Skip to main content
main-content

12.03.2018 | Plug-in-Hybrid | Nachricht | Onlineartikel

Bentley elektrifiziert sein Luxus-SUV Bentayga

Autor:
Patrick Schäfer

Mit dem Bentley Bentayga Hybrid wollen die Briten ihren CO2-Ausstoß reduzieren. Vorgestellt wurde das elektrifizierte SUV auf dem Genfer Autosalon, es kommt in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt.

Die Kombination aus Elektromotor und einem 3,0-l-V6-Ottomotor mit Turbolader ist aus dem Konzernbruder Porsche Panamera E-Hybrid bekannt. Dort beträgt die Systemleistung 340 kW, Bentley hat noch keine Angaben zur Leistung gemacht, die rein elektrische Reichweite soll aber bei über 50 Kilometern liegen. Das elektrifizierte SUV nutzt unter anderem Navigationsdaten für den gezielten Einsatz des elektrischen Antriebs und bietet drei Fahrmodi – E-Antrieb, Hybrid-Modus und Sparmodus. 

"Der Bentayga Hybrid ist unser erster Schritt auf dem Weg zum voll elektrifizierten Fahrzeug", sagt Adrian Hallmark, Chairman und Chief Executive von Bentley Motors. Der Ladeanschluss des Bentayga Hybrid befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite des normalen Tanks. Eine Ladung an der Steckdose soll siebeneinhalb Stunden dauern, mit Starkstromanschluß etwa zweieinhalb Stunden. Mithilfe einer Smartphone-App lassen sich unter anderem Ladestationen finden oder das Klima vor Fahrtantritt einstellen. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise