Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2015 | Ständige Rubriken | Ausgabe 12/2015

JOT Journal für Oberflächentechnik 12/2015

Produkte

Zeitschrift:
JOT Journal für Oberflächentechnik > Ausgabe 12/2015
Bei der Fahrzeuglackierung sorgen Hochrotationszerstäuber mit elektrostatischer Lackaufladung für den gleichmäßigen Auftrag des Wasserlacks. Um das Verfahren mit seinen niedrigen Lacknebelverlusten auch für die Innenlackierung einsetzen zu können, hat Dürr seine Produktfamilie um den Hochrotationszerstäuber EcoBell3 Ci erweitert. Dazu hat das Unternehmen neben dem Zerstäuber auch die Reinigungseinheit, den Farbwechsler sowie die Dosierpumpe aufeinander abgestimmt und als Gesamtsystem betrachtet. Um den Materialeinsatz beim Lackauftrag zu reduzieren, wurde zunächst beim Hochrotationszerstäuber EcoBell3 Ci der Glockenteller mit dem Lenkluftring-System optimiert. Der Sprühstrahl kann im Fahrzeug-Innenbereich fokussiert ausgerichtet werden, daher fallen Overspray und Eigenkontaminationen sichtbar geringer aus. Gegenüber Handlackierstationen in der Innenlackierung wurde der Auftragswirkungsgrad mehr als verdoppelt. Gleichzeitig wurde die Anordnung des Elektrodenrings geändert. Diese Korrektur sorgt für eine auffallend kompakte Form bei gleichzeitig minimalen Hochspannungsstörungen in der Außenaufladung. Ohne den Einsatz komplexer Potenzialtrennsysteme kann der Zerstäuber die Innenflächen der Karosserie sehr gut erreichen und den Wasserlack mit hoher Gleichmäßigkeit auftragen. Moderne Lacke trocknen sehr schnell. Da ein kleiner Teil des Oversprays stets auf dem Zerstäuber landet, könnte sich dort eine Verschmutzung aufbauen. Daher müssen die Zerstäuber öfter gereinigt werden. Für diese Reinigungsaufgabe stellt Dürr seinem Zerstäuber den EcoBell Cleaner D2 zur Seite. Mit dieser automatisierten Lösung erfüllt das Unternehmen die hohen Anforderungen hinsichtlich Zykluszeit und Spülmittelverbrauch. Der EcoBell Cleaner D2 erledigt die Außenreinigung des Zerstäubers innerhalb der üblichen Taktzeit. Parallel dazu finden der Farbwechsel und das Reinigen der Farbkanäle im Innern des Zerstäubers statt. Auf diese Weise kann das System bereits nach 15 Sekunden wieder mit der Lackierung der nächsten Karosserie beginnen. Für eine hohe Produktivität in der vollautomatisierten Innenlackierung sorgt die insgesamt aufeinander abgestimmte Applikationstechnik. Sowohl der Farbwechsler EcoLCC2 mit bis zu 36 Farbanschlüssen als auch die Dosierpumpe EcoPump9 finden komplett auf dem Roboterarm 2 Platz. Trotz dieser Konstruktion bleibt der Roboterarm flach und kann alle Bereiche im Inneren der Karosserie ansteuern. Der Farbwechsler aktiviert die einzelnen Farben, indem er an das betreffende Farbventil andockt. Da jede der 36 möglichen Farben ihren individuellen Farbkanal besitzt, sind Farbvermischungen konstruktiv ausgeschlossen. Auch an die Lackversorgung werden im Gegensatz zu Systemen mit Potenzialtrennung keine höheren Druck- und Mengenanforderungen gestellt. Es wird nur so viel Lack aus der Versorgungsstation gezogen, wie verbraucht wird. Der Farbschlauch von der Dosierpumpe auf dem Arm 2 bis zum Zerstäuber ist für alle Farben gleich kurz, was sich durchgehend positiv auf den Farbverlust beim Farbwechsel auswirkt. Gegenüber anderen gängigen Applikationssystemen halbiert die automatisierte Innenlackierung von Dürr sowohl den Farbverlust als auch den Spülmittelverbrauch. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

JOT - Die Nr. 1 in Sachen Oberflächentechnik

JOT berichtet praxisnah und anwenderorientiert über sämtliche Themen der Oberflächentechnik. Jetzt testen!


Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2015

JOT Journal für Oberflächentechnik 12/2015 Zur Ausgabe

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise