Skip to main content

31.05.2024 | Personalmanagement | Im Fokus | Online-Artikel

Finance-Experten sind in allen Branchen heiß begehrt

verfasst von: Sylvia Meier

1:30 Min. Lesedauer

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN
loading …

Fachkräfte mit Finanzkenntnissen haben auf dem Stellenmarkt derzeit beste Aussichten: Laut einer aktuellen Analyse von Hays ist die Zahl der Jobangebote deutlich gestiegen. Firmen suchen vor allem Steuerexperten und Controller.

Der Fachkräftemangel ist allgegenwärtig. Gerade im Finanzbereich sind qualifizierte Mitarbeiter stark umworben. Wie dringend Unternehmen hier Fachkräfte mit Expertise suchen, zeigt der aktuelle Fachkräfte-Index von Hays. Der Index für den Finance-Bereich stieg im ersten Jahresviertel 2024 gegenüber dem Vorquartal um 38 Prozentpunkte auf den Rekordwert von 173 Prozent. Damit erreicht er den höchsten Wert im Vergleich seit Anfang 2015.

Viele Jobangebote für Tax Manager

Die Untersuchung zeigt, dass für alle Finance-Positionen mehr Stellen ausgeschrieben worden sind. Laut Auswertung sind allerdings besonders 

  • Tax-Manager (plus 110 Prozentpunkte),
  • Compliance Manager (plus 83 Prozentpunkte),
  • Wirtschaftsprüfer (plus 59 Prozentpunkte) und
  • Finanzbuchhalter (plus 56 Prozentpunkte) gefragt.

Seit einigen Jahren werden vor allem Steuerexperten in deutschen Unternehmen dingend benötigt. Dort lösen sie zahlreiche komplexe Fragen, die sich unter anderem auf die Geschäftsstrategie auswirken. Erfahrene und qualifizierte Mitarbeiter mit der passenden Expertise zu finden, fällt vielen Betrieben allerdings schwer.

In absoluten Zahlen entfallen die meisten Jobangebote weiterhin auf Controller. Auch hier wurden deutlich mehr Stellen als zuvor ausgeschrieben (plus 35 Punkte). Der Bereich bleibt also weiterhin vielversprechend für die berufliche Karriere.

Finanzexperten finden in allen Branchen Jobs

Dabei sind die Finanzprofis in allen Sektoren begehrt: Laut der aktuellen Auswertung stechen vor allem Finanzdienstleister (plus100 Prozentpunkte), IT-Branche (plus 77 Prozentpunkte) und Personaldienstleister (plus 66 Prozentpunkte) hervor.

Zum Index: Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung der Index Internet und Mediaforschung für Hays. Es werden für die Analyse Stellenanzeigen der meistfrequentierten Online-Jobbörsen, der Tageszeitungen und des Business-Netzwerks Xing miteinbezogen. Den Referenzwert von 100 bildet das erste Quartal 2015.

print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren