Skip to main content
main-content

04.12.2017 | Polymerwerkstoffe | Im Fokus | Onlineartikel

Transluzentes Polyamid lässt neue Anwendungen erahnen

Autor:
Dieter Beste

Materialentwicklern der BASF ist es gelungen, ein teilkristallines Polyamid zu entwickeln, das Licht weitgehend ungehindert passieren lässt. Ein neuer Stern am Himmel der Kunststoffwelt?

Kunststoffe sind makromolekular aufgebaut und häufig von amorpher Struktur. So können sie lichtdurchlässig sein und zum Beispiel in zahlreichen Anwendungen den Werkstoff Glas ersetzen. „Bei der Beschreibung der Lichtdurchlässigkeit von Kunststoffen werden drei Begriffe verwendet, erläutert Springer-Autor Bozena Arnold in "Werkstofftechnik für Wirtschaftsingenieure": "opak (undurchsichtig), transluzent (durchscheinend, durchsichtig) und klarsichtig" (Seite 229). Eine Folge des amorphen Aufbaus seien interessante und gut anwendbare optische Eigenschaften, denn "Kunststoffe lassen andere Strahlungsfrequenzen als Glas durch und besitzen andere Brechungseigenschaften. "

Empfehlung der Redaktion

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Thermoplastische Kunststoffe

Thermoplaste bilden die Mehrheit der Kunststoffe. Der Name Thermoplaste lässt sich von der charakteristischen Reaktion dieser Polymerwerkstoffe auf Wärme ableiten. Zu Beginn dieses Kapitels wird das Verhalten amorpher und teilkristalliner …


Nun ist es Werkstoffentwicklern der BASF gelungen, ein teilkristallines Polyamid zu entwickeln, das Licht weitgehend ungehindert passieren lässt. Der unter dem Handelsnamen Ultramid® Vision vertriebene Werkstoff weist nach Unternehmensangaben eine sehr hohe Lichttransmission bei geringer Lichtstreuung auf. Es sei damit das weltweit erste teilkristalline Polyamid für semi-transparente oder durchsichtige Bauteile in chemisch anspruchsvollen Umgebungen. Das einzigartige Polyamid sei außerdem UV- und temperaturbeständig, kratzfest sowie für Flammschutzanforderungen geeignet.

Werkstoff für ein interessantes Anwendungsspektrum

Das neue Material weist ähnliche physikalische und thermische Eigenschaften wie handelsübliche unverstärkte Polyamid-6-Compounds auf, berichten die BASF-Entwickler. Es hebe sich aber durch die außergewöhnlichen optischen Eigenschaften deutlich von diesen ab. Während teilkristalline Standard-Polyamide bei nur einem Millimeter bereits nahezu opak, also optisch trüb, sind, könne man durch Ultramid® Vision bis zu Wanddicken von mehreren Millimetern problemlos hindurchsehen. Auch wenn Bauteile aus Ultramid® Vision erhöhten Temperaturen und Feuchtigkeit ausgesetzt würden, veränderten sich die optische Trübung (Haze) und die Transmissionsrate gegenüber dem spritzfrischen Zustand kaum. Der neue Kunststoff empfiehlt sich somit etwa für Bauteile, die der visuellen Kontrolle, der Illumination oder dem Lichtdesign dienen und ist eine Alternative zu bisher üblichen transparenten Werkstoffen wie amorphen aliphatischen Polyamiden, Polycarbonat oder Styrol-Acrylnitril-Copolymeren dar.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Aufbau und Eigenschaften von Kunststoffen

Quelle:
Kunststofftechnik

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kunststoffe

Quelle:
Praxishandbuch der Kreislauf- und Rohstoffwirtschaft

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Polymerwerkstoffe

Quelle:
Werkstoffe

Das könnte Sie auch interessieren

24.11.2016 | Verbindungstechnik | Nachricht | Onlineartikel

Polyamide aus Terpenen

Premium Partner

in-adhesivesMKVSNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Technisches Interface Design - Beispiele aus der Praxis

Eine gute Theorie besticht nur darin, dass am Ende einer Entwicklung sinnvolle und nutzergerechte Produkte herauskommen. Das Forschungs- und Lehrgebiet Technisches Design legt einen starken Wert auf die direkte Anwendung der am Institut generierten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Die grundlegenden und trendunabhängigen Erkenntnisse sind Grundlage und werden in der Produktentwicklung angewendet. Nutzen Sie die Erkenntnisse aus den hier ausführlich dargestellten Praxisbespielen jetzt auch für Ihr Unternehmen.
Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

Bildnachweise