Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

24.07.2017 | Editorial | Ausgabe 4/2017

Health and Technology 4/2017

Privacy matters: updating human rights for the digital society

Zeitschrift:
Health and Technology > Ausgabe 4/2017
Autor:
Giovanni Buttarelli
Wichtige Hinweise
This article is part of the Topical collection on Privacy and Security of Medical Information

Abstract

Privacy matters because everyone needs some portion of their intimate space - whether it is their bodies, their families and relationships, their property or information about them - to remain hidden and secure from unwanted or unexpected external interferences. Privacy is a prerequisite for the enjoyment of other hard-fought freedoms like free speech and non-discrimination on grounds of sex, race, sexual orientation and political and religious beliefs. This universal truism is being questioned in an age where humans are submitting large quantities of traces of themselves, increasingly unwittingly, and as a by-product or condition of their participation in digital life. However, as participation in digital society and the economy becomes all-pervasive, and in effect compulsory, privacy cannot become the preserve of those who can afford it. As memories of the man-made cataclysms of the twentieth century recede, there has never been a greater need for safeguards against unjustified intrusions into people’s personal space by powerful state actors and corporations. Convergence between political malevolence and technological omnipotence is a ‘real and present‘ danger. This article summarises the case for privacy and emerging legal principles such as accountability and individual control over data about them. It argues for a Global Friends of Privacy comprising willing regulators, academics and civil society to patrol more vigilantly and to contest more forcefully attempts to ‘salami-slice’ away precious liberties of populations.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Health and Technology 4/2017Zur Ausgabe

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise