Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Ausgabe 9/2016

AnlagePraxis 9/2016

Produkte

Zeitschrift:
AnlagePraxis > Ausgabe 9/2016
+++ Die Asset Manager von Nord IX und Universal-Investment haben den Nord IX Basis UI (ISIN: DE000A2AJHG7) auf den Markt gebracht. Dem neuen Rentenfonds liegt das Konzept der negativen Basis zugrunde. Es werden Anleihen erworben, deren Rendite grüßer ist als die Kosten für eine Kreditversicherung in Form eines Credit Default Swaps. Zudem werden die im Portfolio spezifischen ükonomischen Unsicherheiten der Anleihen, etwa der mügliche Zahlungsausfall eines Emittenten oder das Zinsänderungsrisiko, durch Sicherungsinstrumente minimiert. Bei Fremdwährungsgeschäften wird das Währungskursrisiko abgesichert. Die Auswahl der Anleihen ist nicht auf Sektoren oder Regionen beschränkt. Das Fondsmanagement kann daher flexibel auf Opportunitäten reagieren. Das Produkt verfügt über ein Seed-Investment in Hühe von 20 Millionen Euro und strebt eine jährliche Rendite von zwei Prozent pro Jahr an. +++ Ziel des neuen LBBW RS Flex (ISIN: DE000A14XPW0) ist ein müglichst hoher Wertzuwachs durch Derivate auf die internationalen Rohstoff- und Warenterminmärkte. Das Fondsmanagement darf die Teilhabe an den Märkten auch vorübergehend aussetzen. Dabei entscheidet es je nach Prognose zwischen verschiedenen Investitionszuständen. Der Teil des Fondsvermügens, der nicht in Derivaten steckt, ist überwiegend in festverzinsliche Wertpapiere, Geldmarktinstrumente und Bankguthaben sowie in Aktien oder Investmentanteile angelegt. +++ Der neue, UCITS-konforme Neuberger Berman Global High Yield Bond Fonds (ISIN: IE00BYMW5M88) ist ein Teilfonds des irischen Neuberger Berman Investment Funds, der das Vermügen der Anteilseigner weltweit in die rasant wachsenden High-Yield-Märkte anlegt. Der 7,4 Milliarden US-Dollar schwere Fonds ist zum Verkauf in Deutschland, Europa und Asien zugelassen. +++ Die stabile australische Wirtschaft, eine geringe Staatsverschuldung und günstige geografische Rahmendaten machen Investments auf dem Kontinent auf der anderen Seite der Welt attraktiv. Für institutionelle Anleger neu auf dem Markt ist der SF Office Australia von Sachsenfonds. Das Produkt investiert in Core- und Core-Plus-Immobilien in verschiedenen Ballungszentren Australiens. Core-Immobilien sollen Anlegern Sicherheit geben, da die Mieter dort eine hohe Bonität haben und durch lang laufende Verträge an das Objekt gebunden sind. Core-Plus-Immobilien hingegen sind nur teilweise langfristig vermietet und weisen damit ein etwas hüheres Risiko, aber auch hühere Renditen als Core-Immobilien auf. Für den SF Office Australia kalkuliert Sachsenfonds mit einer Gesamtinvestition von 500 Millionen Australischen Dollar, umgerechnet rund 350 Millionen Euro. Der Fonds soll zu hüchstens 40 Prozent fremdfinanziert sein. Während einer Laufzeit von etwa zehn Jahren prognostiziert die Investmentgesellschaft jährliche Ausschüttungen ab sechs Prozent nach Steuern und entsprechend eine Internal Rate of Return von rund 6,5 Prozent jährlich. +++ ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

BANKMAGAZIN

BANKMAGAZIN ist die größte, unabhängige Zeitschrift der Bankenbranche im deutschsprachigen Raum. Unabhängige und renommierte Experten berichten für Sie monatlich über die wichtigsten Themen aus der Bankenwelt: Unternehmensstrategie, Branchenentwicklung, Marketing, Vertrieb, Personal, IT, Finanzprodukte.

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2016

AnlagePraxis 9/2016 Zur Ausgabe

Markt des Monats

Markt des Monats

Rechtstipps

Oeko_und_DDV

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise