Skip to main content
main-content

15.12.2020 | Personalmanagement | Gastbeitrag | Onlineartikel

Die wichtigsten HR-Trends 2021

Autor:
Elton Schwerzel
4 Min. Lesedauer

2020 war für viele Personaler eine ganz besondere Herausforderung. Denn in der Corona-Krise sind neue Denkansätze und Authentizität gefragt. Welche HR-Trends Personalabteilungen 2021 auf dem Schirm haben sollten.

Corona hat die Arbeitswelt auf den Kopf gestellt. Während zuvor feste Strukturen im Unternehmen vorherrschten, muss derzeit oft improvisiert werden. Homeoffice, Kurzarbeit und sich ständig ändernde Corona-Regelungen fordern von Arbeitgebern und Arbeitnehmern ein Maximum an Flexibilität. Doch was bedeutet das für HR-Manager und welche Trends lassen sich daraus für 2021 ableiten?

Empfehlung der Redaktion

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

Strategie für die Zukunft – Vom Trendscanning zur strategischen Personalplanung

In einer Arbeitswelt, die sich im beständigen Wandel befindet, ist es unerlässlich einschätzen zu können, welche Trends und Entwicklungen das eigene Unternehmen und die eigene Belegschaft in welchem Ausmaß beeinflussen und welche Maßnahmen gegebenenfalls zu ergreifen sind.

Trend 1: Digitalisierung und New Work in der Arbeitswelt 4.0

Mitarbeiterführung entwickelt sich zu einer Herausforderung, wenn Beschäftigte im Homeoffice nur begrenzt greifbar sind. Um virtuelle Teams richtig zu steuern und die Arbeit effizient zu gestalten, sollten Führungskräfte neben der obligatorischen Software sowie diverser Kommunikationstools für den regelmäßigen Austausch im Team auch auf Künstliche Intelligenz setzen. Hier profitieren Personalverantwortliche und Mitarbeiter gleichermaßen, denn die Einsatzmöglichkeiten sind dank Virtual und Augmented Reality sowie immersive E-Learnings und Teambuildings vielfältig.

Auch für das Recruiting bietet die digitale Transformation neue Chancen. Durch Algorithmen auf Recruiting-Plattformen oder in Bewerber-Apps  bieten sich für Personaler neue Wege, passende Bewerber für eine offene Position zu finden und den Recruiting-Prozess zu beschleunigen.

Digitale Lernplattformen fördern zudem die Entwicklung digitaler Fähigkeiten und das Verständnis für digitale Technologien der Mitarbeiter. Schlägt KI neue Lerninhalte zum richtigen Zeitpunkt vor, entsteht eine individuelle Lernerfahrung, die dem Bedarf von Beschäftigten entsprechen. Darüber hinaus sorgen AR- und VR-kompatible Schulungen für eine 360-Grad-Lernerfahrung mit Gamifizierungselementen, dank der die Teilnahme und das Engagement der Mitarbeiter gefördert werden.

Trend 2: Lebenslanges Lernen - auch für Organisationen

Die Corona-Pandemie hat in Unternehmen zu mehr Mitarbeiterorientierung geführt: Was denken und fühlen Manager, Teams und Mitarbeiter? Welche Probleme haben sie bei der virtuellen Arbeit? Wo scheitert Kommunikation und welche Tools sind im Homeoffice notwendig? Arbeit ist mehr denn je ein ständiger Lernprozess. Es geht darum, in Zukunft agil und flexibel zu agieren und Prozesse so zu gestalten, dass sie Unternehmen voranbringen.

Für die Belegschaft sind Weiterbildungsmöglichkeiten, passende Tools und Ressourcen essentiell, um in der sich stetig verändernden Arbeitswelt zu bestehen. Dazu kommt der Aufbau von Soft Skills, um in virtuellen Teams harmonisch miteinander zu interagieren. Personalverantwortliche müssen im Gegenzug verstärkt an ihren Führungsqualitäten arbeiten, um Mitarbeiter bei der Anpassung an ihr neues Arbeitsumfeld zu begleiten. Dabei geht es nicht nur um Leistung und Prozesse, sondern darum, jedes Teammitglied dabei zu unterstützen, neue Herausforderungen zu meistern.

Trend 3: Diversity-Vorteile fördern und nutzen

2021 liegt der Fokus auf einer kollektiven Intelligenz und nicht mehr allein darauf, Eliten und Top-Performer zu fördern. Daher ist es für Personalverantwortliche entscheidend, Mitarbeiter mit ihren Erfahrungen, Kompetenzen und Qualifikationen sinnvoll im Team zusammenzubringen und zu unterstützen. Damit das auch im Homeoffice gelingt, müssen Unternehmen ihre Mitarbeiter gut kennen und wissen, welche Karriereziele sie verfolgen und wie ihre Kompetenzen und Interessen am besten eingesetzt werden können.

Diversity Management hat dabei einen positiven Einfluss auf die Mitarbeiterzufriedenheit und stärkt Produktivität und Arbeitsmoral. Gemischte Teams sind leistungsfähiger und arbeiten motivierter. Durch ihre vielfältigen Hintergründe und Erfahrungsschätze, steigt die Innovationskraft. Darüber hinaus fördert Diversität Toleranz, Respekt und gegenseitiges Verständnis im Unternehmen. Integration heißt dabei weniger, sich anzupassen, sondern Unterschiede willkommen zu heißen.  

Trend 4: Authentizität und Fehlerkultur

Mitarbeiter erwarten heute Transparenz und Ehrlichkeit von ihren Vorgesetzten. Das heißt für Personalverantwortliche, ihr Pokerface abzulegen und authentisch zu vermitteln, dass jeder im Unternehmen offen und ehrlich seine Gedanken und Gefühle mitteilen kann.

In Krisenzeiten ist es wichtiger denn je, den Teamgeist aufrecht zu erhalten. Bestehende Routinen fallen weg und Irritationen können entstehen. Jetzt gilt es, Fehler zulassen. Authentizität in der Mitarbeiterführung hat deshalb oberste Priorität. Nur wenn Mitarbeiter das Gefühl haben, dass ihre Stimmen gehört werden, entstehen auch in virtuellen Teams eine offene Unternehmenskultur und eine starke Teamdynamik. Gerade aktuell ist dieser Teamgeist wichtiger denn je. Personalverantwortliche müssen genau hinhören, Feedback ernst nehmen und Warnsignale frühzeitig erkennen. 

Fazit: 2020 war für viele Unternehmen von mehr Tiefen als Höhen geprägt, aber das Jahr hat auch den Anreiz geliefert, mehr Widerstandskraft, Geduld, Verständnis und Flexibilität zu entwickeln. Unternehmen, die diese Eigenschaften auch 2021 fördern, sind damit für eine erfolgreiches Jahr gewappnet.

Alle tagesaktuellen Beiträge rund um die Corona-Krise finden Sie hier

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

07.01.2020 | Personalentwicklung | Im Fokus | Onlineartikel

Die großen HR-Trends des Jahres 2020

10.09.2020 | Personalmanagement | Im Fokus | Onlineartikel

Wie die agile HR-Metamorphose gelingt

30.03.2020 | Teambuilding | Im Fokus | Onlineartikel

Wie virtuelle Teams geführt werden

Premium Partner

    Bildnachweise