Skip to main content
main-content

2022 | Buch

Preisstrategien und Produktqualität als Determinanten der Marktdurchdringung

Empirische Untersuchungen auf der Basis von Haushaltspaneldaten und vergleichenden Warentests

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Hans Christian Jansen untersucht anhand realer Daten eines GfK-Haushaltspanels und vergleichender Warentests, inwiefern sich die Produktqualität und die eingesetzten Preisstrategien auf die Marktdurchdringung im Konsumgütersektor auswirken. Hierbei konzentriert er sich auf die Differenzierung von Hersteller- und Handelsmarken. Er zeigt u. a. den Zusammenhang zwischen Preis und Qualität empirisch auf und ermittelt den Einfluss negativer Testurteile auf das Kaufverhalten der Konsumenten. Die Untersuchung schließt mit einer Analyse des Einflusses von Preisstrategien und der Produktqualität auf den betriebswirtschaftlichen Erfolg. Anlass seiner Untersuchung sind die steigende Konzentration auf der Handelsstufe und die damit verbundene Nachfrageverschiebung von Hersteller- zu Handelsmarken.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Zum Preismanagement im Konsumgüterhandel
Zusammenfassung
Im Rahmen der klassischen Preistheorie wird die Annahme getroffen, dass den Nachfragern vollkommene Informationen über die Qualität der Produkte vorliegen. Sie sind somit in der Lage, die Produktqualität unabhängig vom zu zahlenden Preis einzuschätzen. Dem Preis kommt in diesem Zusammenhang lediglich eine budgetschmälernde Funktion zu. Eine negativ geneigte Preisabsatzfunktion, die den Zusammenhang zwischen Preis und abgesetzter Menge beschreibt, ist i. d. R. die Folge dieser Annahme.
Hans Christian Jansen
Kapitel 2. Ausgewählte Rahmenbedingungen im Konsumgütersektor
Zusammenfassung
Zunehmende Konzentrations- und Verdrängungsprozesse prägen den deutschen Konsumgütersektor und verschärfen die Wettbewerbssituation. Insbesondere die voranschreitende Handelskonzentration und das damit verbundene Wachstum der Handelskonzerne tragen zu dieser Entwicklung bei.
Hans Christian Jansen
Kapitel 3. Zur Datengrundlage der empirischen Untersuchung
Zusammenfassung
Zur Erfassung konsumrelevanter Daten können unterschiedliche Methoden angewendet werden. Zum einen besteht die Möglichkeit, das Kaufverhalten von Konsumenten anhand von Umfragen und Angaben aus Interviews zu erfassen. Hierbei kann allerdings i. d. R. nur die intrinsische Motivation der Konsumenten dargestellt werden. Geäußerte Meinungen können vom tatsächlichen Kaufverhalten abweichen.
Hans Christian Jansen
Kapitel 4. Zur Verschiebung der Nachfrage zwischen Hersteller- und Handelsmarken
Zusammenfassung
In den vergangenen Jahrzehnten haben Handelsmarken im Konsumgütersektor eine immer stärkere Marktdurchdringung erfahren. Inzwischen haben sie sich zu Konkurrenten etablierter Herstellermarken entwickelt. Ein intensiver Preiswettbewerb im Einzelhandel korrespondiert zu einer weiteren Förderung des Wachstums von Handelsmarken, die nicht mehr nur auf das untere und mittlere Preissegment (generische und klassische Handelsmarken), sondern auch auf das obere Preissegment (Premium-Handelsmarken) abzielen.
Hans Christian Jansen
Kapitel 5. Preis-Qualitäts-Relationen im Konsumgütersektor vor dem Hintergrund der Preisstrategien des Handels
Zusammenfassung
Häufig assoziieren Konsumenten mit einem hohen Preis eine gute Produktqualität. Der Preis wird daher vielfach als Qualitätsindikator herangezogen. Diese Preis-Qualitäts-Relationen sollen im Folgenden Kapitel genauer untersucht werden.
Hans Christian Jansen
Kapitel 6. Einfluss negativer Testurteile auf das Kaufverhalten der Konsumenten
Zusammenfassung
Dieses Kapitel behandelt den Einfluss negativer Testurteile auf das Kaufverhalten der Konsumenten und einen gegebenenfalls daraus resultierenden Konsumverzicht. Bisherige Untersuchungen zum Konsumverzicht beschäftigen sich hauptsächlich mit den geäußerten Einstellungen gegenüber einem Produkt oder der Kaufintention der Konsumenten. Sie beleuchten zumeist die intrinsische Motivation und gewähren dementsprechende Einblicke.
Hans Christian Jansen
Kapitel 7. Zum Einfluss von Preisstrategien und Produktqualität auf den betriebswirtschaftlichen Erfolg
Zusammenfassung
Im Laufe der letzten Jahrzehnte haben im deutschen Konsumgütersektor die Konzentration auf der Handelsstufe und der Verdrängungswettbewerb unter den Handelsunternehmen stetig zugenommen. Dies hat zu einer starken Umsatzkonsolidierung und zur Reduzierung auf wenige, jedoch große Handelsunternehmen geführt. Der zugrunde liegende Konzentrationsprozess verlief parallel zu mehreren Entwicklungen, die mit der Preis-, Produkt- und Sortimentspolitik in Zusammenhang stehen.
Hans Christian Jansen
Kapitel 8. Fazit und Ausblick
Zusammenfassung
Zu Beginn dieser Arbeit wurde in Abschnitt 1.2. die Problemstellung der vorliegenden Untersuchung vorgestellt, die nun zusammenfassend beantwortet wird. Es konnten zu allen vier Teilen der Untersuchung tiefergehende Erkenntnisse gewonnen werden.
Hans Christian Jansen
Backmatter
Metadaten
Titel
Preisstrategien und Produktqualität als Determinanten der Marktdurchdringung
verfasst von
Hans Christian Jansen
Copyright-Jahr
2022
Electronic ISBN
978-3-658-36574-5
Print ISBN
978-3-658-36573-8
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-36574-5