Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

Prognosen – die statistische Glaskugel?

verfasst von : Björn Christensen, Sören Christensen

Erschienen in: Achtung: Statistik

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Ob das Orakel von Delphi, der Kaffeesatz oder magische Glaskugeln: Der Wunsch, in die Zukunft sehen zu können, treibt die Menschen seit jeher um. Meist sind diese Versuche nicht von Erfolg gekrönt. In der modernen Zeit haben sich in unterschiedlichen Bereichen Prognosen etabliert, die als verlässlicher gelten. In den Nachrichten erfährt man täglich von Wetterprognosen, Konjunkturprognosen und Bevölkerungsprognosen. Viele dieser Prognosen basieren im Kern auf statistischen Methoden. Da aber auch die ausgefeiltesten Methoden nichts an der sprichwörtlichen Grundproblematik ändern, dass Prognosen stets die unsichere Zukunft betreffen, muss man vorsichtig mit diesen umgehen. Andererseits sind fundierte Prognosen fundamental für das Funktionieren moderner Gesellschaften, sodass man sicherlich nicht auf solche verzichten möchte. Gute und schlechte Arten von Prognosen sind in diesem Kapitel dargestellt und werden diskutiert.
Metadaten
Titel
Prognosen – die statistische Glaskugel?
verfasst von
Björn Christensen
Sören Christensen
Copyright-Jahr
2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-45468-8_7

Premium Partner