Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die vorliegende Studie zeigt, dass der Nährstoff Phosphor in Böden und Landschaften sehr ungleichmäßig verteilt ist. Dies wird auf seine unterirdische Verlagerung zurückgeführt. Die Ergebnisse von Christoph Weihrauch verdeutlichen damit, dass ein Umdenken bezüglich Phosphor in Böden nötig ist. Die Verlagerung dieses Nährstoffs hat vor allem Konsequenzen für die Düngung in der Landwirtschaft. Dort wird die ungleichmäßige Phosphor-Verbreitung bislang nicht in die Düngerplanung einbezogen, sodass Äcker teilweise über- bzw. unterversorgt werden. Dadurch wird viel Phosphor verschwendet, obwohl die notwendigen Rohstoffe bereits knapp werden. Noch in diesem Jahrhundert könnte daraus eine „Phosphor-Krise“ mit globalen Hungersnöten erwachsen. Diese Studie gibt Impulse dafür, wie Phosphor-Dünger ressourcenschonend, effizient und ohne Umweltbelastungen genutzt werden können. Damit leistet sie einen Beitrag dazu, die drohende „Phosphor-Krise“ abzuwenden.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 1. Einleitung

Christoph Weihrauch

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 2. Die gesellschaftliche Relevanz des Phosphors

Christoph Weihrauch

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 3. Phosphor im Boden

Christoph Weihrauch

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 4. Untersuchungsansatz und Methodik

Christoph Weihrauch

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 5. Untersuchungsgebiete

Christoph Weihrauch

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 6. Ergebnisse der Profilansprachen

Christoph Weihrauch

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 7. Analyseergebnisse und Interpretation

Christoph Weihrauch

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 8. Diskussion und Synthese

Christoph Weihrauch

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 9. Zusammenfassung und Ausblick

Christoph Weihrauch

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Unsicherheitsabschätzung für die Berechnung von dynamischen Überschwemmungskarten – Fallstudie Kulmbach

Das vom BMBF geförderte Projekt FloodEvac hat zum Ziel, im Hochwasserfall räumliche und zeitliche Informationen der Hochwassergefährdung bereitzustellen. Im hier vorgestellten Teilprojekt werden Überschwemmungskarten zu Wassertiefen und Fließgeschwindigkeiten unter Angabe der Modellunsicherheiten berechnet.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise