Skip to main content
main-content

2022 | Buch

Professionelle Kompetenz von Biologielehrkräften

Eine Studie zu Berufswahlmotiven, motivationaler Orientierung, Wohlbefinden und Unterrichtsqualität

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Professionelle Handlungskompetenzen von Lehrkräften gelten als wichtige Voraussetzung für erfolgreichen Unterricht und das eigene Wohlbefinden im schulischen Arbeitskontext. In diesem Zusammenhang spielt vor allem die motivationale Orientierung, als ein Teilaspekt der Lehrkräftekompetenz, eine signifikante Rolle dabei, inwiefern bestimmte Verhaltensweisen und Anstrengungen beim Unterrichten zum Tragen kommen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, welchen Einfluss motivationale Faktoren auf die Unterrichtsqualität und das arbeitsbezogene Wohlbefinden bei Biologielehrkräften haben.

Die Analysen zeigen, dass neben den Selbstwirksamkeitserwartungen insbesondere der Lehrerenthusiasmus eine besondere Bedeutung für die Unterrichtsqualität und das arbeitsbezogene Wohlbefinden der Biologielehrkräfte hat. Zusammenfassend bekräftigen die Ergebnisse die Wichtigkeit motivationaler Kompetenzen und implizieren eine stärkere Förderung dieser in den Phasen der Lehrerbildung.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Einleitung
Zusammenfassung
Maslach und Leiter (1999) betonen die Bedeutung der Lehrkräfte als zentrale Akteure im Bildungssystem. Die Kernaufgabe einer Lehrkraft ist die kontinuierliche Schaffung eines schülerorientierten Unterrichtsangebots mit kognitiv anspruchsvollen Elementen in einer lernförderlichen Atmosphäre. Durch das Handeln der Lehrperson und die Ausgestaltung jenes Lernangebots wird die Rolle der Lehrkraft als Determinante für den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler bekräftigt.
Marvin Milius
Kapitel 2. Professionelle Handlungskompetenz von Lehrkräften
Zusammenfassung
Im Fokus dieser Arbeit steht das lehramtsbezogene Berufswahlmotiv sowie die motivationale Orientierung und deren Einfluss auf das arbeitsbezogene Wohlbefinden und die Unterrichtsqualität von Biologielehrkräften. Motivationale Orientierung wird hierbei als ein Kompetenzaspekt professioneller Handlungskompetenz von Lehrkräften betrachtet. Eingangs sollen kompetenztheoretische Annahmen dargelegt, die Domänenspezifität von Lehrerkompetenz begründet und anhand dessen die Entstehung des Modells professioneller Lehrerkompetenzen skizziert werden. Darauf aufbauend werden die Kompetenzaspekte des herangezogenen Modells professioneller Handlungskompetenz von Lehrkräften dargelegt und anschließend ein Schwerpunkt auf die motivationale Orientierung gelegt. Im Anschluss wird das Berufswahlmotiv als ein weiterer motivationaler Faktor vorgestellt und eine theoretische Integration in das Modell der motivationalen Orientierung versucht. Abschließend soll ein Überblick über den derzeitigen Forschungsstand zur Lehrerkompetenz dieses Kapitel beenden.
Marvin Milius
Kapitel 3. Wohlbefinden
Zusammenfassung
Der Begriff des Wohlbefindens impliziert ein komplexes Konstrukt, welches in diversen Domänen (z. B. Psychologie) kontextualisiert wird und entsprechend mannigfaltige bedeutungsbezogene Typisierungen erfährt. Unabhängig von seiner domänenspezifischen Kontextualisierung steht das Wohlbefinden in einem engen Verhältnis zum sozialkonstruktivistischen und medizinorientierten Gegenstand der Gesundheit und der damit verbundenen Salutogenese. Eine generische Definition von Gesundheit anhand aktueller Forschungserkenntnisse lässt sich nicht nur durch das Ausbleiben psychischer und physischer Krankheitsmuster kennzeichnen (World Health Organization, 2020), sondern auch durch das Auftreten von positiven Erlebensqualitäten, die unter dem Begriff des Wohlbefindens subsumiert werden.
Marvin Milius
Kapitel 4. Unterrichtsqualität
Zusammenfassung
Die kontinuierliche Schaffung eines schülerorientierten Unterrichtsangebots, die Gestaltung einer lernförderlichen Atmosphäre in Klassen sowie die Vermittlung von Problemlösekompetenzen über die fachlichen Inhalte hinaus sind Schlüsselaufgaben von Lehrkräften. In diesem Zusammenhang bildet ‚Unterrichtsqualität‘ die Effektivität des Instruktionsprozesses ab. Die Erforschung des Unterrichtsprozesses und dessen Wirkung auf den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler steht im Mittelpunkt der Instruktionsforschung.
Marvin Milius
Kapitel 5. Ziele und Forschungsfragen der Arbeit
Zusammenfassung
Anhand des dargelegten theoretischen Hintergrunds sowie des aktuellen Forschungsstands ergeben sich im Kontext motivationaler Kompetenzen (motivationale Orientierung und Berufswahlmotiv) von (Biologie-)Lehrkräften folgende Forschungsdesiderate.
Marvin Milius
Kapitel 6. Design und Methode der Studien
Zusammenfassung
Die aufgezeigten Fragestellungen und Hypothesen werden mithilfe von Daten aus dem DFG geförderten Forschungsprojekt ‚ResohlUt‘ sowie einer ergänzenden Online-Befragung untersucht. Die ResohlUt-Studie ist ein universitätsübergreifendes und interdisziplinäres Projekt zur Untersuchung des Wirkungszusammenhangs zwischen Arbeitsbedingungen, Ressourcen, Wohlbefinden und Unterrichtsqualität von Biologie- und Mathematiklehrkräften. In einer zusätzlichen Online-Befragung wurden Merkmale motivationaler Orientierung (MotOr) erhoben, weshalb im Folgenden zur besseren Unterscheidung von der ‚MotOr-Befragung‘ gesprochen wird. In diesem Kapitel werden das ResohlUt-Projekt sowie die MotOr-Befragung mit Studiendesign und Testdurchführung dargestellt. Darauf folgt eine getrennte Charakterisierung der Stichproben, eine Erläuterung der Auswertungsverfahren und zuletzt die Darstellung der Messinstrumente.
Marvin Milius
Kapitel 7. Ergebnisse der Studie
Zusammenfassung
Im Anschluss an die Darlegung des theoretischen Diskurses und Forschungsstandes, der Ableitung von Forschungsfragen und Hypothesen sowie der Deskription der Studienmethodik ist ausstehend, inwiefern sich die hypothetischen Annahmen empirisch verifizieren lassen. Dazu wird in einem ersten Schritt die Anpassungsgüte der Messmodelle überprüft und diese bei einem unzureichenden Modell-Fit modifiziert. Darauf aufbauend werden die deskriptiven Ergebnisse der erhobenen Variablen analysiert, um daraufhin in einem zweiten Abschnitt mögliche Zusammenhänge zwischen den Variablen zu prüfen. Abschließend erfolgt anhand der Forschungsfragen die Überprüfung der Hypothesen.
Marvin Milius
Kapitel 8. Diskussion der Ergebnisse
Zusammenfassung
Diese Forschungsarbeit zielte darauf ab, den Einfluss motivationaler Orientierung auf das arbeitsbezogene Wohlbefinden und die selbsteingeschätzte Unterrichtsqualität von Biologielehrkräften zu untersuchen. Ein Fokus lag hierbei auf der Untersuchung der Wirkungsweise des lehramtsbezogenen Berufswahlmotives in seiner retrospektiven Konsistenz als eine motivationale Variable sowie im Zusammenspiel mit weiteren motivationalen Faktoren (SWE und LE). In dem folgenden Abschnitt werden zunächst die Ergebnisse zusammenfassend dargestellt und erörtert. Darauf aufbauend wird die Bedeutung motivationaler Kompetenzen für die eigene psychische Gesundheit am Arbeitsplatz Schule sowie das unterrichtliche Handeln und dessen Erfolg herausgearbeitet und mögliche Förderansätze aufgezeigt. Im anschließenden Kapitel sollen potentielle Limitationen der Studie sowohl auf methodischer als auch auf inhaltlicher Ebene benannt werden. Zuletzt werden anhand der Studienergebnisse Implikationen für die Forschungs- und Unterrichtspraxis sowie die (Biologie-)Lehrerbildung abgeleitet und dargelegt.
Marvin Milius
Kapitel 9. Ausblick
Zusammenfassung
Die vorliegende Arbeit hatte zum Ziel, den Wirkungszusammenhang motivationaler Kompetenzen (lehramtsbezogenes Berufswahlmotiv, Selbstwirksamkeitserwartungen und Lehrer-enthusiasmus) auf das arbeitsbezogene Wohlbefinden und die selbsteingeschätzte Unterrichtsqualität bei Biologielehrkräften zu analysieren. Bisherige Studienergebnisse weisen auf eine nicht unerhebliche Bedeutung motivationaler Lehrerkompetenzen für das erfolgreiche und gesunde Unterrichten am Arbeitsplatz Schule hin. Nichtsdestotrotz war der Forschungskorpus zur empirischen und fachspezifischen Überprüfung dieses Wirkungszusammenhangs bei Biologielehrkräften bislang sehr begrenzt. Mithilfe der vorliegenden Studie konnte diesem biologiedidaktischen Forschungsdesiderat in wesentlichen Teilen begegnet werden.
Marvin Milius
Backmatter
Metadaten
Titel
Professionelle Kompetenz von Biologielehrkräften
verfasst von
Marvin Milius
Copyright-Jahr
2022
Electronic ISBN
978-3-658-37590-4
Print ISBN
978-3-658-37589-8
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-37590-4