Skip to main content
main-content

2022 | Buch

Preisexplosion am Bau – Die Zukunft pragmatisch kalkulieren

Schnelleinstieg für Architekten und Bauingenieure

verfasst von: Matthias Linnemann, Sonja Kaltenborn, Prof. Dr. Markus G. Viering

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Buchreihe: essentials

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Die Bauwelt sieht sich infolge der noch anhaltenden Corona-Pandemie sowie des Ukraine-Krieges mit einer Vielzahl an baubetrieblichen und rechtlichen Fragestellungen konfrontiert: beginnend bei der Frage zur Risikoverteilung bzgl. gestiegener Material- und Beschaffungspreise sowie dem Umgang mit Beschaffungsengpässen, über die Anspruchsgrundlagen zur Übernahme von Preissteigerungen, bis zur Betrachtung der Termini Höhere Gewalt sowie Wegfall der Geschäftsgrundlage. Dieses essential gibt Orientierung in einer undurchsichtigen Situation und beleuchtet dabei die Kernfragen, die in der Bauwelt diskutiert werden. Das primäre Ziel ist die Aufrechterhaltung des laufenden Baubetriebs durch einen partnerschaftlichen Umgang der Vertragsparteien sowie dem korrekten Umgang mit den baubetrieblich und rechtlich kritischen Thematiken, bspw. der Preisgleitklausel. Zudem wird ein pragmatischer Lösungsansatz vorgestellt, welcher nach baubetrieblich-sachverständigen Aspekten zur Wiederherstellung des Risikogleichgewichts zwischen den Vertragsparteien beiträgt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Was Sie in diesem Essential finden können
Zusammenfassung
In diesem Essential wird die seit 2020 aktuelle Situation beleuchtet, die auch vor der Bauwirtschaft nicht Halt gemacht hat. Vor dem Hintergrund des pandemischen Ausnahmezustands, der durch den Ukraine-Krieg nochmals verstärkt wurde, sehen sich die Akteure in der Bauwirtschaft (Auftraggeber – Auftragnehmer – Sachverständige) vor die Herausforderung gestellt, die Zusammenarbeit in einigen Punkten zu überdenken und angepasst zu organisieren.
Matthias Linnemann, Sonja Kaltenborn, Markus G. Viering
Kapitel 2. Was bisher geschah – ein Rückblick auf die vergangenen 2 Jahre
Zusammenfassung
Die letzten zwei Jahre haben die Baubranche in vielerlei Hinsicht (heraus)gefordert. Beginnend mit dem ersten Quartal 2020 und den ersten Nachrichten bezüglich einer unbekannten Virusvariante, die auf dem Vormarsch war. Zu dieser Zeit war noch nicht annähernd absehbar, welche Auswirkungen das Virus auf das alltägliche Leben und nicht zuletzt auf die Bauwelt haben wird. Steigende Preise, Lieferengpässe, daraus resultierende teils extreme Bauzeitverzögerungen und eine grundsätzliche Unsicherheit bezüglich des richtigen Umgangs mit dem Virus waren nur einzelne Aspekte, mit welchen sich die Baubranche konfrontiert sah. Aktuell hat sich die Lage in Deutschland hinsichtlich der Einschränkungen im Alltag und auf der Baustelle wieder etwas entspannt.
Matthias Linnemann, Sonja Kaltenborn, Markus G. Viering
Kapitel 3. Auswirkungen auf die Bauzeit
Zusammenfassung
Nach Auslaufen der „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“(Vgl. ebd., S. 1 ff.) bleibt vielerorts gleichwohl Unsicherheit. Zur Aufhebung der epidemischen Lage gehört, dass die ministeriellen Erlasse, welche in den letzten Monaten Orientierung im Umgang mit der Pandemie und der Durchführung von Baumaßnahmen gegeben haben, ebenfalls aufgehoben werden. Das betrifft mit Datum vom 01.03.2022(Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, COVID 19 – Pandemie, Berlin 01.03.2022, S. 1.) die Erlasse vom 23.03.2020, 27.03.2020 sowie 17.06.2020 und ebenso den Erlass vom 25.06.2021.
Matthias Linnemann, Sonja Kaltenborn, Markus G. Viering
Kapitel 4. Wer soll das bezahlen?
Zusammenfassung
Um die vorangegangenen Erläuterungen besser einsortieren zu können, werden nun die verschiedenen Anspruchsgrundlagen unter Berücksichtigung der Hinweise aus der aktuellen Rechtsprechung und Fachliteratur skizziert. Die folgenden Grundlagen werden sowohl vor dem Hintergrund der Pandemie, wie auch des Ukraine-Kriegs in der Baubranche von den verschiedenen Akteuren intensiv und konträr diskutiert. Sieht sich der AN mit Behinderungen konfrontiert, zeigt er diese an und folgert daraus zeitliche und finanzielle Ansprüche für sich, sind diese differenziert zu betrachten und zu bewerten.
Matthias Linnemann, Sonja Kaltenborn, Markus G. Viering
Kapitel 5. Die Renaissance der klausulierten Preisgleitung
Zusammenfassung
Der Grundsatz auch für die aktuelle Lage ist – und da werden sich alle Akteure der Baubranche einig sein – den Baubetrieb weiter aufrecht zu halten. Dafür sind entsprechende Vorkehrungen und Vereinbarungen erforderlich. Ebenso existieren dafür bereits diverse Schreiben der Ministerien(Vgl. Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Lieferengpässe und Stoffpreisänderungen diverser Baustoffe. Richtlinie zum Formblatt 225 vom 21.05.2021.) mit Informationen, zudem Kommentare und weitere Beiträge.
Matthias Linnemann, Sonja Kaltenborn, Markus G. Viering
Kapitel 6. Und jetzt? – Ein pragmatischer Lösungsansatz
Zusammenfassung
Zusammenfassend lassen sich bereits einige Ergebnisse aus den vorangegangenen Überlegungen zusammenfassen. Einen Schwerpunkt der Vertragsbildung bildet der juristische Leitsatz „pacta sunt servanda“, zu deutsch: „Verträge sind einzuhalten“. Dieser steht über jedem Vertrag, beschreibt er die Pflicht der Vertragsparteien dem Vertrag gegenüber.(Vgl. Kniffka in Kniffka/Koeble/Jurgeleit/Sacher, Kompendium des Baurechts, Teil 4 Rn 430.)
Matthias Linnemann, Sonja Kaltenborn, Markus G. Viering
Kapitel 7. Zu guter Letzt – Fazit
Zusammenfassung
Im Ergebnis kann deshalb festgehalten werden, dass es für die aktuellen und wahrscheinlich in Zukunft immer einmal wieder auftretenden Herausforderungen kein Patentrezept gibt. Auch erscheint es baubetrieblich-sachverständig unrealistisch eine gleichsam universal-taugliche Formel zu entwickeln, die sämtlichen Imponderabilien angemessen gerecht wird. Dennoch bietet der Bund aktuell der „öffentlichen Hand“ ausreichend Flexibilität, sowie für die jeweilige Vertragsauslegung genügend Spielraum, um Baumaßnahmen auch in Krisenzeiten erfolgreich zu realisieren.
Matthias Linnemann, Sonja Kaltenborn, Markus G. Viering
Backmatter
Metadaten
Titel
Preisexplosion am Bau – Die Zukunft pragmatisch kalkulieren
verfasst von
Matthias Linnemann
Sonja Kaltenborn
Prof. Dr. Markus G. Viering
Copyright-Jahr
2022
Electronic ISBN
978-3-658-38352-7
Print ISBN
978-3-658-38351-0
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-38352-7