Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2015 | Rechtstipps | Ausgabe 11/2015

AnlagePraxis 11/2015

Produkte

Zeitschrift:
AnlagePraxis > Ausgabe 11/2015
+++ Der jüngst lancierte klimaneutrale Credit Suisse (Lux) European Climate Value Property Fund (ISIN: bei der Emittentin anzufragen) investiert in europäische Gewerbeimmobilien. Alle Objekte im Portfolio werden mithilfe von Messdaten laufend energetisch optimiert. Dadurch sollen der Energieverbrauch der Gebäude sowie die Kohlendioxid-Emissionen reduziert werden. Das verringert die Betriebskosten, sodass für die Investoren das Mietpotenzial gesteigert werden kann. Der verbleibende nicht kosteneffizient reduzierbare Portfolioanteil wird einmal im Jahr durch den Kauf von CO 2-Zertifikaten emissionsneutral gestellt. Das Produkt richtet sich an vermögende, qualifierte Anleger, die Mindestzeichnung beträgt 500.000 Euro. Die Gesamtrendite soll zwischen fünf und sechs Prozent pro Jahr und die Ausschüttungsrendite vier Prozent p.?a. betragen. +++ Blackrock hat mit dem European Select Strategies Fund ein Anlageprodukt auf den Markt gebracht, das im gegenwärtigen Niedrigzinsumfeld eine interessante Portfoliobeimischung bietet. Der Fonds investiert in europäische Zinstitel und Dividendenaktien und soll die Eigenschaften eines qualitativ hochwertigen Anleihenportfolios mit den Vorzügen eines Dividendenportfolios kombinieren. Für einen Mehrertrag gegenüber herkömmlichen Aktienfonds werden verschiedene Alpha-Quellen und ein Relative-Value-Ansatz genutzt. Bei Emission bestand das Portfolio zu 75 Prozent aus europäischen Anleihen und zu 25 Prozent aus Dividendenaktien. Bei Bedarf kann der Fonds die Aktienquote bis auf 35 Prozent hochfahren. Er ist in einer thesaurierenden Anteilsklasse (ISIN: LU1271725100) und in einer ausschüttenden Tranche (ISIN: LU1271725878) erhältlich. Die jährliche Managementgebühr beträgt 1,75 Prozent. +++ Der neue Pictet-Robotics-Fonds (ISIN: LU1279334210) der Schweizer Vermögensverwaltung Pictet investiert in künstliche Intelligenz. Das Produkt soll das Potenzial einer Branche nutzbar machen, die Schätzungen zufolge jährlich um zehn Prozent expandiert. Der Fonds ist als Luxemburger SICAV unter anderem für Anleger in Deutschland und Österreich erhältlich. +++ Der neue Berenberg Global Equity Selection soll eine Outperformance bei gleichzeitig reduzierter Volatilität erzielen. Das Konzept kann Anleger vor allem in negativen Marktphasen vor Verlusten schützen. Gleichzeitig können sie stärker an steigenden Kursen partizipieren. Dazu suchen die Fondsmanager nach fundamental unterbewerteten Aktien. Die Titelauswahl erfolgt aus dem MSCI World anhand von sechs fundamentalen und technischen Indikatoren. In der Allokation will das Management aber deutlich von der Benchmark abweichen und stets vollständig investiert sein. Laut Berenberg soll der so genannte Active Share in der Regel mehr als 80 Prozent betragen. Die Maßzahl zeigt die Aktivität von Fonds, indem sie das gewichtete Portfolio mit seinem Referenzindex abgleicht. Das Produkt ist in einer vom US-Dollar zum Euro ungesicherten Tranche (ISIN: DE000A14UVH5) und in einer währungsgesicherten Version (ISIN: DE000A14UVY0) erhältlich. +++ Die Schweizer UBS Global Asset Management hat acht neue Faktor-ETFs an der Deutschen Börse gelistet. Den Indexfonds liegt das Konzept von Faktorprämien zugrunde. Die Aktienauswahl nach den Kriterien Prime Value, Volatility, Quality und Yield soll den ETFs zu Überrenditen gegenüber dem Gesamtmarkt verhelfen. Zu jedem der vier Faktoren bietet UBS zwei ETFs für den europäischen und den US-amerikanischen Währungsraum separat an, die auf den Standardindizes MSCI USA oder MSCI European Economic and Monetary Union (EMU) beruhen. Denn Studien zufolge sollen die Faktoren im Vergleich mit Indextiteln aus verschiedenen Währungsräumen klarer hervortreten. +++ ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

BANKMAGAZIN

BANKMAGAZIN ist die größte, unabhängige Zeitschrift der Bankenbranche im deutschsprachigen Raum. Unabhängige und renommierte Experten berichten für Sie monatlich über die wichtigsten Themen aus der Bankenwelt: Unternehmensstrategie, Branchenentwicklung, Marketing, Vertrieb, Personal, IT, Finanzprodukte.

Über diesen Artikel