Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch erklärt den Weg vom Konzept zum Entwurf im Produktdesign

Sie interessieren sich für Produktgestaltung und möchten die fachliche und praktische Seite dieser kreativen Disziplin kennenlernen? Dann ist der vorliegende Band über Produktdesign aus der „Bibliothek der Mediengestaltung“ genau das Richtige für Sie. Das Buch erläutert die Produktentwicklung von der Konzeption über den Entwurf bis zum fertigen Produkt. Hier erfahren Sie alles über Werkstoffe und Fertigungsverfahren und lernen, was ein überzeugendes Produktdesign ausmacht.

Darüber hinaus ordnen die Autoren mit diesem Buch das Thema Produktgestaltung in einen Gesamtzusammenhang ein, denn hinter jedem Design steht eine Ethik. Als Teil der „Bibliothek der Mediengestaltung“ beschäftigt sich das Produktdesign-Buch nicht nur intensiv mit der Gestaltung, Konzeption und Produktion von Digital- und Printmedien. Ebenso wichtig ist der ausführliche Fragen- und Lösungsteil am Ende jedes Kapitels, der für eine solide Verbindung zwischen Theorie und Praxis sorgt.

Überzeugen Sie sich von der Themenfülle

Zum leichteren Verständnis setzen die Autoren zunächst bei den Grundlagen an und definieren den Begriff „Produktdesign“. Danach stehen klassische Berufsfelder im Fokus. Die anschließenden Kapitel behandeln u. a. diese Schwerpunkte:

· Produkt und Gestaltung

· Anforderungen und Analysen

· Designethik

· Werkstoffe

· Modellbau

· Rechtliche Grundlagen

Zu guter Letzt widmen sich die Autoren in einem Kapitel über den 3D-Druck aktuellen Entwicklungen der Medien- und Werbebranche. Außerdem erläutern sie generative Fertigungsverfahren wie das Rapid Prototyping.

Eine Empfehlung für Praktiker und Neulinge

Als Weiterentwicklung des „Kompendiums der Mediengestaltung“ wurde dieser Band komplett überarbeitet. Er entspricht den aktuellen Rahmenplänen und Prüfungsanforderungen, die für Studium oder Ausbildung gelten und eignet sich daher ideal als Nachschlagewerk für Studierende und Auszubildende im Bereich Medien- oder Produktdesign. Langjährige Berufspraktiker halten sich mit diesem Buch über die neusten Entwicklungen ihrer Branche auf dem Laufen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einführung

Zusammenfassung
Produktdesign ist Teil der ständig wachsenden Kreativwirtschaft. Die Begriffe Produktdesign, Industriedesign und Produktgestaltung sind heute Synonyme. Sowohl Designer führen eine dieser Bezeichnungen als auch Hochschulen benennen ihre Studiengänge nach einem dieser Begriffe.
Peter Bühler, Patrick Schlaich, Dominik Sinner, Andrea Stauss, Thomas Stauss

Kapitel 2. Produkt und Gestaltung

Zusammenfassung
Bei der Gestaltung von Produkten muss der Designer das ganze Produktleben berücksichtigen. Das Produktleben ist eine Sichtweise auf Produkte und deren Lebenszyklus. Es unterscheidet sich vom Gestaltungsprozess und den Projektphasen des Projektmanagements. Die drei Bereiche überschneiden sich.
Peter Bühler, Patrick Schlaich, Dominik Sinner, Andrea Stauss, Thomas Stauss

Kapitel 3. Anforderungen und Analysen

Zusammenfassung
Bei der Konzeption und Gestaltung von Produkten müssen vom Pflichtenheft (Briefing) bis zur Realisation vielfältige Anforderungen beachtet werden. Im Nachfolgenden werden diese Anforderungen in Kategorien gruppiert vorgestellt.
Peter Bühler, Patrick Schlaich, Dominik Sinner, Andrea Stauss, Thomas Stauss

Kapitel 4. Designethik

Zusammenfassung
Ökologie und nachhaltiges Wirtschaften sind Schlüsselfaktoren für das Leben heutiger und zukünftiger Generationen. Sowohl Auftraggeber als auch Designer und Hersteller tragen diese Verantwortung bei der Konzeption, Gestaltung und Herstellung von Produkten. Diese Verantwortung geht weit über die Beachtung von Umweltschutz- und Sicherheitsvorschriften hinaus.
Peter Bühler, Patrick Schlaich, Dominik Sinner, Andrea Stauss, Thomas Stauss

Kapitel 5. Werkstoffe

Zusammenfassung
Die Auswahl von Werkstoffen erfolgt häufi g nach deren technologischen und ökologischen Eigenschaften sowie dem Preis, aber auch nach den sinnlich erfahrbaren Eigenschaften – der Anmutung.
Peter Bühler, Patrick Schlaich, Dominik Sinner, Andrea Stauss, Thomas Stauss

Kapitel 6. Fertigungsverfahren

Zusammenfassung
In der Praxis werden Fertigungsverfahren in zwei Systeme strukturiert.
Peter Bühler, Patrick Schlaich, Dominik Sinner, Andrea Stauss, Thomas Stauss

Kapitel 7. Modellbau

Zusammenfassung
Zweck des Modellbaus in der Produktgestaltung ist die Erstellung von räumlichen Modellen.
Peter Bühler, Patrick Schlaich, Dominik Sinner, Andrea Stauss, Thomas Stauss

Kapitel 8. 3D-Druck

Zusammenfassung
Generative Fertigungsverfahren sind werkzeuglose Fertigungsverfahren. Die Produktion ist nicht an Werkzeuge wie Spritzgussformen, Drehmeißel, Bohrer o.Ä. gebunden. Es wird lediglich eine Maschine, der 3D-Drucker, benötigt.
Peter Bühler, Patrick Schlaich, Dominik Sinner, Andrea Stauss, Thomas Stauss

Kapitel 9. Rechtliche Grundlagen

Zusammenfassung
Das Urheberrecht schützt den Urheber, damit dieser mit seinen geschaffenen Werken Geld verdienen kann. Im Weiteren regelt das Urheberrechtsgesetz sowohl die Verwertung als auch die Nutzung des Werks.
Peter Bühler, Patrick Schlaich, Dominik Sinner, Andrea Stauss, Thomas Stauss

Kapitel 10. Produkt und Digitalisierung

Zusammenfassung
Die technische Entwicklung der letzten Jahrzehnte führte zu einer immer weiter fortschreitenden Miniaturisierung. Dieser Prozess hängt eng mit der Digitalisierung unseres Arbeitsumfelds und unseres Alltags zusammen. Gesteigert wurden diese Entwicklungen noch durch die Vernetzung, die die heutige Arbeitswelt und den Alltag immer stärker beherrschen.
Peter Bühler, Patrick Schlaich, Dominik Sinner, Andrea Stauss, Thomas Stauss

Backmatter

Weitere Informationen