutschland tätigen Controller allein in den Jahren 2001 bis 2011 verdreifacht hat. Dies liegt auch daran, dass die Tätigkeitsbeschreibungen erweitert wurden, welche das Bundesministerium für Arbeit dem Berufsfeld Controlling zuordnet. 

Doch auch von 2012 bis 2016 stieg die Anzahl um 5,36 Prozent. Hubert verdeutlicht (Seite 4): "Da 2012 die bei der Bundesagentur für Arbeit gelisteten Berufsbezeichnungen grundlegend verändert wurden, lassen sich die Daten von 2001 bis 2011 hiermit zwar nicht mehr vergleichen, doch macht die Steigerung der geschaffenen und besetzten Stellen von Controllerinnen und Controllern deutlich, welchen Stellenwert diese Tätigkeit inzwischen in Unternehmen einnimmt."

Tax Manager, Finanzberater und Wirtschaftsprüfer gesucht 

Auch der aktuelle Hays-Fachkräfte-Index für die Berufsgruppe der Controller bleibt auf einem hohen Niveau (168 Punkte). Deutlich positiv entwickelte sich der Stellenmarkt für

  • Tax Manager (202 Punkte),
  • Finanzberater (126 Punkte) und 
  • Wirtschaftsprüfer (151 Punkte).


Etwas weniger gesucht im Vergleich zum Vorquartal wurden Compliance-Manager (– 12 Punkte auf 180), Risikomanager (– 11 Punkte auf 119) und Finanzbuchhalter (– 10 Punkte auf 155). Der aktuelle Index zeigt einmal mehr, dass sich Finanzkarrieren derzeit lohnen. Auch wenn die Digitalisierung großen Wandel mit sich bringt, sind Finanz-Spezialisten für Finanzinstitute und Unternehmen offenbar eine vertrauensvolle Stütze in innerhalb ihrer Organisation. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise